Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Borussia Dortmund: Jürgen Klopp gibt sich zufrieden nach Unentschieden

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Abstiegskampf immer bedrohlicher  

Klopp: "Platz 18 ist mir heute scheißegal"

01.02.2015, 08:29 Uhr | t-online.de

Borussia Dortmund: Jürgen Klopp gibt sich zufrieden nach Unentschieden. "Sind auf Schlagdistanz": BVB-Trainer Jürgen Klopp war mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden. (Quelle: dpa)

"Sind auf Schlagdistanz": BVB-Trainer Jürgen Klopp war mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden. (Quelle: dpa)

Tabellarischer Absturz zum Rückrundenauftakt: Borussia Dortmund zeigte beim 0:0 in Leverkusen zwar eine ordentliche Leistung, der erhoffte Befreiungsschlag blieb für den abstiegsbedrohten Vizemeister aber aus. Mehr noch: Weil der SC Freiburg gegen Eintracht Frankfurt gewann (4:1), rutschte der BVB auf den letzten Platz ab.

UMFRAGE
Was ist für den BVB in dieser Saison noch drin?

Trotzdem war Trainer Jürgen Klopp zufrieden mit der Vorstellung seiner Mannschaft, die nervös begann, sich dann aber stabilisierte und später auch phasenweise mutig agierte. "Wichtig ist, dass wir den Abstand zum rettenden Ufer verkürzt haben. Wir haben zwei Punkte Rückstand zu der Region, die ich als Paradies bezeichnen würde. Ich bin zufrieden. Wir sind in Schlagdistanz", erklärte der Coach. "Ich kann nicht Abstiegskampf predigen und Champagner-Fußball fordern", sagte Klopp weiter und betonte, dass der Tabellenplatz nicht wichtig sei. "Wir sollten uns nicht an Platz 18 gewöhnen, aber heute ist es mir scheißegal", zitiert "Bild.de" den Trainer.

Fehlpassquote von 54 Prozent

Die Partie beim Champions-League-Aspiranten Bayer Leverkusen machte aber deutlich, dass sich der BVB mächtig steigern muss, um schnell aus dem Tabellenkeller zu klettern. Bezeichnend: Die Dortmunder leisteten sich sich eine Fehlpassquote von sage und schreibe 54 Prozent. Das ist der schlechteste Wert seit Beginn der Datenerfassung 1999.

"Es waren tatsächlich viel Ungenauigkeiten drin. Aber ich habe nicht nach Perfektion gestrebt, sondern nach Stabilität", erklärte Klopp. Tatsächlich wirkte Dortmund nach der katastrophalen Hinrunde in der Defensive wesentlich gefestigter, in der Offensiver fehlte es hingegen trotz einiger vielversprechender Angriffe weiterhin an der letzten Konsequenz.

Das lag aber nicht an Neuzugang Kevin Kampl, der - im Gegensatz zum blassen Marco Reus - im Spiel nach vorne für Impulse sorgte. Klopp war auch voll des Lobes nach dem Bundesliga-Debüt des 24-Jährigen: "Für sein erstes Spiel war es beeindruckend. Er war sehr selbstbewusst, aber er kann noch besser", sagte er.

Gefährliche Gegner warten

Insgesamt sei es ein guter Anfang gewesen, fasste Klopp die Partie in Leverkusen zusammen. "Und am Mittwoch wird es spielerisch schon anders aussehen", machte er sich vor den kommenden Aufgaben Mut. Allerdings warten nun mit dem FC Augsburg und Freiburg, direkter Konkurrent im Kampf um den Klassenerhalt, zwei gefährliche Gegner.

Auch mit dem Blick auf die Bundesliga-Historie ist die Borussia gewarnt. 35 der 51 bisherigen Tabellenletzten nach dem 18. Spieltag mussten den Gang in die zweite Liga antreten.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal