Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Motorsport >

Dieser Horror-Crash sorgt bei Indy 500 für Aufregung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rennwagen komplett zerlegt  

Dieser Horror-Crash sorgt bei den Indy 500 für Aufregung

29.05.2017, 07:28 Uhr | ako, dpa, t-online.de

Dieser Horror-Crash sorgt bei Indy 500 für Aufregung  . Beim 500-Meilen-Rennen von Indianapolis fuhr Scott Dixon ins Heck des Fahrzeugs von Jay Howard und hob danach ab.   (Quelle: dpa/Marty Seppala/AP)

Beim 500-Meilen-Rennen von Indianapolis fuhr Scott Dixon ins Heck des Fahrzeugs von Jay Howard und hob danach ab. (Quelle: Marty Seppala/AP/dpa)

Spektakuläre Szene beim 500-Meilen-Rennen in Indianapolis: Der Neuseeländer Scott Dixon wurde nach einer Kollision mit dem Engländer Jay Howard mehrere Meter weit durch die Luft geschleudert.

Nach gut einem Viertel des Rennens hatte Howard die Kontrolle über seinen Rennwagen verloren und die Mauer berührt. Dixon konnte nicht mehr ausweichen, wurde in die Luft katapultiert und überschlug sich.

Beim Aufprall auf der Begrenzungsmauer wurde sein Fahrzeug auseinandergerissen. Dixon und Howard konnten aus eigener Kraft ihre Fahrzeuge verlassen. Der Unfall führte zu einer Unterbrechung, nachdem eine Beschädigung in der Schutzmauer festgestellt wurde.

Formal-1-Pilot Alonsos erfolgloser Ausflug zu den Indy 500

Der Ausflug des leidgeplagten zweimaligen Formel-1-Weltmeisters Fernando Alonso zu den legendären Indy 500 hätte bitterer kaum enden können. Der 35 Jahre alte Spanier musste seinen Rennwagen im letzten Rennviertel am Streckenrand des berühmten Ovals abstellen. Rauch stieg aus seinem Auto, der Honda-Motor ließ Alonso im Stich. In aller Seelenruhe rollte er aus, schaltete den orangenen Andretti-Wagen ab und klappte das Visier nach oben.

Zwischenzeitig hatte der von Rang fünf gestartete Alonso das Feld sogar angeführt. Sein Ausflug zu den Indy 500 war zur großen Hoffnung für den Spanier geworden, der in dieser Formel-1-Saison zwei Rennen nicht beenden und eines erst gar nicht beginnen konnte. Der Honda-Motor im McLaren machte immer wieder große Probleme. Umso größer waren die Freude bei Alonso und auch der PR-Coup für das ehemalige Traditions-Team, den Spanier in Indianapolis antreten zu lassen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Shopping
Mit dieser Mousse sehen Sie in einer Minute perfekt aus
jetzt entdecken bei asambeauty
Shopping
Glamouröse Abend-Outfits für jeden Anlass kaufen!
bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017