Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

DFB-Pokal: Pep Guardiola gesteht "Wir gehen auf dem Zahnfleisch!"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Vor Pokalduell gegen Dortmund  

Guardiola gesteht: "Wir gehen auf dem Zahnfleisch"

26.04.2015, 10:45 Uhr | t-online.de, sid, dpa

DFB-Pokal: Pep Guardiola gesteht "Wir gehen auf dem Zahnfleisch!". Zum Wegschauen: Gegen Hertha BSC tat sich die Bayern-Notelf über weite Strecken sehr schwer.

Zum Wegschauen: Gegen Hertha BSC tat sich die Bayern-Notelf über weite Strecken sehr schwer.

Er klatsche kurz seinen Assistenten ab und verschwand dann schnell in der Kabine: Obwohl die Bayern nach dem mühevollen 1:0 über Hertha BSC bereits Meister sind, war Trainer Pep Guardiola mit Blick auf das Prestigeduell am Dienstag im Pokalhalbfinale gegen Borussia Dortmund (ab 20.15 Uhr im Live-Ticker bei t-online.de) und die angespannte Personalsituation nicht in Feierlaune. "Wir gehen wirklich auf dem Zahnfleisch", gestand er.

Tatsächlich konnten die Bayern gegen die Berliner kein spielerisches Feuerwerk wie bei der 6:1-Champions-League-Gala vier Tage zuvor gegen den FC Porto abbrennen. Die Münchner dominierten zwar das Spiel, waren aber selten zwingend. Guardiola schonte neben den zahlreichen verletzten Akteuren so viele Profis wie eben möglich. Auf der Bank saßen dabei gleich fünf Spanier inklusive Javi Martínez, der nach einem Totalschaden im Knie erstmals in dieser Bundesliga-Saison zum Kader zählte; es war eine Motivationsmaßnahme von Guardiola.

Lob für Weiser: "Das war ein Geniestreich"

Der Coach gab vor allen den jungen Spielern eine Chance. Mitchell Weiser dankte es dem Trainer mit einer tollen Vorbereitung des Treffers von Matchwinner Bastian Schweinsteiger (seit drei Wochen erstmals wieder im Einsatz) und empfahl sich damit für einen neuen Vertrag. "Das war ein Geniestreich" lobte Guardiola den 21-Jährigen, hob aber vor allem das Kollektiv hervor. "Die Mannschaft macht das großartig und bemüht sich sehr. Ich bin unheimlich stolz."

Guardiola weiß aber auch, dass sich sein Team gegen den BVB erheblich steigern muss, um den Sprung ins Finale zu schaffen. "Jetzt müssen wir uns auf die anderen Titel konzentrieren. Wir hoffen, dass weitere Spieler zurückkommen", gab er die Richtung vor.

Neuer: "Torchancen für Dienstag aufgehoben"

Gegen Dortmund, soviel ist klar, wird Guardiola die Bayern-Elf wieder mit Xabi Alonso, Juan Bernat und dem zuletzt gegen Porto überragenden Thiago von Beginn an auflaufen lassen. Ähnlich wie Guardiola hakte auch Torwart Manual Neuer den mühevollen Pflichtsieg gegen Hertha schnell ab. "Ich hoffe, dass wir uns die Torchancen für Dienstag aufgehoben haben."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal