Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Sauber zahlt Giedo van der Garde 15 Millionen Euro

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Bizarr" und sinnlos  

Sauber zahlt van der Garde 15 Millionen Euro

18.03.2015, 10:28 Uhr | t-online.de

Formel 1: Sauber zahlt Giedo van der Garde 15 Millionen Euro. Giedo van der Garde, hier beim Auftaktrennen in Melbourne.

Giedo van der Garde, hier beim Auftaktrennen in Melbourne.

Der Streit um das Cockpit bei Sauber ist gelöst: Der Formel-1-Rennstall hat sich mit Giedo van der Garde auf eine Ausgleichszahlung von angeblich 15 Millionen Euro geeinigt. Somit wird der Niederländer, der die außergerichtliche Einigung bestätigt hat, in diesem Jahr wohl auch kein Rennen für das Schweizer Team bestreiten. "Sauber hat mir eine erhebliche Abfindung gezahlt, um zu vermeiden, dass sie den mit mir geschlossenen Vertrag erfüllen müssen", schrieb der Rennfahrer bei Facebook und meinte weiter: "Saubers finanzielle Entscheidung in diesem Fall ist bizarr und ergibt für mich keinen Sinn."

Der ehemalige Sauber-Ersatzfahrer hatte auf einen gültigen Vertrag gepocht und sich vor dem Saisonauftakt in Australien in das Cockpit geklagt. Damit war das Chaos perfekt: Plötzlich standen drei Fahrer für zwei Autos bereit. Letztlich verzichtete der 29-Jährige aber nach einem Gespräch mit Teamchefin Monisha Kaltenborn auf einen Start. Wie geplant gingen die beiden Stammpiloten Felipe Nasr und Marcus Ericsson ins Rennen.

Hat Peter Sauber seine Privatschatulle geöffnet?

Wie es heißt, bekommt van der Garde die bei Sauber eingezahlten 13 Millionen Euro für Testfahreinsätze 2014 und das Renncockpit 2015 zurück. Hinzu kommen die Anwaltskosten, die ihm durch den Rechtstreit mit dem Rennstall entstanden sind.

Woher das finanziell klamme Sauber-Team die Millionen allerdings nimmt, ist unklar. Spekulationen von "motorsport-total.com" zufolge, könnte Teambesitzer Peter Sauber seine Privatschatulle geöffnet haben. Oder aber die Sponsorenpartner der beiden Paydriver Nasr und Ericsson bürgen für den Betrag.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal