Startseite
Sie sind hier: Home >

AKW Fukushima

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Thema

Fukushima: News zur aktuellen Lage am AKW Fukushima

Erdbeben - Fukushima: Nach schwerem Beben bleibt Katastrophe aus

Fukushima (dpa) - Bei einem neuen schweren Erdbeben in der japanischen Katastrophenregion Fukushima sind die Einwohner von verheerenden Folgen verschont ... mehr

Schweres Beben in Fukushima ohne größere Schäden

Fukushima (dpa) - Ein erneut schweres Erdbeben in der japanischen Katastrophenregion Fukushima ist glimpflich verlaufen. Tausende Menschen brachten sich ... mehr

Japan: Erdbeben erschüttert Fukushima-Region

Ein neues schweres Erdbeben hat in der japanischen Katastrophenregion um das Atomkraftwerk Fukushima offenbar keine größeren Schäden verursacht. Dabei hatte das ... mehr

Schweres Beben erschüttert Fukushima

Fukushima (dpa) - Ein neues schweres Erdbeben hat in der japanischen Katastrophenregion Fukushima offenbar keine größeren Schäden verursacht. Das Beben der ... mehr

Tsunami-Warnung in Japan nach Erdbeben herabgestuft

Fukushima (dpa) - Nach dem starken Erdbeben in Nordjapan haben die Behörden eine Tsunami-Warnung herabgestuft. Die Bewohner wurden aber weiter zu Vorsicht ... mehr

Flutwelle von über einem Meter trifft nach Beben auf Japan

Fukushima (dpa) - Nach dem neuen starken Erdbeben in Nordjapan sind erste Flutwellen von bis zu 1,40 Meter Höhe auf die Küste getroffen. Das berichtete der ... mehr

Schweres Erdbeben erschüttert Fukushima - Flutwellen

Fukushima (dpa) - Erneut hat ein schweres Erdbeben die japanische Katastrophenregion Fukushima erschüttert. Das Beben der Stärke 7,3 löste eine Warnung vor ... mehr

Fukushima: Japan rechnet mit Kostenexplosion bei Meiler-Abriss

Tokio (dpa) - Die Stilllegung der japanischen Atomruine Fukushima wird noch viel teurer als bislang angenommen. Die Abrisskosten für den zerstörten Meiler ... mehr

Japanerin Tabei tot: Erste Bezwingerin des Mount Everest gestorben

Sie war die erste Frau, die den Mount Everest erklomm: Die Japanerin Junko Tabei ist jetzt im Alter von 77 Jahren gestorben. Vor etwas mehr als 40 Jahren ... mehr

Fukushima und die Folgen: Radioaktives Wasser aus Leck ausgelaufen

Aus einem undichten Tank des zerstörten japanischen Atommeilers  Fukushima ist hoch radioaktives Wasser ausgelaufen. Rund 32 Liter verseuchtes Abwasser traten ... mehr

Fukushima: Sorgen um Eisbarriere

Seit dem Atomunglück von 2011 fließt immer wieder radioaktiv verseuchtes Wasser aus der Ruine des Kernkraftwerks Fukushima in den Pazifik. Eine Eisbarriere soll ... mehr

Panik in Japan nach falscher Erbebenwarnung

Eine falsche Erdbebenwarnung hat die Bewohner der Metropolregion Tokio kurzzeitig in Panik versetzt. Die japanische Meteorologie-Behörde gab kurz nach 17 Uhr ... mehr

Atomaustieg: Eon scheitert mit Klage auf Schadenersatz

Bittere Niederlage für Eon: Der Energieriese hat trotz der Zwangspause zweier Atommeiler nach der Reaktorkatastrophe in Fukushima keinen Anspruch auf ... mehr

Arbeiten in Atomruine Fukushima für G7-Gipfel ausgesetzt

Fukushima (dpa) - Japan lässt die Bergungsarbeiten in der Atomruine Fukushima für die Dauer des Gipfeltreffens sieben führender Industriestaaten ... mehr

Atomkraft: Hendricks wirbt in Japan für deutsche AKW-Rückbautechnologie

FUKUSHIMA (dpa-AFX) - Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat bei einem Besuch in der Atomruine Fukushima für deutsche Technologien zum Rückbau von ... mehr

Belgien will Jod-Tabletten im ganzen Land verteilen

Vorsorglich zum Schutz vor radioaktiver Strahlung plant Belgien, ab dem kommenden Jahr Jod-Tabletten an die gesamte Bevölkerung auszuteilen. Eine deutsche ... mehr

Erdbeben in Japan fordert Tote und Verletzte

Ein Erdbeben der Stärke 6,5 hat am Donnerstag im Süden Japans mindestens zwei Menschen in den Tod gerissen und 45 verletzt. Häuser stürzten ein, Straßen wurden ... mehr

EnBW: Landgericht Bonn weist Schadenersatzklage ab

Im Rechtsstreit um die Schadenersatzklage von EnBW  gegen den Bund und das Land Baden-Württemberg  hat der Energiekonzern vor dem Landgericht Bonn eine Schlappe ... mehr

Atom: Japan gedenkt der Opfer der Tsunami-Katastrophe von 2011

Fukushima (dpa) - Japan hat der Opfer der von einem Erdbeben ausgelösten Tsunami- und Atomkatastrophe vor fünf Jahren gedacht. Bewohner der von der Flutwelle ... mehr

Olympia 2020: Japan will Wettkämpfe in Fukushima austragen

Japan will bei Olympia 2020 möglicherweise Baseball- und Softballspiele in der Präfektur Fukushima austragen lassen, die 2011 von einem Tsunami und einer ... mehr

Fukushima: Japan gedenkt der Tsunami-Opfer von 2011

Fukushima (dpa) - Japan hat der Opfer der von einem Erdbeben ausgelösten Tsunami- und Atomkatastrophe vor fünf Jahren gedacht. Bewohner der von der Flutwelle ... mehr

Fukushima-Betreiber will verstrahltes Wasser bald ins Meer leiten

Fünf Jahre nach der verheerenden Atom-Katastrophe von Fukushima sind die Schäden noch längst nicht behoben. Die zerstörten Atomanlagen müssen weiterhin ... mehr

Atomkraft: BUND fordert schnelleren Atomausstieg

BERLIN (dpa-AFX) - Der BUND fordert angesichts "mangelhafter Schutzstandards" einen schnelleren Ausstieg Deutschlands aus der Atomenergie. "Eigentlich dringend ... mehr

Greenpeace zu Fukushima: Folgen dauern Hunderte Jahre an

Tokio (dpa) - Die Umweltbelastung durch den Super-Gau im japanischen Atomkraftwerk Fukushima Daiichi vor fünf Jahren wird nach Einschätzung von Greenpeace noch ... mehr

Greenpeace untersucht Strahlenbelastung des Pazifik durch Fukushima

Fukushima (dpa) - Nach der Atomkatastrophe von Fukushima vor fünf Jahren untersucht die Umweltschutzorganisation Greenpeace, welche Auswirkung die radioaktive ... mehr

Atomkatastrophe von Fukushima: Japan bestätigt erste Krebserkrankung

Japan bestätigt zum ersten Mal eine Krebserkrankung, die durch die Strahlenbelastung nach der Atomkatastrophe von Fukushima ausgelöst wurde. Die Regierung habe ... mehr

Die größten Umweltkatastrophen der Geschichte

Täglich verpesten Menschen die Luft, verschmutzen Meere, zerstören die Natur. Der Raubbau an unserer Umwelt ist ein schleichender Prozess. Gleichzeitig kommt ... mehr

Sigmar Gabriel: Eon und Co. haben genug Geld für Atomausstieg

Monatelang haben Wirtschaftsprüfer die Bücher der vier größten deutschen Stromk onzerne durchleuchtet. Das Ergebnis aus Sicht der Bundesregierung: Eon, RWE ... mehr

Fukushima-Katastrophe war wohl vermeidbar

Die Reaktorkatastrophe von Fukushima beruht auf menschlichem Versagen - und hätte somit wohl verhindert werden können. Doch die fahrlässige Ignoranz der ... mehr

Japan kehrt zur Atomenergie zurück - AKW Sendai wieder eingeschaltet

Kagoshima (dpa) - Japans Wirtschaft hat trotz der Proteste in weiten Teilen der Bevölkerung die Rückkehr des Landes zur Atomkraft begrüßt. Der Betreiberkonzern ... mehr

Atomkraft: Japan fährt erstmals nach Fukushima wieder Atomreaktor hoch

Sendai (dpa) - Gut vier Jahre nach der Atomkatastrophe von Fukushima fährt Japan trotz großen Widerstands in der Bevölkerung erstmals wieder einen Reaktor hoch ... mehr

Atomunfälle: Opfer leiden unter schweren psychischen Folgen

Die schweren psychischen Folgen von Atomunfällen  wie in Fukushima werden meist übersehen. Denn Berichte konzentrieren sich auf körperliche Schäden der Opfer ... mehr

"Fukushima-Blumen" geben Rätsel auf

In der Nähe der Atomruine Fukushima will ein Twitter-User mutierte  Margeriten fotografiert haben. Nun rätselt das Netz, ob radioaktive Strahlung schuld ist ... mehr

Deutsche AKW-Betreiber kassieren vor Gericht Schlappe bei AKW-Steuer

Die deutschen AKW-Betreiber haben im Streit um die milliardenschwere Kernbrennstoffsteuer einen gehörigen Dämpfer kassiert. Der Europäische Gerichtshof (EuGH ... mehr

Japan: Starkes Erdbeben erschüttert Tokio

Bei dem starken Erdbeben in Japan wurden am Samstag zwölf Menschen verletzt. Sie hätten Schnitt- und Schürfwunden und Prellungen durch Stürze erlitten, teilte ... mehr

Vulkane: Spektakulärer Vulkanausbruch in Japan

Tokio (dpa) - Mit einer spektakulären Explosion ist im Südwesten Japans der Vulkan Shindake ausgebrochen. Mehr als neun Kilometer türmten sich die dicken ... mehr

Fukushima: Tepco schickt erneut Roboter in Unglücksreaktor

Fukushima (dpa) - Der Betreiber der Atomruine Fukushima hat erneut einen Roboter ins Innere des Sicherheitsbehälters eines der Reaktoren geschickt. Ein erster ... mehr

Fukushima heute: Roboter liefert eindrucksvolle Bilder aus dem AKW

Fukushima (dpa) - Ein Roboter hat erstmals Bilder aus dem tiefsten Inneren eines der Unglücksreaktoren in der Atomruine Fukushima geliefert. Nach Angaben des ... mehr

Fukushima: Roboter liefert spektakuläre Bilder aus Inneren des AKW

Ein Roboter hat erstmals Bilder aus dem tiefsten Inneren eines der Unglücksreaktoren in der Atomruine Fukushima geliefert. Nach Angaben des Atombetreibers Tepco ... mehr

"WamS": Bundesverfassungsgericht prüft Atomausstieg

Vier Jahre nach der Reaktorkatastrophe von Fukushima will das Bundesverfassungsgericht die Rechtmäßigkeit des Atomausstiegs in Deutschland noch im Jahr 2015 ... mehr

Atomausstieg: EnBW will 260 Millionen Euro einklagen

Der Energiekonzern EnBW will offenbar 260 Millionen Euro Schadenersatz vom Bund und dem Land Baden-Württemberg erstreiten - als Ausgleich für den Atomausstieg ... mehr

Fukushima: Vier Jahre nach dem Super-Gau

Am 11. März 2011 begann in Japan der Albtraum. Ein heftiges Seebeben vor der Ostküste Japans löste einen Tsunami aus. Die Flutwelle wütete bis zu zehn Kilometer ... mehr

E.ON und RWE taumeln durch die Energiewende

Die einst stolzen Energieriesen RWE und E.ON kämpfen weiterhin mit den Folgen der Energiewende. Der Essener RWE-Konzern kündigte für 2015 das dritte Mal ... mehr

Vier Jahre nach Fukushima: Viele Japaner sterben auf der Flucht vor Strahlung

Hunderttausende Japaner mussten nach der Atomkatastrophe in Fukushima vor vier Jahren vor Strahlung und Verwüstung flüchten. Noch immer können 120.000 Menschen ... mehr

Immer mehr Japaner sterben an Folgen der Flucht von Fukushima

Fukushima (dpa) - Vier Jahre nach der Atomkatastrophe in Fukushima in Folge eines Tsunamis sterben immer mehr Japaner an den Folgen der jahrelangen Flucht vor ... mehr

Bericht: EnBW fordert 200 Millionen Euro Schadenersatz wegen Atomausstieg

Die EnBW will bei ihrer Schadenersatzklage nach dem Abschalten von Atomkraftwerken infolge der Reaktorkatastrophe von Fukushima laut einem Bericht mehr als 200 ... mehr

"Risikogesellschaft"-Autor Ulrich Beck mit 70 gestorben

Der deutsche Soziologe Ulrich Beck ist im Alter von 70 Jahren gestorben. Dies bestätigte der Suhrkamp-Verlag in Berlin, der zahlreiche Bücher des international ... mehr

Shinzo Abe: Erdrutschsieg für Japans Regierungschef bei vorgezogenen Neuwahlen

Japans konservativem Regierungschef Shinzo Abe ist der erhoffte Befreiungsschlag bei den vorgezogenen Neuwahlen gelungen. Abes Liberaldemokratische Partei (LDP ... mehr

Tourismus: Voll Kostenerstattung nach schwerem Reaktorunfall?

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Nach dem Atomunfall im japanischen Fukushima wollte ein Urlauber nicht mehr das Land bereisen. Er kündigte den Vertrag. Ein Gericht ... mehr

Atombetreiber in Fukushima bereitet Rückbau von Unglücksreaktor vor

Fukushima (dpa) - Dreieinhalb Jahre nach den Kernschmelzen im japanischen Atomkraftwerk Fukushima kämpfen die Tausenden von Arbeitskräften weiter mit enormen ... mehr
Fukushima-Katastrophe war wohl vermeidbar

Fukushima-Katastrophe war wohl vermeidbar

Die Reaktorkatastrophe von Fukushima beruht auf menschlichem Versagen - und hätte somit wohl verhindert werden können. Doch die fahrlässige Ignoranz der Betreiberfirma Tepco führte zu schweren Konstruktionsfehlern - und damit letztlich in ein atomares Desaster ... mehr
Japan kehrt zur Atomenergie zurück - AKW Sendai wieder eingeschaltet

Japan kehrt zur Atomenergie zurück - AKW Sendai wieder eingeschaltet

Kagoshima (dpa) - Japans Wirtschaft hat trotz der Proteste in weiten Teilen der Bevölkerung die Rückkehr des Landes zur Atomkraft begrüßt. Der Betreiberkonzern Kyushu Electric Power schaltete den Block 1 des Atomkraftwerks Sendai wieder ein. Das Wiederanfahren ... mehr
Drei Jahre nach Fukushima-Unfall: Japan will AKW wieder anfahren

Drei Jahre nach Fukushima-Unfall: Japan will AKW wieder anfahren

Tokio (dpa) - Drei Jahre nach dem Atomunfall in Fukushima will Japans rechtskonservative Regierung wieder Kernkraftwerke ans Netz bringen. Das kündigte Ministerpräsident Shinzo Abe am Vorabend des dritten Jahrestages der Katastrophe an. "Ich möchte Reaktoren hochfahren ... mehr
Japanische Regierung schließt Rückkehr nach Fukushima aus

Japanische Regierung schließt Rückkehr nach Fukushima aus

Eine Rückkehr aller Flüchtlinge der Atomkatastrophe von Fukushima in ihre Heimat ist nach Ansicht eines führenden Vertreters der japanischen Regierungspartei kaum möglich. "Es wird die Zeit kommen zu sagen: 'Ihr könnt dort nicht mehr leben, aber ihr erhaltet ... mehr
Atomruine Fukushima läuft über: Verstrahltes Wasser im Meer?

Atomruine Fukushima läuft über: Verstrahltes Wasser im Meer?

Tokio (dpa) - Starke Regenfälle haben in der Atomruine Fukushima knapp ein Dutzend Wasser-Auffangbecken zum Überlaufen gebracht. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass strahlenbelastetes Wasser ins Meer gesickert sei, berichteten japanische Medien am Montag unter ... mehr

Wirtschaft: Tsunami-Warnung in Japan nach Erdbeben herabgestuft

FUKUSHIMA (dpa-AFX) - Nach dem starken Erdbeben in Nordjapan haben die Behörden eine Tsunami-Warnung herabgestuft. Die Bewohner wurden jedoch weiter zu Vorsicht aufgefordert, wie der Fernsehsender NHK am Dienstag berichtete. Im Atomkraftwerk Fukushima Daiichi und einem ... mehr

Tsunami-Warnung in Japan nach Erdbeben herabgestuft

Fukushima (dpa) - Nach dem starken Erdbeben in Nordjapan haben die Behörden eine Tsunami-Warnung herabgestuft. Die Bewohner wurden aber weiter zu Vorsicht aufgefordert. Im Atomkraftwerk Fukushima Daiichi und einem weiteren AKW in der Nachbarprovinz Miyagi habe es keine ... mehr

Wirtschaft: Flutwelle von über einem Meter trifft nach Beben auf Japan

FUKUSHIMA (dpa-AFX) - Nach dem neuen starken Erdbeben in Nordjapan sind erste Flutwellen von bis zu 1,40 Meter Höhe auf die Küste getroffen. Das berichtete der japanische Fernsehsender NHK. Das ist deutlich niedriger als vor fünfeinhalb Jahren, als ein gewaltiger ... mehr

Wirtschaft: Schweres Beben erschüttert Fukushima - Keine größeren Schäden

FUKUSHIMA (dpa-AFX) - Ein neues schweres Erdbeben hat in der japanischen Katastrophenregion Fukushima offenbar keine größeren Schäden verursacht. Das Beben der Stärke 7,4 löste Flutwellen von stellenweise über einem Meter aus. Die Tsunami-Warnung ... mehr

Japan: Erdbeben erschüttert Fukushima-Region

Ein neues schweres Erdbeben hat in der japanischen Katastrophenregion um das Atomkraftwerk Fukushima offenbar keine größeren Schäden verursacht. Dabei hatte das Beben der Stärke 7,4 Flutwellen von stellenweise über einem Meter ausgelöst. Die Tsunami-Warnung ... mehr
 
1 2 3 4 ... 42 »


Anzeige
shopping-portal