Sie sind hier: Home > Sport >

Olympia 2014: Eric Frenzel holt Gold in Nordischer Kombination in Sotschi

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Triumph in der Kombination  

Kombinierer Eric Frenzel sichert sich die Goldmedaille

12.02.2014, 14:54 Uhr | t-online.de

Olympia 2014: Eric Frenzel holt Gold in Nordischer Kombination in Sotschi. Eric Frenzel  (Quelle: dpa)

Eric Frenzel ist am Ziel seiner Träume. (Quelle: dpa)

Kombinierer Eric Frenzel hat bei den Olympischen Spielen in Sotschi gleich im ersten Rennen die ersehnte Goldmedaille gewonnen. Der Dominator des Weltcup-Winters setzte sich nach einem Sprung von der Normalschanze und zehn Kilometern in der Langlauf-Loipe vor Akito Watabe aus Japan durch. Bronze ging an den Norweger Magnus Krog.

"Es ist einfach ein unbeschreibliches Gefühl, den Traum von Gold wahr gemacht zu haben. Dass es gleich beim ersten Mal geklappt hat, ist unglaublich", sagte Frenzel. Für ihn könnte es der Auftakt olympischer Festspiele gewesen sein: Im Einzel von der Großschanze am Dienstag ist der Sachse ebenso Topfavorit wie zwei Tage später mit dem deutschen Team. Das erste Gold, sagte Frenzel, "das nimmt sehr viel Last, aber natürlich will ich trotzdem weiter angreifen, es kann noch mehr herausspringen."

Auch die anderen deutschen Starter lieferten gute Ergebnisse ab. Johannes Rydzek wurde Sechster, Fabian Rießle und Tino Edelmann landeten auf den Plätzen acht und neun.

UMFRAGE
Wie viele Medaillen holen die deutschen Olympioniken in Sotschi?

Der Bundestrainer jubelt

Frenzel hatte bereits nach dem Springen (103 Meter) in Führung gelegen und war einen Großteil der Langlaufstrecke an der Seite des Sprung-Zweiten Akito Watabe gelaufen. Dann setzte er sich kurz vor dem Ziel entscheidend ab. Auf der extrem anspruchsvollen Schleife machten vor allem der Norweger Magnus Moan und der Italiener Alessandro Pittin zwar viel Druck und verkürzten den Rückstand, doch an Frenzel und Watabe konnten sie nicht mehr heranlaufen.

"Es ist genau so gelaufen wie erhofft. Großartig", freute sich Bundestrainer Hermann Weinbuch über den Triumph seines Vorzeige-Athleten. "Ein Hund ist er schon, so einen rauszuhauen", sagte Weinbuch.

Die deutschen Kombinierer waren nach dem Rennen hochzufrieden. "Es war ein cooles Rennen. Es war ein geniales Feeling, da ganz vorne mitzumischen", sagte Rydzek. Auch war happy: "Es war ein richtig geiles Rennen. Auf den letzten paar hundert Metern haben leider die Kräfte gefehlt."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
50,- € "Wohnachtsgeld"* oder Gratisversand* für Sie
exklusiv im Onlineshop auf Höffner.de
Shopping
Das ideale Geschenk – NIVEA Eau de Toilette
bis 18.12.versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Die neuen Teufel Sound-Superhelden zu Top-Preisen
Heimkino, Portable, Kopfhörer und mehr
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017