Startseite
Sie sind hier: Home >

Weltall

...
Thema

Weltall

Hubble-Teleskop wird 25: Tiefer Blick ins All

Hubble-Teleskop wird 25: Tiefer Blick ins All

Garching/Baltimore (dpa) - Schwarze Löcher, schillernde Gasnebel, ferne Planeten: Das Weltraumteleskop " Hubble" hat unser Bild vom Kosmos verändert. Mehr als eine Million Beobachtungen hat das fliegende Observatorium bereits gemacht, fast 13 000 wissenschaftliche ... mehr
Nasa-Sonde

Nasa-Sonde "New Horizons" rast im Juli an Pluto vorbei

Vier Milliarden Kilometer von der Erde entfernt dreht der Zwergplanet Pluto seine Bahnen. Nun bekommt er Besuch: Am 14. Juli wird sich die Nasa-Raumsonde "New Horizons" dem Planeten auf lediglich 12.500 Kilometer nähern. Noch nie ist eine irdisches Raumfahrzeug ... mehr

"Rosetta"-Mission auf Tschuri: Kern ist unmagnetisch

Überraschende Entdeckung auf dem Kometen Tschuri: Neue Daten, die die Raumsonde " Rosetta" erhoben hat, widersprechen einer gängigen Theorie über die Entstehung von Kometen. Denn Tschuris Kern ist nicht magnetisch. Das berichteten Geophysiker der Technischen ... mehr
Nasa-Rover

Nasa-Rover "Curiosity" findet Hinweis auf flüssiges Mars-Wasser

Belege für große gefrorene Wasserreservoirs auf dem Mars hat die Weltraumforschung schon lange. Nun gibt es Hinweise, dass auch heute noch Wasser auf dem Mars zu finden ist - und das in flüssiger Form. Darauf deuten Messungen des Marsrovers " Curiosity ... mehr
ISS-Besatzung soll bald Espresso-Maschine bekommen

ISS-Besatzung soll bald Espresso-Maschine bekommen

Für die Raumfahrerin Samantha Cristoforetti muss die Zeit auf der ISS bislang eine Qual gewesen sein. Statt italienischen Kaffee-Köstlichkeiten gibt es dort nur schnöden Pulverkaffee - für eine waschechte Mailänderin ein No-Go. Doch Abhilfe naht: Die Besatzung ... mehr

Hubble-Teleskop wird 25: Spektakuläre Bilder aus dem Weltall

Seit mehr als 25 Jahren umkreist das Weltraumteleskop " Hubble" in 540 Kilometern Höhe die Erde. Über eine Million Aufnahmen hat das fliegende Observatorium dabei bislang gemacht. Durch die ungeheure Sehschärfe, die von keiner Luftunruhe getrübt wird, sind nicht ... mehr

Hubble-Teleskop wird 25: Die reparaturanfällige brillante Metallkiste

" Hubble" war für die astronomische Forschung von ungeheurer Bedeutung: Vier Jahrhunderte nach der Erfindung des Teleskops hat die reparaturanfällige Metallkiste unser Bild vom Kosmos revolutioniert. Das Weltraumteleskop hat geholfen, die Geburt von Sternen und Planeten ... mehr

Zukünftiger ESA-Chef Jan Wörner: "Mensch wird zum Mars fliegen"

Der Mensch wird in absehbarer Zukunft zum Mars aufbrechen – dessen ist sich der künftige Chef der europäischen Raumfahrtorganisation Esa sicher. "Der Mensch wird zum Mars fliegen - ganz klar. Der Mensch macht das, wenn er dafür die richtige Technik hat. Das dauert ... mehr

So wollen Nasa und Esa gefährliche Asteroiden abschießen

Der Asteroid " Didymoon" hat möglicherweise eine große Karriere vor sich. Zumindest haben die europäische Weltraumorganisation Esa und das US-amerikanische Gegenstück Nasa große Pläne mit ihm. Sie wollen " Didymoon" aus seiner Bahn bringen. Der Test gehört zu einer ... mehr

Raumsonde "Rosetta" soll "Philae" erneut aufwecken: Guten Morgen!

An diesem Sonntag erfolgt ein weiterer Weckruf für die Kometensonde " Philae". Exakt fünf Monate nach der spektakulären Landung auf dem Kometen Tschuri wollen Wissenschaftler erneut versuchen, Kontakt mit der verstummten Forschungssonde aufzunehmen ... mehr

Nasa will außerirdisches Leben in spätestens 20 Jahren finden

Die US- Raumfahrt-Behörde Nasa rechnet in spätestens 20 Jahren mit Beweisen für außerirdisches Leben. Es dürfte sich aber nicht um Aliens handeln. "Starke Hinweise darauf werden wir meiner Meinung nach bereits im nächsten Jahrzehnt haben und definitive Beweise ... mehr

Mondfinsternis 2015: Der kürzeste "Blutmond" des Jahrhunderts

Die meisten Menschen, zumindest in Deutschland, werden es gar nicht mitgekriegt haben - aber am Samstagmorgen gab es eine Mondfinsternis. Es war die kürzeste "Mofi" des Jahrhunderts, nach fünf Minuten war es schon wieder vorbei. Bei diesem Phänomen stehen Sonne ... mehr

Riesensonne entsteht: Forscher zeigen Aufnahmen von jungem Stern

Um die Entstehung großer Sterne besser zu begreifen, haben Forscher "Schnappschüsse" von einem jungen Himmelskörper gemacht. Die Astronomen konnten so die ungestüme Dynamik einer Riesensonne beobachten. Die Aufnahmen, die mit einem Radioteleskop im Abstand von 18 Jahren ... mehr

Drei Raumfahrer an Bord: Sojus-Kapsel erreicht die ISS

Es ist das erste Mal, dass russische und amerikanische Kosmonauten einen einjährigen Aufenthalt auf der Internationalen Raumstation ( ISS) beginnen. Der russische Kosmonaut Michail Kornienko und der US-Astronaut Scott Kelly, die 342 Tage im All bleiben sollen, dockten ... mehr

Nasa-Rover "Opportunity": Marathon auf dem Mars

Der Nasa-Rover "Opportunity" hat bei seinen Erkundungsfahrten auf dem Mars inzwischen die Strecke eines Marathons zurückgelegt: Genau 42,1 Kilometer wies der Wegmesser der Raumsonde auf, teilte die US-Raumfahrtbehörde mit. Dafür benötigte das Gefährt elf Jahre ... mehr

"Curiosity" entdeckt Stickstoff-Verbindungen auf dem Mars

In Bodenproben hat das Mars-Fahrzeug " Curiosity" Nitratspuren entdeckt. Wissenschaftler der Nasa vermuten, die Stickstoffverbindung sei wahrscheinlich durch Hitzeschocks bei Blitzeinschlägen auf der Marsoberfläche entstanden, schreiben Jennifer Stern vom Goddard Space ... mehr

Australien: Geophysiker finden Spuren von riesigem Meteoritenkrater

Wissenschaftler haben in Australien möglicherweise Spuren eines gigantischen Meteoritenkraters entdeckt. Der Krater mit einem Durchmesser von rund 400 Kilometern wurde durch einen Einschlag vor hunderten Millionen Jahren gebildet, heißt es in einem ... mehr

Nasa startet Zwillingsstudie auf der Raumstation ISS

Eine einzigartige Zwillings-Mission soll die Menschheit der Erkundung des Planeten Mars ein Stück näher bringen. Eine der zentralen Figuren ist der US- Astronaut Scott Kelly - die andere sein Zwillingsbruder Mark. Während Scott auf der Internationalen Raumstation ... mehr

"Rosetta"-Hüpfsonde "Philae" schweigt weiterhin

Von der Hüpfsonde " Philae" gibt es noch kein Signal. Die verstummte " Rosetta"-Einheit auf dem entenförmigen Kometen Tschuri hat sich bislang nicht zurückgemeldet und wird nun ihren Winterschlaf auch im Frühling fortsetzen - zumindest bis zum April ... mehr

War es ein Meteorit? Feuerball am Himmel verängstigt Bürger

Am Sonntagabend gegen 21 Uhr erhellte ein rasender Feuerball für wenige Sekunden den Nachthimmel über Süddeutschland. Viele verängstigte Bürger meldeten sich beim Polizei-Notruf. Experten glauben, nun eine Erklärung für die Erscheinung zu haben: Offenbar war ein Meteor ... mehr

Astronomie: Um die totale Sonnenfinsternis ranken sich viele Mythen

Sonnenfinsternisse üben auf die Menschen seit jeher eine besondere Faszination aus. Seit Jahrtausenden ranken sich unzählige Mythen und Legenden um das seltene Ereignis einer totalen Verdunklung der Sonne am hellichten Tag. So glaubten die alten Chinesen, bei einer ... mehr

Hubble-Teleskop: Nasa vermutet tiefen Ozean auf Jupiter-Mond Ganymed

Unter der rund 150 Kilometer dicken Eisschicht des Jupiter-Mondes Ganymed versteckt sich ein Ozean mit Salzwasser. Das Gewässer soll bis 100 Kilometer tief sein. Dieser Fund gelang der US-Raumfahrtbehörde Nasa. Wissenschaftler suchen im Weltall seit langem nach Belegen ... mehr

Saturnmond Enceladus im Fokus bei Suche nach außerirdischem Leben

Der Saturnmond Enceladus gilt schon lange als heißer Kandidat für die Suche nach Spuren außerirdischen Lebens. Neue Ergebnisse könnten seine Attraktivität für Astrobiologen nun noch weiter erhöhen. Denn tief in ihm sprudeln heiße Quellen am Boden eines unterirdischen ... mehr

Schläft "Philae" noch? Bislang kein Signal von "Tschuri" gesendet

Monatelang lag der Landeroboter " Philae" auf dem fernen Kometen "Tschuri" und hielt Winterschlaf. Nun könnte er sich allmählich wieder melden. Die Kommunikationseinheit der Raumsonde " Rosetta" sei eingeschaltet worden, hieß es vom Deutschen Zentrum ... mehr

Sarah Brightman fliegt zur ISS: Sie trainiert schon fürs All

London (dpa) - Vor zweieinhalb Jahren glauben viele an einen PR-Gag. Eine Sopranistin will ins Weltall und kündigt das an, kurz bevor ihr neues Album erscheint. Inzwischen zweifelt keiner mehr daran, dass Sarah Brightman es ernst meint. Die 54 Jahre ... mehr

Mehr zum Thema Weltall im Web suchen

1200 Kilometer pro Sekunde: So schnell ist Stern US 708 unterwegs

Der schnellste Stern der Milchstraße ist mit 4,32 Millionen Kilometern pro Stunde unterwegs, das sind 1200 Kilometer pro Sekunde. Diesem rund 27.000 Lichtjahre entfernten Raser im Sternbild Großer Bär ist nun ein internationales Forscherteam auf die Spur gekommen ... mehr

Nasa-Sonde "Dawn" schreibt Geschichte und umkreist Zwergplanet Ceres

Siebeneinhalb Jahre nach ihrem Start und nach fast fünf Milliarden geflogenen Kilometern ist die Nasa-Raumsonde "Dawn" in eine Umlaufbahn um den Zwergplaneten Ceres eingeschwenkt. Die mit einer deutschen Kamera ausgestattete Forschungssonde wurde ... mehr

Astronomen entdecken riesiges Schwarzes Loch

Astronomen haben 12,8 Milliarden Lichtjahre von der Erde entfernt ein monströses Schwarzes Loch entdeckt. Es hat die Masse von zwölf Milliarden Sonnen und sitzt im Herz einer aktiven Galaxie, die so hell leuchtet wie 420 Billionen Sonnen. Dieser sogenannte Quasar ... mehr

Curiosity-Aufnahmen: Spuren von ehemaligem Leben auf dem Mars?

Eine Geobiologin hat auf Mars-Aufnahmen Strukturen entdeckt, die verblüffend stark den Formen gleichen, die von Mikroorganismen auf der Erde geschaffen werden. Ein purer Zufall wäre "außergewöhnlich", so die Forscherin. Sie vermutet daher, dass die Formen ... mehr

Spektakuläre Nasa-Bilder: Wenn die Sterne explodieren

Mit bloßem Auge ist nicht sichtbar, welche gewaltigen Prozesse im Weltall stattfinden. Denn viele entscheidende Details sind im sichtbaren Teil des Lichts nicht zu erkennen. Erst durch Röntgen- und Infrarotaufnahmen wird deutlich, wie Galaxien zusammengesetzt ... mehr

Riesige Mars-Wolken gesichtet

Der Mars besitzt gigantische Wolken. Das haben Astronomen herausgefunden. Unklar ist noch, woraus die Gebilde bestehen. Astronomen haben riesige Dampf- oder Rauchfahnen beim Mars entdeckt. Diese dehnen sich bis zu einer Höhe von etwa 250 Kilometern ... mehr

Nachrichten an Aliens im All: Was, wenn doch mal jemand antwortet?

