Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Sebastian Vettel: Man muss auch mal ein Arschloch sein

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sebastian Vettel verrät  

"Man muss auch mal ein Arschloch sein"

21.10.2013, 10:16 Uhr | t-online.de

Sebastian Vettel: Man muss auch mal ein Arschloch sein. Sebastian Vettel tut alles für den Erfolg. (Quelle: imago/Marca)

Sebastian Vettel tut alles für den Erfolg. (Quelle: Marca/imago)

Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel wird seinem Ruf als Ehrgeizling einmal mehr gerecht. In einem Interview mit dem "Playboy" antwortete der 26-Jährige auf die Frage, ob man auf der Rennstrecke ein bisschen Arschloch sein muss: "Nicht nur ein bisschen. Es ist notwendig, denn die anderen machen es genauso. Wer nur Vorfahrt gibt, gewinnt nicht."

Doch damit nicht genug: Der Red-Bull-Pilot verriet zudem, dass er auf seinen Vorteil schaue, obwohl die Konkurrenz dadurch das Nachsehen hätte.

"Natürlich ist Ricciardo ein Rivale"

Dass mit Vettel im Rennen nicht zu Spaßen ist, bekam sein Teamkollege Mark Webber beim diesjährigen Großen Preis von Malaysia zu spüren. Trotz klarer Stallorder, den in Führung liegenden Australier nicht zu überholen, riskierte der Heppenheimer ein gewagtes Manöver und klaute so Webber den Sieg. Vettel behauptete später, er habe die Anweisungen nicht gehört. Er sagte aber auch. "Mark hatte den Sieg nicht verdient."

Auch sein neuer Teamkollege Daniel Ricciardo, der den scheidenden Webber ab nächster Saison ersetzt, kann sich auf einen heißen internen Kampf einstellen. "Ich fahre nicht Formel 1, um mir Freunde zu machen. Natürlich ist er auf der Strecke ein Rivale", erklärte Vettel. "Trotzdem glaube ich, dass wir uns gut verstehen und für das Team alles geben werden."

Zuletzt fünf Siege in Folge

Vettel dominiert derzeit die Formel 1 nach Belieben und rast unbeirrt seinem vierten WM-Titel entgegen. Fünf Siege in Folge feierte er zuletzt - beim nächsten Rennen in Indien am kommenden Sonntag (ab 10.15 Uhr im Live-Ticker bei t-online.de) kann er alles klar machen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal