Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Schalke - BVB vor Revierderby: "Dortmund kommt mit Blut in den Augen"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Vor dem Revierderby  

Santana: "Dortmund kommt mit Blut in den Augen"

25.10.2013, 16:33 Uhr | sid, dpa, t-online.de

Schalke - BVB vor Revierderby: "Dortmund kommt mit Blut in den Augen". Felipe Santana (Quelle: imago/Team 2)

Seit dem Sommer trägt Felipe Santana das Trikot des FC Schalke 04. (Quelle: Team 2/imago)

Der FC Schalke 04 und Borussia Dortmund fiebern dem Revier-Derby in der Bundesliga (Samstag, ab 15.15 Uhr im t-online.de Live-Ticker) entgegen. "Dortmund kommt mit Blut in den Augen. Sie haben die letzten beiden Spiele gegen Schalke 1:2 verloren. Jetzt brennt der BVB auf Revanche. Wenn ich Samstag spiele, werde ich alles tun, um sie zu stoppen", sagte Schalkes Innenverteidiger Felipe Santana, der im Sommer für eine Millionen vom BVB gekommen war, der "Bild"-Zeitung. Klopp sei wie ein Vater für ihn gewesen, doch all das zähle im Derby nun nicht, so Santana.

Auch sein Trainer ist sich der Brisanz bewusst. "Dass dieses Spiel etwas Besonderes ist, weiß jeder. Das spüre ich überall", sagte sein Trainer Jens Keller. Auch Kellers BVB-Kollege Jürgen Klopp erwartet bei der Neuauflage des Klassikers ein "hochintensives, leidenschaftliches und idealerweise faires Spiel".

Schalke geht trotz der deutlichen 0:3-Niederlage in der Champions League gegen Chelsea und dem Acht-Punkt-Rückstand auf Dortmund optimistisch in die Partie. "Im Derby gibt es keine Favoritenrolle", sagte S04-Sportdirektor Horst Heldt. Keller setzt auf "die eigenen Derby-Gesetze" und die beiden 2:1-Erfolge, die Schalke in der vorigen Spielzeit gegen den BVB erringen konnte. Dortmund will die Schmach der jüngsten Niederlagen gegen Schalke tilgen. "Das war der Schatten, der über der vergangenen Saison lag. Das Bedürfnis, Wiedergutmachung zu leisten, ist sehr ausgeprägt", sagte Klopp.

Klopp lobt die Schalker in den höchsten Tönen

Dortmund hat mit den Königsblauen noch eine Rechnung offen.

Dortmund hat mit den Königsblauen noch eine Rechnung offen.


Champions League ist abgehakt

Alle BVB-Profis, die am 2:1-Sieg in der Champions League beim FC Arsenal beteiligt waren, stehen auch gegen Schalke zur Verfügung. Den Triumph in der Königsklasse hat der Dortmunder Coach allerdings abgehakt. "Das Derby wird ebenso wie für Schalke auch für uns ein ganz anderes Spiel", meinte Klopp.

Gleichwohl warnte der BVB-Trainer seine Spieler vor hitzigen Aktionen: "Übermotivation hilft in keinem Fußballspiel. Wir müssen hart arbeiten, um an ein gutes Ergebnis zu gelangen. Das wird kein einfaches Unterfangen», sagte Klopp. Schalke habe eine hohe Qualität: "Die Offensive der Blauen halte ich für extrem gut besetzt."

Respekt vor Boateng

Anders als gegen Chelsea wird der ehemalige Dortmunder Kevin-Prince Boateng nach überstandener Kniereizung im Derby wohl nicht als Sturmspitze der Schalker auflaufen. Keller wollte sich allerdings noch nicht darauf festlegen, ob Boateng auf seine angestammte Position im Mittelfeld zurückkehrt: "Nach dem Einsatz gegen Chelsea ist Kevin wieder einen Schritt weiter. Wo er zum Einsatz kommt, müssen wir schauen."

Klopp hat selbst vor einem angeschlagenen Boateng großen Respekt. "Er ist auf Schalke eingeschlagen wie eine Bombe. Und dass er ein sehr guter Fußballer ist, steht außer Frage", sagte der 46-Jährige. Boateng ist jedenfalls heiß auf das Spiel. "In diesem Spiel kann man unsterblich werden. Das ist ein Anreiz auch für mich. Ich habe die Derbys in Mailand gespielt. Aber das hier ist für einen in Deutschland geborenen Fußballer einfach das Riesen-Spiel. Da geht es um alles", sagte der Mittelfeldspieler, der 2009 bereits ein Derby bestritten hat, damals noch im Trikot der Gelb-Schwarzen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal