Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Bayern-Coach Pep Guardiola verteidigt seine Rotation

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Pleite in Augsburg  

Bayern-Coach Pep Guardiola verteidigt seine Rotation

05.04.2014, 20:32 Uhr | t-online.de, dpa

Bayern-Coach Pep Guardiola verteidigt seine Rotation. Pep Guardiola verlor mit dem FC Bayern sein erstes Spiel in der Bundesliga. (Quelle: Reuters)

Pep Guardiola verlor mit dem FC Bayern sein erstes Spiel in der Bundesliga. (Quelle: Reuters)

Es ist passiert. Nach 53 Spieltagen am Stück hat es eine deutsche Ligamannschaft wieder geschafft die "Super-Bayern" von Pep Guardiola als Verlierer vom Platz zu schicken. Was vorher Mannschaften wie Dortmund, Schalke oder Leverkusen nicht gelang, vollbrachte der kleine FC Augsburg. Pep Guardiola machte es den Schwaben am 29. Spieltag aber auch deutlich leichter als den vorigen Gegnern. Statt geballter Star-Power setzte der Spanier mehr auf das Projekt "Jugend forscht".

Neben den beiden Startelf-Debütanten Mitchell Weiser und Ylli Sallahi, stand auch Pierre-Emilie Höjbjerg in der Anfangself. Franck Ribéry, Philipp Lahm und Arjen Robben nahm Pep Guardiola gar nicht erst mit in die Fuggerstadt. "Wir haben das Spiel schon ernst genommen", versicherte Manuel Neuer trotz der Personalrochade.

Kritik an seiner Aufstellung wollte Guardiola nach Spielende dann auch nicht zulassen: "Es wäre ein großer Fehler zu denken, wir hätten wegen der jungen Spieler verloren", betonte der 43-Jährige. "So ist es im Fußball: Manchmal gewinnt und manchmal verliert man." Sagte es und schob direkt hinterher, was momentan sowieso das Einzige ist, was für die Bayern in diesen April-Tagen zählt: "Wir akzeptieren das und müssen uns schnellstmöglich auf Manchester United konzentrieren."

Spiel in Manchester wichtiger

Dass die Bayern die Bundesliga nach der Titelverteidigung nicht mehr so ernst nehmen würden, war bereits nach dem 3:3 im Heimspiel gegen Hoffenheim klar. Nach dem hart erkämpften 1:1 in Manchester unter der Woche schien den Spielern von Pep Guardiola die Partie in Augsburg nun sogar mehr als ungelegen.

Der Mister selbst hatte vor der Begegnung bei den in dieser Saison stark aufspielenden Augsburgern gar eingeräumt, dass es ihm "leid tun würde. Das Spiel in Augsburg ist wichtig, aber das Spiel gegen Manchester ist wichtiger. Mein Kopf ist schon bei dem Spiel."

Rückstand zur Pause schmeichelhaft

Diese Einstellung hatten alle Bayern - mit Ausnahme von Neuer - bereits auf dem Platz gezeigt. Der FC Augsburg war den Bayern schon in der ersten Hälfte überlegen. Nach einem deutlichen Chancenplus gelang Sascha Mölders in der 31. Minute, nach glänzender Vorarbeit von Daniel Baier, der verdiente Führungstreffer. Für die Bayern war der Rückstand sogar schmeichelhaft. 

Nach der Pause erhöhte der Meister, auch bedingt durch die Einwechslungen von Mario Götze und Thomas Müller, den Druck. Zum Ausgleichstreffer reichte es dennoch nicht mehr.

Die Bayern haben andere Ziele

Den Bayern war es egal. Siegesserie hin oder her, die Münchner haben in dieser Saison nun andere Ziele. Auch deswegen betonte Manuel Neuer nach Spielende nochmal, was beim Rekordmeister momentan über allem steht: "Am Mittwoch geht's gegen Manchester, alles andere ist egal."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal