Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Borussia Dortmund kämpft Schalke 04 im Derby nieder

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

BVB siegt im Revierderby  

Erstes Tor von Pizarro - Werder siegt im Kellerduell

09.11.2015, 07:15 Uhr | t-online.de

Borussia Dortmund kämpft Schalke 04 im Derby nieder. Claudio Pizarro trifft zur Führung gegen den FC Augsburg.  (Quelle: imago/Action Pictures)

Claudio Pizarro trifft zur Führung gegen den FC Augsburg. (Quelle: Action Pictures/imago)

Er kann es doch noch: Claudio Pizarro hat den ersten Treffer seit seiner Rückkehr zu Werder Bremen erzielt. Beim 2:1 (0:0) gegen den FC Augsburg erzielte der Peruaner den wichtigen Führungstreffer für die Bremer. 

Für den FCA sieht es dagegen düster aus: Mit sechs Punkten sind die Schwaben weiter Tabellenletzter. Werder springt mit dem Dreier auf Rang 14.

Im 147. Revierderby hat Borussia Dortmund den FC Schalke 04 mit 3:2 (2:1) geschlagen. In einem leidenschaftlichen Spiel mit viel Körpereinsatz setzte sich das Team von Thomas Tuchel am 12. Bundesliga-Spieltag knapp aber verdient gegen Königsblau durch.

Ginter an zwei Toren beteiligt

Den starken Schalker Defensivverbund knackte zunächst Shinji Kagawa per Kopf nach Flanke von Matthias Ginter zur BVB-Führung (30. Minute), Klaas-Jan Huntelaar glich fast im Gegenzug nach einem Ballverlust von Mats Hummels aus (33.). Kurz vor der Pause drückte Ginter dann einen Eckball von Henrich Mchitarjan per Kopf ins Tor (43.), Pierre-Emerick Aubameyang erhöhte direkt nach Wiederanpfiff auf 3:1 (47.). In der 71. machte es Huntelaar schließlich nochmal spannend.

Wolfsburg und Leverkusen patzen

Tabellenführer Bayern München zieht indes weiter einsam seine Kreise an der Spitze. Der Rekordmeister nahm vornehmlich dank einer herausragenden ersten Halbzeit den VfB Stuttgart mit 4:0 (4:0) auseinander.

Der VfL Wolfsburg, wie Dortmund und Schalke im Feld der Bayern-Verfolger, kassierte beim FSV Mainz 05 eine überraschende 0:2 (0:1)-Niederlage. Bayer Leverkusen unterlag dem 1. FC Köln mit 1:2 (1:1) und muss nun um den Anschluss an die Champions-League-Plätze kämpfen.

Im Topspiel am Samstagabend hatten sich der SV Darmstadt 98 und der Hamburger SV 1:1 (0:1) getrennt. Beide Teams bleiben so im tabellarischen Niemandsland.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal