Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Skispringen >

Skispringen: Richard Freitag wird Zweiter am Holmenkollen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Freitag muss sich nur dem Weltmeister geschlagen geben

16.03.2013, 10:55 Uhr

Skispringen: Richard Freitag wird Zweiter am Holmenkollen. Richard Freitag ist bester Deutscher.  (Quelle: Reuters)

Richard Freitag ist bester Deutscher. (Quelle: Reuters)

Richard Freitag hatte nach dem fünften Podestplatz in diesem Winter sein Lächeln wiedergefunden, und auch der als Vierter knapp am Podium vorbeigeflogene Michael Neumayer strahlte über das ganze Gesicht. Mit dem zweiten Rang beim Skisprung-Weltcup in Trondheim hinter Weltmeister Kamil Stoch aus Polen meldete sich Freitag drei Tage nach seinem Absturz in Kuopio in der Weltspitze zurück und krönte einen erneut starken Auftritt der DSV-Adler, von denen auch Severin Freund als Zehnter in den Top Ten landete.

"Nach dem Rückschlag in Kuopio tut das sehr gut. Ich hatte zwei gute Sprünge, auch wenn im ersten ein kleiner Schlenker drin war. Da kann man mit einem Lächeln nach Oslo gehen", sagte Freitag mit Blick auf das Springen am Holmenkollen. Mit 132 und 136 Metern musste der WM-Sechste, der drei Tage zuvor nur 28. geworden war, Stoch um lediglich 1,7 Punkte den Tagessieg überlassen. Der Pole sprang im Finale mit 140 Metern vom vierten Rang noch ganz nach vorne.

Neumayer erlebt dritten Frühling

"Wir mussten den Sieg knapp hergeben an Stoch, der einen super Sprung gemacht hat. Aber es war ein toller Wettkampf, nach dem es nichts zu meckern gibt", bilanzierte Bundestrainer Werner Schuster. Zum starken Auftritt trug auch Neumayer viel bei. Dem Routinier fehlten nach Sprüngen auf 133,5 und 136 Meter nur 0,7 Zähler zum dritten Platz, den der Japaner Daiki Ito belegte.

"Ich bin hier in den vergangenen Jahren immer schlecht gesprungen. Dieses Mal habe ich die Schanze gepackt. Ich bin richtig gut ins Fliegen gekommen", berichtete der 34 Jährige. Neumayer erlebt derzeit seinen dritten Frühling auf der Schanze. "Ich lasse es einfach laufen. Es ist ein gutes Zeichen, wenn man beim Springen nicht nachdenken muss", verriet er sein Erfolgsgeheimnis.

Wank "viel zu gierig"

Freund, der zuletzt in Lahti und Kuopio als jeweils Dritter auf dem Podest gestanden hatte, flog bei schwierigen Bedingungen auf 129 und 130 Meter. Das reichte dieses Mal zwar nicht für ganz vorne, aber immerhin noch in die Top Ten.

Ein Lebenszeichen gab Youngster Andreas Wellinger ab, der nach frustrierenden Wochen als 20. erstmals seit Mitte Februar wieder Weltcuppunkte sammelte. "Ich habe endlich wieder zwei Sprünge machen dürfen und bin einen Schritt vorangekommen", stellte der 17-Jährige zufrieden fest. Einzig Andreas Wank haderte nach seinem 23. Platz: "Ich war viel zu gierig und habe den Sprung tot gemacht."

DSV-Springer wahren Chance auf Gewinn des Nationencups

Dank der geschlossenen Mannschaftsleistung wahrten die DSV-Springer ihre Chance auf den Gewinn des Nationencups, den derzeit noch die schwächelnden Österreicher anführen. Vor den letzten vier Saisonwettbewerben verkürzten die drittplatzierten Deutschen den Rückstand auf 65 Punkte. Norwegen liegt auf Rang zwei nur 32 Zähler voraus. "Wir haben noch gute Chancen und geben uns alle Mühe", erklärte Freitag.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal