Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Transfermarkt-News: ter Stegen sagt Gladbach ab, Mainz hat neuen Keeper

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Transfermarkt-Ticker  

ter Stegen sagt Gladbach ab, Mainz hat neuen Keeper

06.01.2014, 16:42 Uhr | sid, dpa, t-online.de

Transfermarkt-News: ter Stegen sagt Gladbach ab, Mainz hat neuen Keeper. Gladbach-Torwart Marc-Andre ter Stegen hat seinen Vertrag nicht verlängert.  (Quelle: imago/Jan Huebner)

Gladbach-Torwart Marc-Andre ter Stegen hat seinen Vertrag nicht verlängert. (Quelle: Jan Huebner/imago)

Im Januar ist das Wechselfenster im Fußball wieder geöffnet. Dann ist auf dem Transfermarkt wieder viel los. Schnappt sich ein großer Klub noch einen Star? Welcher Verein sucht nach der Hinrunde nach Verstärkungen? Welcher Spieler verlängert seinen Vertrag und wer ist bei welchem Verein im Gespräch? t-online.de gibt einen Überblick im Transfermarkt-Ticker.

+++ ter Stegen gibt Gladbach einen Korb +++

Im Wechselpoker um Borussia Mönchengladbachs Torhüter Marc-Andre ter Stegen könnte eine Vorentscheidung gefallen sein. Der U21-Nationalkeeper wird das Angebot der Fohlen zur Verlängerung seines 2015 auslaufenden Vertrags nicht annehmen und den Klub zum Ende der Saison wohl verlassen. Dies teilte der Torhüter den Borussia-Verantwortlichen vor dem Trainingsauftakt mit. Sportdirektor Max Eberl sagte mit Blick auf ter Stegens Zukunft: "Ich gehe davon aus, dass er zu dem Klub wechseln wird, der in den Medien kursiert." Seit Wochen wird über einen Wechsel des Torhüters zum spanischen Meister FC Barcelona spekuliert. Ein konkretes Angebot gebe es aber noch nicht, so Eberl, der sich bei einem Wechsel im Sommer wohl mit einer zweistelligen Ablösesumme trösten könnte.

+++ Mainz 05 verpflichtet Nationaltorhüter +++

Der FSV Mainz 05 heizt den Konkurrenzkampf im Tor weiter an. Die Rheinhessen haben den kroatischen Nationaltorhüter Dario Kresic verpflichtet. Das teilte der Klub am Montag mit. Der 29-Jährige wechselt ablösefrei von Lokomotive Moskau nach Mainz und erhält einen Vertrag bis Saisonende mit einer Option auf einen Anschlusskontrakt bis Juni 2016. Trainer Thomas Tuchel hatte kurz vor Weihnachten den langjährigen Stammtorhüter Heinz Müller aussortiert. In Loris Karius, Christian Wetklo und Christian Mathenia stehen neben Neuzugang Kresic aber noch drei Torhüter im Kader, deren Verträge allesamt im Sommer auslaufen.

Transfermarkt 
Kauflust von Chelsea bis Paris St. Germain

Diese Transfers könnten im Winter über die Bühne gehen. Video

+++ Bayer-Hoffnungen auf Verbleib von Sam schwinden +++

Rudi Völler hat keine große Hoffnung mehr, dass Sidney Sam Bayer Leverkusen über die aktuelle Saison hinaus erhalten bleibt. "Wir sind sehr weit auseinander", sagte der Bayer-Sportchef. Der Verein sei mit dem Nationalspieler und dessen Berater in ständigen Gesprächen. Diese würden auch während des Trainingslagers in Lagos (Portugal) weitergeführt, ergänzte Völler. Nach Informationen des "Express" soll der Bayer-Versuch, Sam doch noch zum Verbleib in Leverkusen zu bewegen, gescheitert sein. Demnach würde der 25-Jährige nach dieser Saison für eine festgeschriebene Ablösesumme von 2,45 Millionen Euro zum Ligakonkurrenten Schalke 04 wechseln.

