Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

1899 Hoffenheim: Oliver Baumann tobt - "Bin doch kein Assi!"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Vom Schiri barsch abgewiesen  

Hoffenheim-Keeper tobt: "Bin doch kein Assi!"

25.04.2016, 15:13 Uhr | t-online.de

1899 Hoffenheim: Oliver Baumann tobt - "Bin doch kein Assi!". Torwart Oliver Baumann (links) reklamiert bei Schiedsrichter Robert Hartmann ein Foul vor dem 2:0 für Gladbach - ohne Erfolg. (Quelle: imago/Uwe Kraft)

Torwart Oliver Baumann (links) reklamiert bei Schiedsrichter Robert Hartmann ein Foul vor dem 2:0 für Gladbach - ohne Erfolg. (Quelle: Uwe Kraft/imago)

Torwart Oliver Baumann von 1899 Hoffenheim hat sich nach der 1:3-Niederlage bei Borussia Mönchengladbach bitter über das Verhalten des Schiedsrichter-Teams beschwert. Auslöser war das umstrittene 2:0 der Gastgeber durch Mahmoud Dahoud in der 45. Minute.

Torvorbereiter Andre Hahn traf im entscheidenden Duell mit Baumann erst die Hand des Keepers, dann den Ball - was Zeitlupen-Bilder bewiesen und den Schlussmann auf die Palme brachte. Doch jeglicher Protest wurde von Schiedsrichter Robert Hartmann und seinen Assistenten sofort abgebügelt.

"Wie sie mit mir umgehen: Dieses ständige Abweisen", schimpfte der Schlussmann: "In der Halbzeit bin ich zu ihnen hingegangen, um ganz normal mit ihnen darüber zu sprechen, wie ich es gesehen habe. Warum haben sie keine Zeit, kurz darüber zu sprechen, ich bin ja kein Asozialer."

Fünf Fakten zum 31. Spieltag 
Bayer-Youngster Brandt jagt Müller-Rekord

BVB-Youngster Christian Pulisic schreibt Geschichte, HSV schafft Historisches. Video

Nagelsmann: "Ein klares Foul"

Unterstützung erhielt Baumann von Hoffenheims Trainer Julian Nagelsmann: " Er (Hahn, Anm. d. Red.) trifft mit dem Fuß zuerst die Hand - ein klares Foul. Verständlich, dass sich Baumann ungerechtfertigt behandelt fühlt", zitiert "Bild.de" den Coach.

Gladbachs Trainer Andre Schubert war anderer Meinung. "Der Torwart hat den Ball nicht unter Kontrolle. Da kann man klar weiterspielen", sagte er, schränkte aber auch ein: "Wenn ich auf der anderen Seite stehen würde, würde ich es wohl anders sehen.“ Hahn brachte es schließlich auf den Punkt: "Es war eine eine 50:50-Entscheidung."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video


Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal