Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Darmstadt 98: Gelbsperren waren wohl kein Zufall

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ohne Fünf zum FC Bayern  

Irre Gelb-Flut für Darmstadt 98

14.02.2016, 12:02 Uhr | t-online.de

Darmstadt 98: Gelbsperren waren wohl kein Zufall. Konstantin Rausch bekommt von Schiedsrichter Dr. Jochen Drees die Gelbe Karte gezeigt. (Quelle: imago/Jan Hübner)

Konstantin Rausch bekommt von Schiedsrichter Dr. Jochen Drees die Gelbe Karte gezeigt. (Quelle: Jan Hübner/imago)

Ein Schelm, wer Böses dabei denkt: Der SV Darmstadt 98 hat nicht nur das Heimspiel gegen Bayer Leverkusen mit 1:2 (1:0) verloren. Gleich fünf Spieler haben sich zudem die fünfte oder zehnte Gelbe Karte abgeholt und sind somit am nächsten Spieltag gesperrt.

Dann reisen die Südhessen zum FC Bayern München, wo es mutmaßlich ohnehin nicht viel zu holen gibt. Und in der Partie danach kommt es zum Kellerduell bei Werder Bremen, in dem der Aufsteiger im Idealfall in Bestbesetzung antreten will.

"Werden versuchen, Paroli zu bieten"

Darmstadts Trainer Dirk Schuster wollte auf der Pressekonferenz nach dem Spiel nichts von Kalkül wissen. "Das sind Spieler, die wir ersetzen müssen", sagte der Erfolgscoach: "Aber ich denke, dass wir einen Kader haben, in dem auch Spieler im Moment vielleicht ein bisschen in der zweiten Reihe stehen und auf ihre Chance warten. Wir werden versuchen, den Bayern Paroli zu bieten."

An einen Zufall zu glauben, fällt allerdings schwer. Vier der fünf Profis holten sich ihre Verwarnung in der Schlussphase ab. Den Anfang machte Jerome Gondorf, der in der 37. Minute wegen eines taktischen Fouls den gelben Karton sah. Es folgten in der 84. Minute Aytac Sulu, in der 85. Marcel Heller, in der 88. Minute Peter Niemeyer sowie in der 90. Minute der erst drei Minuten zuvor eingewechselte Konstantin Rausch.

"Bayern im Zaum halten"

Trotz der personellen Notlage kündigte Schuster an, dass Spiel beim deutschen Rekordmeister nicht abschenken zu wollen: "Ich denke, dass wir da trotzdem eine gute Mannschaft aufs Feld kriegen werde. Wir werden versuchen, die Bayern ein bisschen im Zaum zu halten."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal