Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Rafael van der Vaart wettert nach HSV-Niederlage gegen Reporter

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nerven liegen blank  

Nach HSV-Pleite: van der Vaart blafft Reporter an

17.12.2014, 15:23 Uhr | dpa, t-online.de

Rafael van der Vaart wettert nach HSV-Niederlage gegen Reporter . Schon wieder verloren: Rafael van der Vaart reagierte nach der neuerlichen HSV-Niederlage gereizt. (Quelle: imago/MIS)

Schon wieder verloren: Rafael van der Vaart reagierte nach der neuerlichen HSV-Niederlage gereizt. (Quelle: imago/MIS)

Bei Rafael van der Vaart lagen die Nerven blank. Der erschreckend schwache Auftritt des Hamburger SV bei der 0:1-Heimpleite gegen den VfB Stuttgart war ein Rückfall in schlimmste Krisenzeiten. Entsprechend angefressen war der HSV-Kapitän. Der Niederländer blaffte nach der Pleite einen TV-Reporter an und wirkte fast schon verzweifelt. Als einer der wenigen HSV-Profis stemmte er sich zwar gegen die Niederlage, musste sich danach aber doch wieder unangenehme Fragen gefallen lassen.

Zum Beispiel, warum er nach seinem Fehlpass vor dem Stuttgarter Siegtor durch Florian Klein (42.) nicht zurücklief und hinten mit aushalf. Oder warum er Georg Niedermeier in der zwölften Minute ohne Not einfach umrammte? Die Szene sorgte hernach auch für das Zwiegespräch mit Sky-Reporter Rolf Fuhrmann, der nachfragte, was da los war. Das war wohl zu viel. Jedenfalls reagierte van der Vaart genervt.

UMFRAGE
Wo wird der HSV am Ende der Saison stehen?

"Was stellst du für Fragen?"

"Hast du schlecht geschlafen", raunzte der HSV-Spielmacher den TV-Mann an und unterstrich seine Aussage mit einem bösen Blick. "Ich versuche durchzulaufen. Muss das eine Rote Karte sein? Was stellst du für Fragen?", schnauzte van der Vaart weiter. (Sehen Sie das Interview hier im Video)

Bei der Analyse, warum einmal mehr nichts Zählbares heraussprangt und die achte Saisonniederlage perfekt war, blieb der HSV-Kapitän sachlicher. "Wir haben keine Mentalität, das ist bitter! Wir hatten einen sehr, sehr schlechten Tag. Wir haben zwar alles versucht", sagte er, musste aber auch zugeben: "Ganz große Chancen haben wir nicht gehabt." Die größte Gelegenheit hatte er selbst - sein Freistoß klatschte allerdings nur gegen die Latte (55.). Nach seiner Fünften Gelben Karte fehlt Van der Vaart jetzt auch noch zum Hinrundenabschluss bei Schalke 04.

Kritik an der Offensive

HSV-Coach Josef Zinnbauer nahm den 31-Jährigen in Schutz: "Vor zwei Wochen hieß es noch, er sei nicht aggressiv genug. Jetzt heißt es, er sei zu aggressiv", sagte der Trainer. Van der Vaart habe versucht, das Spiel nach vorne zu treiben. Ohne Erfolg. "Das Ergebnis ist ein Nackenschlag"“, meinte Zinnbauer weiter.

Der HSV hat nach 16 Spieltagen weiter nur neun Treffer erzielt - lediglich drei Teams in der Bundesliga-Geschichte waren noch harmloser. Eine Bilanz, gepaart mit der erneuten Abstiegsangst, wird für unruhige Tage während der Winterpause sorgen.

"Es war sehr einfallslos. Ich bin nach wie vor der Überzeugung, dass es Probleme geben wird und sie bis zum Ende im Abstiegskampf bleiben. Fraglich, ob die Offensive bundesligatauglich ist", urteilte Stefan Effenberg laut "Bild".

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal