Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Bundesliga: FC Bayern quält sich zum Sieg beim Letzten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FC Bayern quält sich zum Sieg  

Bittere Heimniederlage für den Hamburger SV

19.04.2014, 20:01 Uhr | t-online.de

Bundesliga: FC Bayern quält sich zum Sieg beim Letzten. René Adler kassiert eine Pleite mit dem HSV. (Quelle: dpa)

René Adler kassiert eine Pleite mit dem HSV. (Quelle: dpa)

Die Talfahrt des Hamburger SV nimmt einfach kein Ende: Im Topspiel des 31. Spieltags unterlag der HSV dem VfL Wolfsburg mit 1:3 (0:2) und befindet sich weiter in akuter Abstiegsgefahr. Ivan Perisic (2. Minute), Kevin de Bruyne (42.) und Ivica Olic (49.) erzielten die Treffer für die Wölfe, Ivo Ilicevic (58.) machte den Ehrentreffer für das Slomka-Team.

Noch ist nichts verloren, denn es sind noch neun Punkte zu vergeben und die Hanseaten stehen auf Relegationsplatz 16, zumindest bis Sonntagabend. Doch bei Siegen der Konkurrenz aus Stuttgart (gegen Schalke) und Nürnberg (gegen Leverkusen) wird es richtig eng für den Bundesliga-Dino.

FC Bayern quält sich zum Sieg beim Letzten

Der alte und neue Meister schleppt sich derweil mit Müh' und Not ins Ziel: Der FC Bayern hat sich ein 2:0 (0:0) bei Eintracht Braunschweig erkämpft. Dabei erwies sich das Schlusslicht durchweg als das bissigere und zweikampfstärkere Team, doch die Münchner schlugen in Form von Claudio Pizarro (76.) und Mario Mandzukic (87.) eiskalt zu.

Borussia Dortmund besiegte in einer turbulenten und unterhaltsamen Partie den FSV Mainz 05 mit 4:2 (2:1). Dabei fightete sich die Mannschaft von Trainer Thomas Tuchel zweimal ins Spiel zurück, hatte jedoch keine Antwort mehr auf den Treffer von Lukasz Piszczek (57.). Marco Reus stellte per Elfer den Endstand her (79.).

Freiburg dreht Spiel gegen Gladbach

Im Tabellenkeller erarbeitete sich der SC Freiburg beim 4:2 (0:1) gegen Borussia Mönchengladbach einen wichtigen Sieg. Patrick Herrmann hatte die Fohlenelf früh in Führung gebracht (9.), Admir Mehmedi (51.) glich für den SC aus. Oliver Baumann hielt einen Elfmeter von Filip Daems (65.), dann legte Freiburg nach der Gelb-Roten Karte gegen Gladbachs Granit Xhaka richtig los: Oliver Sorg (71.), Vladimir Darida (72.) und wiederum Mehmedi (87.) stellten die Weichen auf Sieg, der Treffer von Havard Nordtveit blieb ohne Bedeutung (89.). Mit nun 35 Punkten sind die Breisgauer als 13. zwar noch nicht gerettet, haben aber sehr gute Karten im Abstiegskampf.

Salihovic verballert Punktgewinn in Bremen

Werder Bremen zeigte sich nach der Pleite in Mainz erholt und kam zu einem verdienten 3:1 (1:1)-Erfolg über 1899 Hoffenheim. Kevin Volland brachte die Kraichgauer schon in der 3. Minute in Front. Philipp Bargfrede (18.) und Santiago Garcia (78.) trafen für die Bremer, Sejad Salihovic scheiterte mit einem Elfmeter an Raphael Wolf. Den Endstand stellte Nils Petersen her (90.+3).

Der FC Augsburg und Hertha BSC trennten sich 0:0.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal