Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

ATP-Finale: Davis-Cup-Chef traut Zverev den Titel zu

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Debüt beim ATP-Finale in London  

Davis-Cup-Chef traut Zverev den Titel zu

12.11.2017, 10:37 Uhr | t-online.de, sid

ATP-Finale: Davis-Cup-Chef traut Zverev den Titel zu. Alexander Zverev ist aktuell die Nummer drei der ATP-Weltrangliste. (Quelle: Emilio Andreoli/Getty Images)

Alexander Zverev ist aktuell die Nummer drei der ATP-Weltrangliste. (Quelle: Emilio Andreoli/Getty Images)

Alexander Zverev erfüllt sich mit seinem Debüt beim ATP-Finale in London einen Traum. Bereits das erste Match gegen Marin Cilic könnte zum Schlüsselspiel werden.

Nach Einschätzung von Davis-Cup-Kapitän Michael Kohlmann hat der Weltranglistendritte beim Turnier der acht besten Tennisspieler zwar die "schwierigere" Gruppe mit Roger Federer (Nr. 2/Schweiz), Marin Cilic (Nr. 5/Kroatien) und Jack Sock (Nr. 8/USA) erwischt. Aber auch Federer habe "eine gehörige Portion Respekt vor Sascha", sagte Kohlmann.

Sieger kassiert 1,54 Mio. Euro Preisgeld

In der anderen Gruppe bekommt es Branchenprimus Rafael Nadal (Spanien), der das letzte Turnier des Jahres in zwölf Anläufen noch nie gewinnen konnte, mit Dominic Thiem (Nr. 4/Österreich), Grigor Dimitrow (Nr. 6/Bulgarien) sowie David Goffin (Nr. 7/Belgien) zu tun. Der Turniersieger kassiert ein Preisgeld in Höhe von 1,54 Millionen Euro.

Erstes Ziel von Zverev, dem ersten deutschen ATP-Final-Teilnehmer seit Rainer Schüttler vor 17 Jahren, ist das Halbfinale. "Er hat definitiv eine Chance, sich für das Halbfinale zu qualifizieren, das wird sein erstes Ziel sein. Danach ist alles möglich", betonte Kohlmann und unkte im Fall des Titelgewinns des Davis-Cup-Spielers: "Das wäre das I-Tüpfelchen auf einem besonderen Jahr. Dann würde Zverev mit noch mehr Selbstvertrauen in die Grand Slams 2018 gehen."

Nur Federer und Nadal haben mehr Titel als Zverev

Das Selbstvertrauen von Alexander Zeverev ist groß: In dieser Saison hat Zverev fünf Titel geholt – zwei davon bei Masters-Turnieren (Rom, Montreal). Nur Federer (7) und Nadal (6) haben 2017 bislang mehr Events gewonnen. Der 20-Jährige hat gegen keinen seiner Gruppengegner eine negative Bilanz (Federer 2:2, Sock 1:1) – und gegen Cilic sogar drei Siege in vier Duellen auf dem Konto. 

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Allnet Flat Plus mit Samsung Galaxy S8 im besten D-Netz
zu congstar.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017