Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Olympia 2016 >

Olympia 2016: Die vier Wettkampfstätten von Rio de Janeiro

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Vier große Zentren  

Die Wettkampfstätten von Rio de Janeiro

03.08.2016, 07:43 Uhr | t-online.de

Olympia 2016: Die vier Wettkampfstätten von Rio de Janeiro. Das Maracana gehört zu den bekanntesten Stadien weltweit.  (Quelle: imago)

Das Maracana gehört zu den bekanntesten Stadien weltweit. (Quelle: imago)

Die Olympischen Sommerspiele in Rio de Janeiro verteilen sich auf vier Zentren in der Stadt. Der Olympiapark Barra gilt als größter Standpunkt, wo sich 14 der 31 Austragungsstätten sowie das olympische Dorf befinden. Das zweite große Zentrum liegt im Norden der Stadt und nennt sich Deodoro. Die beiden weiteren Schauplätze beim Kampf um Medaillen sind in Maracana und an der Copacabana zu finden. Die Fußballer spielen in einem Teil der WM-Stadien von 2014.

t-online.de hat alle Olympia-Wettkampfstätten für Sie zusammengestellt.

 Die Olympia-Wettkampfstätten in der Übersicht. (Quelle: Picture Alliance)Die Olympia-Wettkampfstätten in der Übersicht. (Quelle: Picture Alliance)

 

Maracana

Stadion Maracana

Das Maracana-Stadion ist eine der bekanntesten Arenen der Welt. In ihr finden rund 80.000 Zuschauer Platz. Hier gewann Deutschland 2014 das Finale der Fußball-Weltmeisterschaft gegen Argentinien. Bei Olympia finden neben der Eröffnungs- und Abschlussfeier auch die Finals der Fußball-Turniere statt. (Quelle: imago)Das Maracana-Stadion ist eine der bekanntesten Arenen der Welt. In ihr finden rund 80.000 Zuschauer Platz. Hier gewann Deutschland 2014 das Finale der Fußball-Weltmeisterschaft gegen Argentinien. Bei Olympia finden neben der Eröffnungs- und Abschlussfeier auch die Finals der Fußball-Turniere statt. (Quelle: imago)


Olympiastadion

Im Olympiastadion finden Leichtahtletik- und Fußball-Wettkämpfe statt. Das Fassungsvermögen wurde für die Sommerspiele von 46.000 auf 60.000 Plätze erhöht. Gebaut wurde das Stadion 2003, fertiggestellt 2007. Heimatverein ist Botafogo, der in der ersten brasilianischen Liga spielt. (Quelle: imago)Im Olympiastadion finden Leichtahtletik- und Fußball-Wettkämpfe statt. Das Fassungsvermögen wurde für die Sommerspiele von 46.000 auf 60.000 Plätze erhöht. Gebaut wurde das Stadion 2003, fertiggestellt 2007. Heimatverein ist Botafogo, der in der ersten brasilianischen Liga spielt. (Quelle: imago)

Maracanazinho

Im "kleinen Maracana" finden die Volleyball-Turniere statt. Das Gastgeberland stellt sowohl mit dem Frauen- als auch dem Männerteam Favoriten auf die Goldmedaille. (Quelle: imago)Im "kleinen Maracana" finden die Volleyball-Turniere statt. Das Gastgeberland stellt sowohl mit dem Frauen- als auch dem Männerteam Favoriten auf die Goldmedaille. (Quelle: imago)

Sambodromo

Das Sambodromo: Anfang der 80er-Jahre erbaute der Architekt Oscar Niemeyer die imposante Tribünenstraße. Zu Karneval herrscht dort Ausnahmezustand, wenn sich die Sambaschulen vor rund 80.000 Zuschauern präsentieren. Bei Olympia finden ähnlich viele Menschen beim Bogenschießen und beim Marathon-Zieleinlauf Platz. (Quelle: imago)Das Sambodromo: Anfang der 80er-Jahre erbaute der Architekt Oscar Niemeyer die imposante Tribünenstraße. Zu Karneval herrscht dort Ausnahmezustand, wenn sich die Sambaschulen vor rund 80.000 Zuschauern präsentieren. Bei Olympia finden ähnlich viele Menschen beim Bogenschießen und beim Marathon-Zieleinlauf Platz. (Quelle: imago)

Copacabana


Beachvolleyball-Arena

Sand so weit das Auge reicht: Kein Wunder, dass sich während Olympia die Beachvolleyballer in einem extra errichteten Stadion am Strand der Copacabana einfinden.  (Quelle: imago)Sand so weit das Auge reicht: Kein Wunder, dass sich während Olympia die Beachvolleyballer in einem extra errichteten Stadion am Strand der Copacabana einfinden. (Quelle: imago)

Forte de Copacabana

Am Forte de Copacabana, der Südseite des weltbekannten Strandes, steigen die Wettkämpfe der Ausdauersportler: Neben den Freiwasser-Schwimmern und den Triathleten gehen auch die Radsportler auf die Rennstrecke.  (Quelle: imago)Am Forte de Copacabana, der Südseite des weltbekannten Strandes, steigen die Wettkämpfe der Ausdauersportler: Neben den Freiwasser-Schwimmern und den Triathleten gehen auch die Radsportler auf die Rennstrecke. (Quelle: imago)

Marina de Gloria

Die Segel-Wettbewerbe steigen an der Guanabara-Bucht, Marina da Gloria. Doch die Olympia-Stätte ist höchst umstritten. Das Wasser ist extrem verschmutzt, da große Teile des Mülls aus der Metropole an dieser Stelle ins Meer geleitet werden.  (Quelle: imago)Die Segel-Wettbewerbe steigen an der Guanabara-Bucht, Marina da Gloria. Doch die Olympia-Stätte ist höchst umstritten. Das Wasser ist extrem verschmutzt, da große Teile des Mülls aus der Metropole an dieser Stelle ins Meer geleitet werden. (Quelle: imago)

Estadio de Lagoa

Rudern und Kanusprint - das sind die Sportarten, die im Estadio de Lagoa stattfinden. Wie in der Segellagune Marina de Gloria ist auch hier die mangelhafte Wasserqualität ein Streitthema.  (Quelle: imago)Rudern und Kanusprint - das sind die Sportarten, die im Estadio de Lagoa stattfinden. Wie in der Segellagune Marina de Gloria ist auch hier die mangelhafte Wasserqualität ein Streitthema. (Quelle: imago)

Barra

Rio Olympic Arena

Die Olympic Arena besteht schon seit den Panamerikanischen Spielen 2007 und ist bei Olympia in Rio die Heimat der Turner. Normalerweise finden in der Mehrzweckhalle diverse Sportevents sowie Konzerte statt. (Quelle: imago)Die Olympic Arena besteht schon seit den Panamerikanischen Spielen 2007 und ist bei Olympia in Rio die Heimat der Turner. Normalerweise finden in der Mehrzweckhalle diverse Sportevents sowie Konzerte statt. (Quelle: imago)

Olympisches Tenniszentrum

In Barra werden auf drei großen und 13 kleinen Courts die Tennis-Olympiasieger ermittelt. Auf dem Center Court des olympischen Tenniszentrums können 10.000 Zuschauer den Flugkurven des kleinen gelben Balles live folgen.  (Quelle: imago)In Barra werden auf drei großen und 13 kleinen Courts die Tennis-Olympiasieger ermittelt. Auf dem Center Court des olympischen Tenniszentrums können 10.000 Zuschauer den Flugkurven des kleinen gelben Balles live folgen. (Quelle: imago)

Carioca-Arenen 1-3

In den drei Carioca Arenen finden eine Vielzahl von Wettkämpfen statt: Basketball, Judo, Ringen, Teakwondo und Fechten. Die größte der Hallen umfasst 16.000 Plätze. (Quelle: imago)In den drei Carioca Arenen finden eine Vielzahl von Wettkämpfen statt: Basketball, Judo, Ringen, Teakwondo und Fechten. Die größte der Hallen umfasst 16.000 Plätze. (Quelle: imago)

Schwimmstadion

Im Schwimmstadion springen Michael Phelps und Co. ins kühle Nass. Neben den Schwimm-Stars erleben die Zuschauer auch die Finals der Wasserball-Wettbewerbe.  (Quelle: imago)Im Schwimmstadion springen Michael Phelps und Co. ins kühle Nass. Neben den Schwimm-Stars erleben die Zuschauer auch die Finals der Wasserball-Wettbewerbe. (Quelle: imago)

Maria Lenk Aquatic Park

Wasserspringen, Synchronschwimmen und Wasserball: Im Maria Lenk Aquatic Park wird es weitestgehend feucht. (Quelle: imago)Wasserspringen, Synchronschwimmen und Wasserball: Im Maria Lenk Aquatic Park wird es weitestgehend feucht. (Quelle: imago)

Velodrom

Schnell und rasant geht es im Velodrom zu, das während Olympia zur Bühne für die Bahnradsportler wird. (Quelle: imago)Schnell und rasant geht es im Velodrom zu, das während Olympia zur Bühne für die Bahnradsportler wird. (Quelle: imago)

Future-Arena

Die Handballer greifen in der Future-Arena nach den Medaillen. Der Name ist aber nicht Programm. Im Gegenteil: Die Halle wird nach Olympia-Ende wieder abgebaut.  (Quelle: imago)Die Handballer greifen in der Future-Arena nach den Medaillen. Der Name ist aber nicht Programm. Im Gegenteil: Die Halle wird nach Olympia-Ende wieder abgebaut. (Quelle: imago)

Golfkurs

Der Golfkurs wurde für Olympia neu angelegt. Doch dies nicht ohne Kritik: Die Anlage befindet sich in einem Landschaftsschutzgebiet und erntete viele negative Schlagzeilen. Die Baumaßnahmen mussten zeitweise sogar unterbrochen werden.  (Quelle: imago)Der Golfkurs wurde für Olympia neu angelegt. Doch dies nicht ohne Kritik: Die Anlage befindet sich in einem Landschaftsschutzgebiet und erntete viele negative Schlagzeilen. Die Baumaßnahmen mussten zeitweise sogar unterbrochen werden. (Quelle: imago)

Praia de Pontal

An der Praia de Pontal liegen die Geh- sowie die Radsport-Strecke der Einzelzeitfahrer. (Quelle: imago)An der Praia de Pontal liegen die Geh- sowie die Radsport-Strecke der Einzelzeitfahrer. (Quelle: imago)

 

Deodoro

Deodoro-Stadion

Im Deodoro-Stadion feiert Rugby sein Olympia-Comeback. Und auch die Fünfkämpfer absolvieren in der Arena den Reit- und Combinedwettbewerb.  (Quelle: imago)Im Deodoro-Stadion feiert Rugby sein Olympia-Comeback. Und auch die Fünfkämpfer absolvieren in der Arena den Reit- und Combinedwettbewerb. (Quelle: imago)

Arena der Jugend

Im Zentrum von Deodoro, der Arena der Jugend, tragen die Modernen Fünfkämpfer ihre Fecht-Duelle aus. Auch die Vorrundenspiele des Basektball-Turniers der Frauen machen hier Station.  (Quelle: imago)Im Zentrum von Deodoro, der Arena der Jugend, tragen die Modernen Fünfkämpfer ihre Fecht-Duelle aus. Auch die Vorrundenspiele des Basektball-Turniers der Frauen machen hier Station. (Quelle: imago)

BMX-Kurs

In Deodoro starten auch die BMX-Fahrer auf dem neu gebauten Olympia-Kurs. Die Tribünen werden nur für das Großereignis aufgebaut, die Strecke bleibt über das Ende der Spiele hinaus bestehen.  (Quelle: imago)In Deodoro starten auch die BMX-Fahrer auf dem neu gebauten Olympia-Kurs. Die Tribünen werden nur für das Großereignis aufgebaut, die Strecke bleibt über das Ende der Spiele hinaus bestehen. (Quelle: imago)

Parque Radical

Die Mountainbiker gehen auf einen 5,4 Kilometer langen Rundkurs im Parque Radical. (Quelle: imago)Die Mountainbiker gehen auf einen 5,4 Kilometer langen Rundkurs im Parque Radical. (Quelle: imago)

Reitsport-Zentrum

Die Entscheidungen in Dressur, Springreiten und Vielseitigkeit fallen im olympischen Reitsport-Zentrum.  (Quelle: imago)Die Entscheidungen in Dressur, Springreiten und Vielseitigkeit fallen im olympischen Reitsport-Zentrum. (Quelle: imago)

Hockey-Centre

Das Hockey-Centre liegt im Olympia-Park in Deodoro.  (Quelle: imago)Das Hockey-Centre liegt im Olympia-Park in Deodoro. (Quelle: imago)

Whitewater Stadium

Ein Wasserpark für die Slalom-Kanuten steht ebenfalls in Deodoro. Insgesamt 25 Millionen Liter Wasser fließen durch die zwei Kurse des Whitewater Stadium. Nach Olympia wird die Anlage Teil eines öffentlich zugänglichen Parks.  (Quelle: imago)Ein Wasserpark für die Slalom-Kanuten steht ebenfalls in Deodoro. Insgesamt 25 Millionen Liter Wasser fließen durch die zwei Kurse des Whitewater Stadium. Nach Olympia wird die Anlage Teil eines öffentlich zugänglichen Parks. (Quelle: imago)

Schieß-Zentrum

2007 eröffnet, wurde das olympische Schieß-Zentrum für die Sommerspiele modernisiert. Insgesamt gibt es 15 Disziplinen. (Quelle: imago)2007 eröffnet, wurde das olympische Schieß-Zentrum für die Sommerspiele modernisiert. Insgesamt gibt es 15 Disziplinen. (Quelle: imago)

Fußball-Stadien

Estadio Nacional in Brasilia

Im Stadion der brasilianischen Hauptstadt Brasilia finden 70.000 Zuschauer Platz. (Quelle: imago)Im Stadion der brasilianischen Hauptstadt Brasilia finden 70.000 Zuschauer Platz. (Quelle: imago)

Mineirao-Stadion in Belo Horizonte

Das Mineirao-Stadion von Belo Horizonte war die Bühne für das 7:1 von Deutschland über Brasilien im WM-Halbfinale 2014.  (Quelle: imago)Das Mineirao-Stadion von Belo Horizonte war die Bühne für das 7:1 von Deutschland über Brasilien im WM-Halbfinale 2014. (Quelle: imago)

Arena da Amazonia in Manaus

Die Arena da Amazonia in Manaus liegt fast auf Höhe des Äquators im Bundesstaat Amazonas. Die Kapazität beträgt 44.310 Zuschauer.  (Quelle: imago)Die Arena da Amazonia in Manaus liegt fast auf Höhe des Äquators im Bundesstaat Amazonas. Die Kapazität beträgt 44.310 Zuschauer. (Quelle: imago)

Arena Fonte Nova in Salvador

An der Küste in Salvador liegt die Arena Fonte Nova. Das Stadion wurde von einem deutschen Architektenbüro konzipiert.  (Quelle: imago)An der Küste in Salvador liegt die Arena Fonte Nova. Das Stadion wurde von einem deutschen Architektenbüro konzipiert. (Quelle: imago)

Arena de Sao Paulo

Die WM 2014 wurde in der Arena de Sao Paulo mit der Partie zwischen Brasilien und Kroatien eröffnet. (Quelle: imago)Die WM 2014 wurde in der Arena de Sao Paulo mit der Partie zwischen Brasilien und Kroatien eröffnet. (Quelle: imago)

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal