Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Olympia 2014: Polens Skilanglauf-Star Justyna Kowalczyk läuft mit Fußbruch

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bestätigung auf Facebook  

Polens Skilanglauf-Star Justyna Kowalczyk läuft mit Fußbruch

10.02.2014, 09:46 Uhr | dpa, sid

Olympia 2014: Polens Skilanglauf-Star Justyna Kowalczyk läuft mit Fußbruch. Polens Langlauf-Ass Justyna Kowalczyk beim Skiathlon in Sotschi. Rechts die Röntgenaufnahme ihres gebrochenen Fußes. (Quelle: dpa/Facebook)

Polens Langlauf-Ass Justyna Kowalczyk beim Skiathlon in Sotschi. Rechts die Röntgenaufnahme ihres gebrochenen Fußes. (Quelle: dpa/Facebook)

Polens Skilanglauf-Star Justyna Kowalczyk hat sich bereits vor den Olympischen Spielen 2014 in Sotschi einen Fußbruch zugezogen. Dies gab die Vancouver-Olympiasiegerin über 30 Kilometer nun auf ihrer Facebook-Seite bekannt und bestätigte damit entsprechende Gerüchte. Dennoch will die 31-Jährige, die am vergangenen Samstag im Skiathlon trotz ihrer Verletzung Sechste geworden war, die weiteren Rennen in Sotschi wie geplant bestreiten.

"Hier das Röntgenbild von meinem Fuß - ein vielschichtiger Bruch. Viele Grüße an alle 'Experten'", schrieb Kowalczyk und postete das entsprechende Bild auf ihrer Profil-Seite. Zudem teilte sie mit: "Beruhigt euch, ich laufe weiter!"

Altkanzler im Deutschen Haus 
Schröder kritisiert Umgang mit Olympia

Der dem Kreml nahestehende Ex-Regierungschef übt Medienschelte. Video

Sturz im Skiathlon verhindert Podestplatz

Zunächst hatte die Polin eine genaue Diagnose ihrer Fußverletzung abgelehnt, "weil es mich mental beeinträchtigen könnte". Im Skiathlon hatte sich Kowalczyk in guter Form präsentiert, allerdings durch einen Sturz beim Skiwechsel zur Halbzeit den Anschluss an die Spitze verloren.

Teamsprecher: Verletzung ist "nicht so schwer"

Die Olympiasiegerin von 2010 und viermalige Gesamtweltcup-Siegerin hatte sich die kleine Fraktur in ihrem linken Fuß bereits im Januar zugezogen. Teamsprecher Henryk Urbas sagte, Kowalczyks Verletzung sei "nicht so schwer. Unsere Behandlung wird ihr helfen, um für den nächsten Start fit zu werden". Das zweite Rennen steht für die Polin über 10 Kilometer klassisch an - ihre Paradedisziplin.

Bereits vor einer Woche beim letzten Weltcup vor Olympia in Toblach war Kowalczyk nicht im Vollbesitz ihrer Kräfte gewesen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video


Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal