Sie sind hier: Home > Sport >

2. Bundesliga: SC Paderborn und FSV Frankfurt steigen ab

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Duisburg schafft Relegation  

Paderborn und Frankfurt steigen ab

15.05.2016, 18:41 Uhr | t-online.de

2. Bundesliga: SC Paderborn und FSV Frankfurt steigen ab. Niedergeschlagen: Die beiden Paderborner Florian Hartherz (li.) und Dominik Wydra. (Quelle: imago/Zink)

Niedergeschlagen: Die beiden Paderborner Florian Hartherz (li.) und Dominik Wydra. (Quelle: Zink/imago)

Der SC Paderborn muss ein Jahr nach dem Bundesliga-Abstieg den direkten Weg in die 3. Liga antreten. Zweiter direkter Absteiger aus der 2. Liga ist der FSV Frankfurt, während der MSV Duisburg in der Relegation gegen den Drittliga-Dritten Würzburger Kickers um den letzten verbleibenden Platz im Unterhaus kämpft.

Paderborn verlor am 34. und letzten Spieltag sein Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg mit 0:1 (0:0) und wird als Tabellenletzter somit direkt vom Fußball-Oberhaus in Liga drei durchgereicht. Begleitet werden die Ostwestfalen vom FSV Frankfurt, der sein Heimspiel gegen 1860 München zwar mit 2:1 (0:0) gewann, aber aufgrund des Duisburger 1:0 (0:0)-Sieges gegen Vize-Meister RB Leipzig letztlich unter dem Strich bleibt. Allerletzte Zweifel am Klassenerhalt beseitigte Fortuna Düsseldorf durch einen 2:0 (0:0)-Auswärtserfolg bei Eintracht Braunschweig.

Torjägerkanone an Terrode

Den vierten Tabellenplatz sicherte sich der FC St. Pauli durch einen 5:2 (2:1)-Sieg gegen den 1. FC Kaiserslautern. Der VfL Bochum gewann mit 4:2 (1:0)  beim 1. FC Heidenheim. Simon Terodde erzielte dabei seine Saisontore 23 bis 25 und sicherte sich damit die Törjagerkanone im Unterhaus.

Ebenfalls einen Sieg zum Abschluss feierte die SpVgg Fürth mit einem 3:1 (2:1)-Erfolg gegen den SV Sandhauen. Auch Union Berlin schloss durch einen 2:1 (0:0)-Erfolg gegen den bereits feststehenden Meister SC Freiburg die Saison mit einem Dreier ab. Der Karlsruher SC trennte sich beim Abschied von Trainer Markus Kauczinski (zum FC Ingolstadt) von Arminia Bielefeld mit 1:1 (0:0).

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Neu: MagentaMobil Start L mit 100 Minuten Allnet
zur Telekom
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017