+++ Köln verleiht Przybylko nach Bielefeld +++

Zweitligist 1. FC Köln hat Stürmer Kacper Przybylko bis zum Saisonende an Ligarivale Arminia Bielefeld zurückverliehen. Der 20 Jahre alte Stürmer war im Januar 2012 von den Ostwestfalen zum FC gewechselt und bestritt seitdem 25 Pflichtspiele (zwei Tore). Hinter Ex-Nationalspieler Patrick Helmes und Anthony Ujah kam er zuletzt jedoch nicht mehr zum Zug. Keine Zukunft beim FC hat derweil der ehemalige Torjäger Milivoje Novakovic. Der 34 Jahre alte Slowene, der bis Sommer 2014 in Köln unter Vertrag steht und seit eineinhalb Jahren zu Shimizu S-Pulse nach Japan verliehen war, ist nach Angaben des Klubs zunächst bis zum 12. Januar freigestellt.

+++ Werder will für Hunt tief in die Tasche greifen +++

Werder Bremen kämpft weiter um eine Vertragsverlängerung mit Offensivspieler Aaron Hunt und würde dafür sogar den eingeschlagenen Sparkurs verlassen. "Ich werde bis an die Schmerzgrenze gehen", sagte Sportdirektor Thomas Eichin dem "kicker". Nach Informationen der "Kreiszeitung Syke" will der Manager keine Kürzungen am Gehalt des 27-Jährigen vornehmen, das bei 2,6 Millionen Euro pro Jahr liegen soll. "

+++ Albert Streit wechselt zu Fortuna Köln +++

Rund fünf Monate nach seiner Suspendierung beim Viertligisten Viktoria Köln hat der langjährige Fußball-Profi Albert Streit beim Stadt- und Ligarivalen Fortuna Köln angeheuert. Der 33-Jährige will mit dem Tabellenführer der Regionalliga West den Aufstieg in die 3. Liga schaffen. Streit hatte vor seinem glücklosen Engagement bei Viktoria Köln für Eintracht Frankfurt, den VfL Wolfsburg, den 1. FC Köln, Schalke 04, den Hamburger SV und Alemannia Aachen gespielt.

+++ Diego will bis Sommer in Wolfsburg bleiben +++

Mittelfeldregisseur Diego will seinen im Sommer auslaufenden Vertrag beim VfL Wolfsburg erfüllen. Einen Wechsel im Januar schloss der brasilianische Fußball-Profi im "kicker"-Interview aus. "Ich bleibe mindestens bis zum Saisonende", versicherte Diego. Das weitere Vorgehen sei mit VfL-Manager Klaus Allofs abgesprochen. "Er hat mir gesagt, dass Ende Januar oder Anfang Februar eine Entscheidung über meine Zukunft fallen soll. Ich warte bis dahin und werde dann sehen, wie der Club denkt", berichtete Diego.

+++ Eintracht Frankfurt zieht Verstärkung an Land +++

Eintracht Frankfurt hat sich nach dem früheren Wolfsburger Alexander Madlung zusätzlich mit Tobias Weis vom Liga-Konkurrenten 1899 Hoffenheim verstärkt. Dies bestätigte der Klub am Rande des Hallenturniers um den FrankfurtCup. Ex-Nationalspieler Weis gehörte bei den Kraichgauern zur umstrittenen Trainingsgruppe 2 um Torhüter Tim Wiese. Weis kommt nach Informationen des "kicker" leihweise bis zum Saisonende nach Frankfurt und wird am Dienstag zum Trainingsauftakt in der Mainmetropole erwartet.

+++ Union Berlin testet Ägypter +++

Zweitligist 1. FC Union Berlin wird zum Trainingsauftakt am 9. Januar den 17 Jahre alten ägyptischen Angreifer Abdallah Gomaa testen. Das Talent vom ägyptischen Erstligisten Enppi Klub Kairo soll nach Angaben des Hauptstadt-Vereins auch mit ins Trainingslager nach Spanien (14.bis 21. Januar) fliegen. Zum Trainingsauftakt erwartet Trainer Uwe Neuhaus auch Björn Jopek nach langer Zwangspause zurück. Der offensive Mittelfeldspieler hatte sich im letzten Spiel der vergangenen Saison gegen den VfL Bochum (1:2) unglücklich das linke Knie verdreht und einen Kreuzbandriss erlitten.

+++ Werder Bremen will für Aaron Hunt tief in die Tasche greifen +++

Werder Bremen kämpft weiter um eine Vertragsverlängerung mit Offensivspieler Aaron Hunt und würde dafür sogar den eingeschlagenen Sparkurs verlassen. "Ich werde bis an die Schmerzgrenze gehen", sagte Sportdirektor Thomas Eichin dem "kicker". Nach Informationen der "Kreiszeitung Syke" will der Manager keine Kürzungen am Gehalt des 27-Jährigen vornehmen, das bei 2,6 Millionen Euro pro Jahr liegen soll.

+++ BVB will Klarheit wegen Gündogan +++

Nach dem feststehenden Wechsel von Torjäger Robert Lewandowski zum FC Bayern München will Borussia Dortmund möglichst schnell Klarheit über den weiteren Verbleib von Leistungsträger Ilkay Gündogan. Dem "kicker" sagte Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke, man wolle auf eine "zeitnahe" Entscheidung drängen. Der Vertrag zwischen dem Champions-League-Finalisten von 2013 und Gündogan läuft 2015 aus. Manager Michael Zorc sagte, man wisse in Dortmund, dass der Nationalspieler für andere Vereine interessant sei.

+++ Metzelder glaubt an Mandzukic-Abgang +++

Christoph Metzelder rechnet derweil mit dem Abgang von Bayern-Stürmer Mario Mandzukic. "Das ist eine Konkurrenzsituation, die sich Mandzukic genau anschauen wird. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass er die Bayern im nächsten Jahr verlassen wird", sagte Metzelder dem Sport-Nachrichtensender Sky Sport News HD.

+++ Kreuzer glaubt an Calhanoglu-Verbleib +++

Mittelfeldjuwel Hakan Calhanoglu steht vor einer Vertragsverlängerung beim Hamburger SV.  "Es sieht sehr gut aus. Wir sind auf einem guten Weg, sind uns nähergekommen. Ich denke, Hakan wird noch länger bei uns bleiben", sagte Sportdirektor Oliver Kreuzer auf dem Weg ins Trainingslager in Abu Dhabi. Calhanoglu steht bei den Norddeutschen derzeit bis 2016 unter Vertrag und soll bis 2018 verlängern. "Ich fühle mich wohl und möchte natürlich bleiben", sagte der gebürtige Mannheimer, der von türkischen Spitzenklubs umworben ist.

+++ Löwen holen Japaner +++

Zweitligist TSV 1860 München steht vor der Verpflichtung des japanischen Nationalspielers Yuya Osako. "Ich bin sehr optimistisch, dass der Transfer klappt", sagte 1860-Trainer Friedhelm Funkel der "Bild"-Zeitung. Laut der "tz" soll der Angreifer, der noch beim japanischen Rekordmeister Kashima Antlers unter Vertrag steht, bereits den Medizincheck bei den Löwen bestanden haben.

+++ Hleb geht in die Türkei +++

Der sportliche Abstieg von Aleksandr Hleb geht weiter. Der Mittelfeldspieler, der schon für Arsenal London und den FC Barcelona auflief, wechselt Medienberichten zufolge vom weißrussischen Klub BATE Borisov zu Torku Konyaspor. Der 32-jährige Ex-Stuttgarter unterschreibt beim türkischen Erstligisten einen Halbjahres-Vertrag. Hleb stand seit 2012 bei BATE Borisov unter Vertrag.

+++ Wolfsburg verliert weiteres Supertalent +++

Nach Julian Brandt, der den VfL Wolfsburg zum Jahreswechsel in Richtung Bayer Leverkusen verlassen hat, steht mit Federico Palacios-Martinez der nächste überragende Nachwuchsspieler vor dem Absprung. Der beste Torjäger der gesamten A-Junioren-Bundesliga wird zu Drittligist RB Leipzig gehen, wie der "kicker" berichtet. Offen ist nur noch der Zeitpunkt des Transfers.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal