Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Nach Tod von Jules Bianchi: Formel 1 bekommt Crashkameras

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nach Bianchi-Tod  

Crashkameras sollen für mehr Sicherheit sorgen

21.07.2015, 13:20 Uhr | t-online.de

Nach Tod von Jules Bianchi: Formel 1 bekommt Crashkameras. Felipe Massa im Williams: Ab 2016 soll der Kopf des Piloten während des Rennens ständig gefilmt werden. (Quelle: imago/LAT Photographic)

Felipe Massa im Williams: Ab 2016 soll der Kopf des Piloten während des Rennens ständig gefilmt werden. (Quelle: LAT Photographic/imago)

Formel-1-Boss Bernie Ecclestone hatte nach dem tragischen Tod von Jules Bianchi weitere Sicherheitsmaßnahmen gefordert. Nun macht der Automobil-Weltverband FIA ernst und will Crashkameras einführen.

Diese werden entweder an den Rückspiegeln oder am Cockpit des Autos angebracht und sind direkt auf den Fahrer gerichtet. Kommt es zu einem Unfall, kann so anhand der Bilder analysiert werden, welchen Erschütterungen der Kopf ausgesetzt war.

Die Forscher wollen dadurch die Helme weiter verbessern und auch neue Lösungen beim Kopfschutz finden. Ab 2016 sollen die Kameras fest an den Autos installiert sein. Wie "Bild.de" berichtet, soll bereits in den nächsten Monaten ein acht Zentimeter großer Prototyp getestet werden.

Neue Sicherheitsdebatte? 
Bianchi-Tod: "Endgültigkeit macht traurig"

Der Ex-Formel-1-Arzt Gary Hartstein glaubt nicht, dass sich viel ändern wird. Video

FIA sammelt Unfalldaten

Bianchi war vergangenen Woche seinen schweren Kopfverletzungen erlegen, die er neun Monate zuvor bei seinem Rennunfall im japanischen Suzuka erlitten hatte. Dort war er unter einen Bergungskran gekracht. Es war der erste Todesfall in der Formel 1 seit 21 Jahren. "Wir dürfen nicht zulassen, dass das je wieder passiert", sagte Ecclestone.

Wie "motorsport-total.com" berichtet, hat die FIA bereits im Mai damit begonnen, Unfalldaten aus 25 verschiedenen Rennserien auf der ganzen Welt in der sogenannten "Word Accident Database“ (WADB) zu sammeln und auszuwerten  Auch diese Maßnahme soll helfen, die Sicherheit im Motorsport voranzutreiben.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
City-Sanierung im großen Stil 
Fünf Tonnen Sprengstoff: Ganzes Stadtviertel gesprengt

Fünf Tonnen Sprengstoff verwandeln 19 Wohnblocks auf einmal in Trümmer. Video


Shopping
Shopping
Final Sale bei MADELEINE – jetzt bis zu 70 % reduziert

Sichern Sie sich außerdem einen 15,- € Gutschein und gratis Versand! auf MADELEINE.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal