Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Extrem-Surfen: Cotton reitet die wohl größte Welle aller Zeiten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

30 Meter hoch  

Cotton reitet die wohl größte Welle aller Zeiten

05.02.2014, 11:08 Uhr | t-online.de

Extrem-Surfen: Cotton reitet die wohl größte Welle aller Zeiten. Schaulustige und Kamerateams beobachten Andrew Cotton beim Wellenreiten vor der portugiesischen Küstenstadt Nazaré. (Quelle: imago/ZUMA Press)

Schaulustige und Kamerateams beobachten Andrew Cotton beim Wellenreiten vor der portugiesischen Küstenstadt Nazaré. (Quelle: ZUMA Press/imago)

Mensch gegen Naturgewalt: Dieses ungleiche Duell suchen Surfer immer wieder und begeben sich dabei freiwillig in Lebensgefahr. Auch Andrew Cotton gehört dazu. Vor der portugiesischen Küstenstadt Nazaré ritt der Brite nun eine Welle, die Augenzeugen zufolge auf rund 30 Meter geschätzt wurde - es wäre womöglich ein neuer Rekord im Extrem-Surfen. Gewissheit wird es erst im März geben.

Ritt auf Monsterwelle 
Macht sich Surfer Andrew Cotton hier unsterblich?

Die Surf-Szene diskutiert, ob diese Aktion einen neuen Weltrekord bedeutet. Video

"Es war an der Grenze zum Unsurfbaren. Absolut einschüchternd, wellig und weit von einer perfekten Session entfernt", sagte der 34-Jährige hinterher dem britischen Fernsehsender BBC. "Es war so stürmisch, dass wir kaum mit dem Jetski raus konnten. Fast hätten wir nicht surfen können. Es war schon grenzwertig."

Nazaré gilt als einer der beliebtesten Spots für die Extrem-Surfer, die rund um die Welt reisen um die perfekte Welle zu erwischen. Bereits im Oktober 2013 der Brasilianer Carlos Burle vor Nazaré eine Riesenwelle, die von Beobachtern auf rund 30 Meter geschätzt wurde. Die "Daily Mail" berichtete damals von einer Höhe von bis zu 100 Fuß (30,48 Meter).

Im März könnte der Weltrekord wackeln

Bisheriger Weltrekordhalter ist der Amerikaner Garrett McNamara, ein Freund von Cotton, der vor Nazaré im Jahr 2011 eine 28 Meter hohe Welle erwischte und nach Informationen des "Daily Mirror" in den vergangenen Tagen ebenfalls eine 30-Meter-Welle geritten haben soll.

Da die exakten Ausmaße der Riesenwellen immer erst nachträglich bestimmt werden, bleibt es spannend ob und an wen der neue Weltrekord gehen wird. Einmal im Jahr bestimmen Juroren des "Billabong XXL Global Big Wave"-Award anhand von Fotos und Videoaufnahmen die offizielle Höhe der Wellen, die jeweils im abgelaufenen Jahr gesurft wurden. Der Award wird dieses Jahr im März vergeben.

  • Mehr zu den Themen:
  • Sport
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video


Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal