Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

French Open: Sabine Lisicki gibt gegen Barthel auf

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Zwei Deutsche in Runde drei  

French Open: Lisicki gibt gegen Barthel auf

28.05.2014, 20:10 Uhr | t-online.de, dpa

French Open: Sabine Lisicki gibt gegen Barthel auf. Sabine Lisicki (Quelle: Reuters)

Vom Pech verfolgt: Sabine Lisicki muss gegen Mona Barthel verletzungsbedingt aufgeben. (Quelle: Reuters)

Mona Barthel und Angelique Kerber haben die dritte Runde der French Open erreicht. Barthel profitierte dabei vom verletzungsbedingen Aus von Sabine Lisicki. Die Weltranglisten-17. musste beim Stand von 1:6, 0:3 und 0:30 wegen einer Handgelenkverletzung aufgeben.

"Ich bin hängengeblieben und mit der Hand auf den Beton gefallen. Dann ist noch mein Körper draufgefallen. Schlimmer geht es nicht mehr", sagte Lisicki und weinte in der Pressekonferenz hemmungslos: "Ich konnte den Schläger nicht mehr halten und weder Aufschlag noch Vorhand richtig spielen. Es tut unglaublich weh." Eine Untersuchung soll klären, ob ihr Start bei ihrem Lieblingsturnier in Wimbledon in knapp vier Wochen in Gefahr ist.

Lisicki vom Pech verfolgt

Nach dem ersten verlorenen Spiel im Auftaktsatz und 15:15 kam Wimbledon-Finalistin Lisicki nach einem Vorhandschlag ins Straucheln und fiel bei dem Sturz auf die rechte Schlaghand. Die gerade erst von einer Grippe genesene Lisicki wurde danach mehrere Minuten behandelt, konnte aber zunächst mit einem Tapeverband am Handgelenk weiterspielen. Allerdings war der Fed-Cup-Spielerin das Handicap deutlich anzumerken. Zeitweise kamen nur 24 Prozent ihrer ersten Aufschläge.

"Glückwunsch" zur Niederlage 
Journalist nimmt seinen Job nicht ernst

Nicolas Mahut traut nach dem Ausscheiden bei den French Open seinen Ohren nicht. Video

Die Weltranglisten-74. Barthel trifft im Match um den Einzug ins Achtelfinale am Freitag entweder auf Jaroslawa Schwedowa oder Pauline Parmentier. Dagegen halten Pechsträhne und Krise von Lisicki weiter. Zuvor hatte sie schon zweimal in dieser Saison ein Match absagen müssen. Acht Siegen stehen 2014 sieben Niederlagen gegenüber. Bei 17 Turnieren nach dem unvollendeten Sommermärchen in Wimbledon waren Lisicki im Einzel lediglich beim Halbfinaleinzug in Luxemburg im Oktober 2013 einmal drei Erfolge in Serie geglückt.

Kerber trifft auf Hantuchova

Weiter bergauf geht es dagegen für die Weltranglisten-Neunte Angelique Kerber. Die Kielerin gewann 6:2, 7:5 gegen Varvara Lepchenko aus den USA. In der Runde der letzten 32 trifft Kerber auf die Slowakin Daniela Hantuchova.

Kerber hatte im vorigen Jahr das Achtelfinale erreicht und stand 2012 sogar im Viertelfinale. Vor Kerber war Julia Görges ausgeschieden.

Williams, Görges und Kamke scheitern

Nich mehr dabei sind Julia Görges nach dem 6:2, 2:6, 1:6 gegen die aufstrebende Kanadierin Eugenie Bouchard und Tobias Kamke. Der Lübecker unterlag dem ebenfalls favorisierten Kroaten Marin Cilic 3:6, 6:3, 3:6, 0:6.

Zusammenprall 
Zwei Zähne weniger nach hartem Einsteigen

Bei einem australischen Rugby-Spiel wird Elliot Yeo hart angegangen. Video

Auch die Weltranglisten-Erste Serena Williams verlor völlig unerwartet klar mit 2:6, 2:6 gegen die Spanierin Garbiñe Muguruza. "Nichts hat geklappt, nichts ist zu meinen Gunsten gelaufen", sagte die 32-Jährige total frustriert. Ein erhofftes Duell der Williams-Schwestern war schon vorher geplatzt, Venus schied mit 6:2, 3:6, 4:6 gegen die Slowakin Anna Schmiedlova aus.

Petkovic und Kohlschreiber noch im Rennen

Am Donnerstag haben bei den Herren noch Philipp Kohlschreiber und Jan-Lennard Struff die Chance auf das Weiterkommen, bei den Damen treten Andrea Petkovic und Dinah Pfizenmaier an. Von den insgesamt 16 gestarteten deutschen Teilnehmern waren neun in die zweite Runde gekommen, darunter sechs Damen und drei Herren.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal