Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Tour de France >

Tour de France - Samuel Dumoulin: Der Cofidis-Fahrer misst nur 1,59 Meter

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tour de France - Samuel Dumoulin  

Klein, aber Oho!

07.07.2008, 20:58 Uhr | t-online.de

Lässt seiner Freude freien Lauf: Samuel Dumoulin (Foto: dpa)Lässt seiner Freude freien Lauf: Samuel Dumoulin (Foto: dpa) Nur 1,59 Meter misst Samuel Dumoulin, doch im Finale der dritten Etappe war der Kleinste der Größte: Mit einem mächtigen Antritt ließ der 28-Jährige seine drei Mitstreiter, mit denen er über 200 Kilometer alleine unterwegs war, stehen und holte sich überlegen den Tagessieg in Nantes. "Es ist unglaublich, aber ich habe an meine Chance geglaubt und sie dann auch genutzt", jubelte der 28-Jährige im Ziel.

Zum Durchklicken Die Bilder der 3. Etappe

3. Etappe Dumoulin siegt, Feillu holt Gelb
Im Überblick Die neue Gesamtwertung
Live-Ticker zum Nachlesen 3. Etappe

Zu wenig Windschatten

2006 suchte der Cofidis-Profi schon einmal auf einer Tour-Etappe das Heil in der Flucht, der Versuch war aber nicht von Erfolg gekrönt. Für Schmunzeln im Peloton sorgte damals Milram-Profi Björn Schröder, der mit Dumoulin in der Ausreißergruppe fuhr. Der Franzose, sagte Schröder indirekt, sei kein guter Fluchtgefährte, da er wegen seiner Statur wenig Windschatten bieten würde.

Greg LeMond Valverde im Visier
Gert Steegmans Wechsel zu Tinkoff
Gerald Ciolek Beim Doping-Test verwechselt

Vielleicht noch einmal der Größte

Dafür wirbeln seine kurzen Beine um so besser. Ein Etappensieg bei der Dauphiné Libéré 2005 oder beim Circuit de la Sarthe 2008 stehen auf seinem Konto, wobei der Tour-Etappensieg sicher sein größter Erfolg ist. Und wer weiß: Vielleicht ist der Kleinste ja noch einmal der Größte bei dieser Tour de France.

Überblick Alle deutschen Etappensieger
Überblick Alle deutschen Fahrer im Gelben Trikot
Überblick Alle Sieger des Grünen Trikots

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal