Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Leichtathletik >

Zehnkämpfer Freimuth in der Facebook-Falle

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Zehnkämpfer Freimuth in der Facebook-Falle

26.10.2012, 13:59 Uhr | dpa, t-online.de

Zehnkämpfer Freimuth in der Facebook-Falle. Zehnkämpfer Rico Freimuth während der Spiele in London (Quelle: imago)

Zehnkämpfer Rico Freimuth während der Spiele in London (Quelle: imago)

Zehnkämpfer Rico Freimuth hat die Lust an Facebook verloren - wegen der vielen Freundschaftsanfragen und Angebote von weiblichen Fans. Der 24 Jahre alte Olympia-Sechste räumte in der "Mitteldeutschen Zeitung" ein: "Ich habe den Überblick verloren. Es macht kaum noch Spaß."

Die Zahl von Freimuths "Freunden" in dem sozialen Netzwerk stieg von 300 vor Olympia auf 1709 danach. Wie konnte es dazu kommen?

Wahllos Anfragen bestätigt

Als Freimuth im Sommer bei den Spielen in London mit seinen guten Ergebnissen und mit seiner Unbekümmertheit für positive Schlagzeilen sorgte, blieb dies natürlich auch den weiblichen Fans nicht verborgen. Viele suchten über Facebook den direkten Kontakt zu dem Mann aus Halle an der Saale.

Offenbar war Freimuth noch ein Facebook-Neuling. Denn weil er sich über das Interesse und den Zuspruch seiner Fans freute, bestätigte er einfach wahllos jede Freundschaftsanfrage - mit Folgen. "Es kamen irre Heiratsanträge“, sagte der Athlet. "Manche schöne Unbekannte schrieb einfach: 'Ich liebe Dich.' Etwa 150 Mädchen und Frauen wollten mit mir ausgehen. Manche schickten Nacktbilder. Unglaublich.“

Fall Ariane Friedrich ging durch die Medien

Freimuth ist nicht der Einzige, der über Facebook bedrängt wird. Zuletzt sorgte der Fall von Ariane Friedrich für Aufsehen. Die Hochspringerin war längere Zeit über das soziale Netztwerk von einigen Fans belästigt worden. Die Olympia-Dritte machte ihren Fall schließlich öffentlich, indem sie den Namen eines ihrer Peiniger nannte.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Lettland 
US-Fallschirmjäger: Spektakulärer Absprung

Amerikanische Fallschirmjäger üben eine Luftlandeoperation in Lettland. Die Soldaten gehören zur 173. Luftlandebrigade mit Hauptquartier im italienischen Vicenza. Video


Shopping
Anzeige
1000 Tester für Hörgeräte gesucht - jetzt Platz sichern

Teilnehmen und die neueste Hörgeräte-Generation kostenlos testen. zur Audibene Hörstudie. Shopping

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal