Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Biathlon >

Evi Sachenbacher-Stehle hat "brutal viel Spaß" am Biathlon

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sachenbacher hat "brutal viel Spaß" am Biathlon

21.03.2012, 14:35 Uhr | t-online.de

Evi Sachenbacher-Stehle hat "brutal viel Spaß" am Biathlon. Evi Sachenbacher-Stehle plant einen Wechsel vom Langlauf zum Biathlon. (Quelle: imago)

Evi Sachenbacher-Stehle plant einen Wechsel vom Langlauf zum Biathlon. (Quelle: imago)

Kaum ist die Ära Magdalena Neuner im Biathlon Vergangenheit, da könnte eine andere bayrische Frohnatur die Lücke füllen. Langlauf-Star Evi Sachenbacher-Stehle plant, in der kommenden Saison als Skijägerin unterwegs zu sein. Die 31-jährige mehrfache Olympiasiegerin hatte im Langlauf zuletzt Motivationsprobleme, den Anschluss an die Weltspitze verloren und im vergangenen Winter eine Weltcup-Pause eingelegt. Jetzt ist Sachenbacher-Stehle wieder da, mit neuer Motivation und mit neuem Ziel: Dem Start im Biathlon-Weltcup.

Neue Erfahrung - neue Perspektive

Den Anstoß gab ein Trainingslager im vergangenen November mit den deutschen Biathleten. "Einfach zum Training" sei Sachenbacher-Stehle damals nach Muonio mitgefahren, sagte die Langläuferin in einem Interview mit der "Welt". "Dann habe ich es dort eben mal probiert mit dem Schießen, und irgendwie hat es sofort gepasst. Plötzlich spürte ich, dass dies ein ganz neuer Anreiz ist", so Sachenbacher-Stehle weiter.

Das Biathlon-Training sei eine ganz neue Erfahrung gewesen, aus der sie sehr viel Kraft geschöpft habe. "Für mich ist es wichtig, dass ich mich optimal und mit Freude auf meine Ziele vorbereiten kann, und das werde ich hoffentlich in der neuen Trainingsgruppe und dem veränderten Umfeld schaffen."

Ziel bleibt Sotschi 2014

Über all die Jahre hinweg habe sich im Langlauf-Training sehr viel Routine eingeschliffen, so dass die Weltcup-Pause und der damit verbundene Abstand dringend nötig gewesen sei: "Ich war in einem alten Fahrwasser drin, und es war zuletzt schwer, mich anzutreiben." Aber die "vor mir liegende Veränderung hat das Feuer in mir neu entfacht", so Sachenbacher.

Biathlon mache ihr "brutal viel Spaß". Dementsprechend hat sie auch schon klare Ziele für die Zukunft. "Der Plan ist, dass ich jetzt mit den Biathletinnen trainiere, und im Herbst sieht man dann, wie es geht. Selbst wenn es nichts wird mit Biathlon, bin ich mir sicher, dass mich die Veränderung wieder an meine alte Laufstärke anknüpfen lässt." Denn ihr Ziel bleiben die Olympischen Spiele 2014 in Sotschi, "ob letztendlich Biathlon oder Langlauf" sei dann egal.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal