Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Schiedsrichter Michael Weiner erleidet Achillessehnenriss

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Assistent muss übernehmen  

Schiedsrichter Michael Weiner erleidet Achillessehnenriss

29.03.2014, 18:41 Uhr | t-online.de, sid

Schiedsrichter Michael Weiner erleidet Achillessehnenriss. Schiedsrichter Michael Weiner (Quelle: AP/dpa/Picturealliance/augenklick/GES)

Schiedsrichter Michael Weiner (li.) humpelt in der 75. Minute vom Platz, BVB-Coach Klopp schaut zu. (Quelle: Picturealliance/augenklick/GES/AP/dpa)

Der deutsche Schiedsrichter Michael Weiner hat sich beim Bundesliga-Spiel zwischen dem VfB Stuttgart und Borussia Dortmund (2:3) einen Riss der Achillessehne zugezogen und soll kurzfristig in Stuttgart operiert werden. Das ergab die erste Diagnose nach dem Abpfiff. Er musste eine Viertelstunde vor Ende der Partie die Leitung an seinen Assistenten Norbert Grudzinski abgeben, der zuvor als Vierter Offizieller eingesetzt war.

Der 45-jährige Weiner war in der 75. Minute zunächst aufgrund einer vermeintlichen Wadenzerrung vom Platz gehumpelt und hatte sich vom Dortmunder Mannschaftsarzt Dr. Markus Braun behandeln lassen. Fortan übernahm er nur noch das Amt des Vierten Offiziellen. Mike Pickel rückte dafür an die Seitenlinie.

Weiner weicht Schuss von Reus aus

Was war genau passiert? Weiner wollte in der 73. Minute einem Schuss des dreimaligen Torschützen Marko Reus ausweichen und machte einen langen Ausfallschritt. Dabei zog sich der Referee vermutlich den schmerzhaften Achillessehnenriss sowie eine Wadenzerrung im linken Bein zu und konnte nicht weiterlaufen. Seine Wade wurde bandagiert.

"Das haben wir alles schon erlebt", sagte BVB-Trainer Jürgen Klopp mit Blick auf den Schiri-Wechsel. "Aber dass es ein Achillessehnenriss ist, das ist natürlich hart."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal