Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Biathlon >

Biathlon-Weltcup: Schlechtestes Ergebnis für Laura Dahlmeier

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Biathlon-Weltcup  

Schlechtestes Ergebnis für Laura Dahlmeier

12.01.2018, 16:21 Uhr | sid

Biathlon-Weltcup: Schlechtestes Ergebnis für Laura Dahlmeier. Ohne Glück: Laura Dahlmeier belegte beim Weltcup in Ruhpolding nur Platz 48. (Quelle: imago)

Ohne Glück: Laura Dahlmeier belegte beim Weltcup in Ruhpolding nur Platz 48. (Quelle: imago)

Laura Dahlmeier steckt weiter in der Krise. In Ruhpolding erlebt die deutsche Biathletin einen neuen Tiefpunkt – und war danach sprachlos.

29 Tage vor dem Beginn der Olympischen Spiele sucht die siebenmalige Biathlon-Weltmeisterin Laura Dahlmeier (Partenkirchen) weiter nach ihrer Form. Beim Heim-Weltcup in Ruhpolding landete die 24-Jährige am Donnerstag im Einzel über 15 km nur auf dem 48. Platz, vier Schießfehler waren beim Sieg der Italienerin Dorothea Wierer schlichtweg zu viel. Es war das schlechteste Ergebnis ihrer Karriere.

"Ich kann es mir nicht erklären. Ich weiß nicht genau, was da passiert ist", sagte Dahlmeier im ZDF über ihr drittes Schießen, bei dem sie sich mit drei Fehlern um alle Siegchancen brachte: "Da kann man dann nichts mehr ausrichten. Jetzt heißt es abhaken und auf die nächsten Rennen konzentrieren."

Hermann vor Dahlmeier

Die fehlerfreie Wierer siegte vor der Finnin Kaisa Mäkäräinen (1/+12,7 Sekunden) und der Kanadierin Rosanna Crawford (0/21,2). Dahlmeier hatte im Ziel 3:58,8 Minuten Rückstand auf Wierer. Beste Deutsche war Maren Hammerschmidt (Winterberg/2) auf dem 15. Platz

Auch die zweimalige Saisonsiegerin Denise Herrmann (Oberwiesenthal), die Schnellste in der Loipe, lag trotz fünf Schießfehlern als 40. noch vor Dahlmeier. Franziska Hildebrand (Clausthal-Zellerfeld/3) belegte Platz 17, Vanessa Hinz (Schliersee/3) erreichte das Ziel als 31. direkt vor Franziska Preuß (Haag/3).

"Ich weiß nicht, warum wir mit dem Schießen heute alle nicht zurechtgekommen sind. Das war nicht unser Schießtag", sagte Hinz.

Die Frauen haben nun einen Tag Ruhe, am Freitag (14.30 Uhr/ZDF und Eurosport) steht zunächst die Staffel der Männer an. Nachdem Dahlmeier und Co. dann am Samstag (14.30 Uhr) ihrerseits im Team antreten werden, schließen am Sonntag (ab 12.15 Uhr) die Massenstart-Rennen den zweiten Heim-Weltcup der Saison ab.

Quelle:
- sid

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Stylische Jacken für Herren in großer Auswahl entdecken
bei TOM TAILOR
Shopping
Die neuen Teufel Sound-Superhelden zu Top-Preisen
Heimkino, Portable, Kopfhörer und mehr
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018