Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Bundesliga: BVB planlos gegen Augsburg, HSV und Werder jubeln

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

HSV und Werder jubeln  

Nächste Pleite für planlose Dortmunder

04.02.2015, 21:53 Uhr | dpa, t-online.de

Bundesliga: BVB planlos gegen Augsburg, HSV und Werder jubeln. BVB-Urgestein Kevin Großkreutz im Duell mit dem früheren Dortmunder und jetzigen FCA-Profi Markus Feulner (re.). (Quelle: AP/dpa)

BVB-Urgestein Kevin Großkreutz im Duell mit dem früheren Dortmunder und jetzigen FCA-Profi Markus Feulner (re.). (Quelle: AP/dpa)

Nächster Tiefschlag für Borussia Dortmund: Der erschreckend schwache BVB unterlag am 19. Bundesliga-Spieltag dem FC Augsburg 0:1 (0:0). Und das trotz Überzahl nach der Roten Karte für FCA-Neuzugang Christoph Janker (64.). Die Rote Laterne bleibt damit in Dortmund. Tristesse hier, Euphorie dort: Augsburg, das dank des Treffers von Raul Bobadilla (50.) gewann, klettert auf Rang vier und ist jetzt punktgleich mit Borussia Mönchengladbach.

Neuer Vorletzter ist Hertha BSC: Die Berliner verloren 0:1 (0:0) gegen Bayer Leverkusen, Sebastian Langkamp sah in der 90. Minute Gelb-Rot. Es war die dritte Niederlage in Folge, die Luft für Trainer Jos Luhukay wird immer dünner.

Elfmeter nach acht Sekunden

Einen Befreiungsschlag im Abstiegskampf landete der Hamburger SV mit dem umkämpften 3:0 (1:0) beim SC Paderborn. Das erste Tor fiel bereits in der zweiten Minute durch einen verwandelten Foulelfmeter von Rafael van der Vaart. Marcell Jansen war nach acht (!) Sekunden im Strafraum zu Fall gekommen. Noch nie wurde in der Ligageschichte früher Elfmeter gepfiffen. Paderborn ist nun neun Spiele in Serie ohne Sieg und rutscht in der Tabelle hinter den HSV.

Weiter im Aufwind befindet sich dagegen Werder Bremen. Der SVW gewann 2:1 (1:1) bei 1899 Hoffenheim und ist jetzt Elfter.

0:0 trennten sich der 1. FC Köln und der VfB Stuttgart in einem ganz schwachen Spiel. Ein Remis, das den Kölnern mehr hilft als den Schwaben, die auf den Relegationsrang abrutschten.

Top-Teams ohne Sieg

Tags zuvor hatten die beiden Top-Teams der Liga Punkte gelassen. Der FC Bayern spielte 1:1 (0:0) gegen den FC Schalke 04, der VfL Wolfsburg holte durch das späte Tor von Kevin De Bruyne einen Zähler bei Eintracht Frankfurt - 1:1 (0:0). Ebenfalls 1:1 (1:1) endete die Partie Hannover 96 gegen den FSV Mainz 05. Borussia Mönchengladbach besiegte den SC Freiburg 1:0 (1:0).

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal