Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Fernando Alonso wechselt angeblich von Ferrari zu McLaren

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Weg frei für Vettel?  

Medien: Alonso vor Wechsel zu McLaren

04.11.2014, 10:23 Uhr | t-online.de

Fernando Alonso wechselt angeblich von Ferrari zu McLaren. Freude bei Sebastian Vettel (links): Nach Alonsos Weggang zu McLaren dürfte er seinen Wechsel zu Ferrari nun bald offiziell verkünden. (Quelle: imago/LAT Photographic)

Freude bei Sebastian Vettel (links): Nach Alonsos Weggang zu McLaren dürfte er seinen Wechsel zu Ferrari nun bald offiziell verkünden. (Quelle: LAT Photographic/imago)

Die Spekulationen haben offenbar ein Ende: Nach einem Bericht der BBC ist eine Rückkehr von Ferrari-Pilot Fernando Alonso zu McLaren so gut wie perfekt. Demnach hat sich der Spanier mit dem Traditionsrennstall auf einen Zweijahresvertrag ab 2015 geeinigt mit einer Option auf eine weitere Saison. Der Vertrag sei zwar noch nicht in allen Details ausgehandelt, allerdings wäre es laut "BBC" ein "Schock", sollte Alonso nicht zu McLaren wechseln.

Zuletzt hatte es geheißen, Alonso könne bei Ferrari bleiben oder sogar ein Jahr Pause machen, um dann 2016 bei Mercedes einzusteigen. Nun also wieder das McLaren-Team, für das Alonso schon 2007 fuhr. "Ich habe in meinem Kopf einen sehr ambitionierten Plan für meine Zukunft. Ich bin extrem glücklich - alle Dinge sind in den letzten zwei oder drei Monaten exakt nach Plan verlaufen", wird der 33-Jährige von "motorsport-magazin.com" zitiert.

Vettel-Wechsel schon bald offiziell?

Mit den nun offenbar geklärten Vertragsverhältnissen bei Alonso dürfte auch der Weg frei sein für einen Wechsel von Sebastian Vettel zu Ferrari. Nachdem der Weltmeister vor einigen Wochen seinen Abschied von Red Bull erklärt hat, gilt als sicher, dass er in der nächsten Saison für die Scuderia Gas gibt.

UMFRAGE
Findet Sebastian Vettel bei Ferrari wieder zu alter Stärke zurück?

Bislang konnte Vettel den Wechsel aber nicht offiziell verkünden, weil Alonsos Zukunft noch nicht geklärt war. Angeblich feilschte der zweimalige Weltmeister mit Ferrari noch um eine Abfindung in Höhe von 50 Millionen Euro. Ob er diese nun bekommt, ist nicht bekannt.

Wer muss gehen: Button oder Magnussen?

Wer bei McLaren nun für Alonso das Cockpit räumen muss, ist ebenfalls noch nicht geklärt. Routinier Jenson Button, der zwei Rennen vor Saisonende 94 WM-Punkte auf dem Konto hat, soll beim vergangenen Grand Prix in Austin schon neue Teile für 2015 getestet haben. Als Zeichen für eine Vertragsverlängerung muss dies aber nicht gedeutet werden.

Experten sehen vielmehr den 22-jährigen Kevin Magnussen (53 Zähler) als zukünftigen Teamkollegen von Alonso. Der dänische Youngster gilt als Hoffnungsträger beim McLaren-Rennstall, der im nächsten Jahr mit Honda-Motoren durchstarten will. "Ich bin jung und habe noch viel anzubieten. Ich glaube an die Zukunft dieses Teams und will ein Teil davon sein", betonte er zuletzt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal