Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Eishockey: Leon Draisaitl hofft auf WM-Teilnahme

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eishockey  

Draisaitl hofft noch auf WM-Teilnahme

19.03.2017, 21:41 Uhr | dpa

Eishockey: Leon Draisaitl hofft auf WM-Teilnahme. Leon Draisaitl spielt eine ganz starke Saison.

Leon Draisaitl spielt eine ganz starke Saison. Foto: Mark J. Terrill. (Quelle: dpa)

Edmonton (dpa) - Eishockey-Nationalspieler Leon Draisaitl hofft trotz des Höhenflugs mit seinen Edmonton Oilers in der NHL noch auf eine WM-Teilnahme für Deutschland.

"Es schlagen zwei Herzen in meiner Brust. Ich möchte dem nicht vorgreifen, aber wenn wir mit den Oilers vorzeitig ausscheiden sollten, bin ich der erste, der im Flieger nach Deutschland sitzt", sagte der beste deutsche Eishockeyspieler im Interview dem "Express".

Draisaitl überflügelt Marco Sturm

Der 21-Jährige hatte mit zwei Vorlagen beim 2:0-Sieg gegen die Vancouver Canucks in der nordamerikanischen Profiliga seine gerade erst gebrochene Rekordmarke ausgebaut. Bei noch elf ausstehenden Vorrundenspielen liegt Draisaitl inzwischen bei 63 Scorerpunkten (24 Tore und 39 Vorlagen). Den aktuellen Bundestrainer Marco Sturm, der 2006/2007 59 Punkte gesammelt hatte und bis vor wenigen Tagen der bislang beste deutsche Profi in der NHL gewesen war, hat Draisaitl bereits überflügelt.

Erste Teilnahme an Playoffs seit elf Jahren

Auch aufgrund Draisaitls überragender Leistungen in dieser Saison winkt Edmonton die erste Playoff-Teilnahme seit elf Jahren. "Das wäre nicht nur für die Stadt, sondern das ganze Land gigantisch. In der Vorsaison hat erstmals seit 46 Jahren keine kanadische Mannschaft die Playoffs erreicht. Das ist so, als wäre kein deutscher Fußballclub in irgendeinem europäischen Wettbewerb vertreten", sagte Draisaitl.

Auflaufen bei WM abhängig von Ergebnissen in Playoffs

Wohl nur, wenn die Oilers in der ersten Playoffrunde scheitern würden, könnte der Jungstar auch noch für Deutschland bei der WM in Köln und Paris (5. bis 21. Mai) auflaufen. Die Washington Capitals sicherten sich durch ein 5:3 gegen Tampa Bay Lightning dank der drei Treffer von T.J. Oshie als erstes NHL-Team das Ticket für die entscheidende Saisonphase. Der deutsche Torhüter Philipp Grubauer kam beim 46. Saisonsieg nicht zum Einsatz.

Eine Niederlage kassierte indes Tobias Rieder beim 0:3 der Arizona Coyotes gegen die St. Loius Blues. Nicht zum Einsatz kam Korbinian Holzer beim 2:1 der Anaheim Ducks im Spiel bei den San Jose Sharks.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen + digital fernsehen &120,- € TV-Bonus
bei der Telekom bestellen
Shopping
Cooler kühlen mit dem LG Side-by-Side Kühlschrank
gefunden auf otto.de
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017