Einige Forscher wollen systematisch Botschaften ins Weltall schicken, um außerirdische Zivilisationen zu finden. Andere halten das für sehr gefährlich. Bei einer Tagung sind jetzt beide Fraktionen heftig aneinandergeraten. Wo sind die Aliens? Seit Jahrzehnten fahnden ... mehr

Dunkle Materie: Astronomen erkunden "dunkles Herz" der Milchstraße

Die innere Milchstraße muss bedeutende Mengen unsichtbarer Dunkler Materie besitzen. Das zeigt zumindest eine neue Analyse im britischen Fachblatt "Nature Physics". Das Team um Fabio Iocco von der Universität Madrid hat dazu die Rotationsgeschwindigkeit ... mehr

Raumsonde "Dawn" schickt Bilder von Zwergplanet Ceres

Aus 145.000 Kilometern Entfernung hat die Raumsonde "Dawn" Bilder vom Anflug auf den Zwergplaneten Ceres gefunkt. Die detailreichen Bilder zeigen eine bisher nicht dokumentierte Seite des Himmelskörpers im Asteroidengürtel, teilte das Jet Propulsion Laboratory ... mehr

Raumschiff-Landungen in Deutschland geprüft

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt ( DLR) sucht in Deutschland nach einem möglichen Landeplatz für Raumschiffe. Mecklenburg-Vorpommern wird als idealer Standort gehandelt. Im vergangenen Jahr seien in Vorstudien verschiedene deutsche Flughäfen unter ... mehr

ESA: Komet "Tschuri" schüttelt den Staub von vier Jahren ab

Der Komet " Tschuri" schüttelt auf seinem Weg um die Sonne derzeit den Staub der vergangenen vier Jahre ab. Das berichtet ein internationales Forscherteam um Rita Schulz von der europäischen Raumfahrtagentur ESA im britischen Fachblatt "Nature". Die Wissenschaftler ... mehr

Asteroid 2004 BL86: Weltall-Koloss rast an uns vorbei

Mit hohem Tempo ist ein Koloss von Asteroid , der einen Durchmesser von 400 bis 900 Meter hat, relativ knapp an der Erde vorbeigerast. Das Schwergewicht war dem blauen Planeten so nahe wie noch kein anderes bekanntes Weltall-Geschoss dieser Größe. Ein Einschlag ... mehr

Rosetta findet auf Komet Tschuri "Elemente des Lebens"

Rund ein halbes Jahr nach der Zielankunft des europäischen Kometenjägers " Rosetta" tauchen Wissenschaftler immer tiefer in die Geheimnisse des Kometen 67P/Tschurjumov-Gerasimenko ein. So hat die Raumsonde jetzt Hinweise auf Grundelemente des Lebens auf "Tschuri ... mehr

Asteroid 2004 BL 86 rast vorbei: Einschlag auf Erde wäre verheerend

Die Erde bekommt Besuch von einem kosmischen Schwergewicht: In nur gut dreifacher Mondentfernung rast am Montag ein Asteroid an unserem Planeten vorbei. Diesmal handelt es sich nicht um einen der kleinen 20- oder 30-Meter-Brocken ... mehr

Esa-Jahresprogramm 2015: Komet '"Tschuri" ist Topthema

Abenteuer im All: Europas Raumfahrt steuert auf einen neuen Höhepunkt zu, wenn im August der Komet "Tschuri" der Sonne am nächsten ist. Der Koloss entwickelt durch die Hitze seinen größten Schweif - und per Raumsonde "Rosetta" und Mini-Labor " Philae" wollen Experten ... mehr

Komet Lovejoy nur noch kurze Zeit zu sehen

Lovejoy macht sich zur Sonne davon. Wer den Kometen entdecken will, muss sich sputen - und auf Wolkenlücken hoffen. Glück haben könnte man heute Abend im Nordwesten Deutschlands, aber auch in Mecklenburg-Vorpommern und am Alpenrand. Auch am Mittwoch gibt es in Teilen ... mehr

Square Kilometre Array: Riesenteleskop für den Weltraumatlas

Mit einem Riesen-Radioteleskop wollen Wissenschaftler aus der ganzen Welt so tief ins Universum blicken wie nie zuvor. Dazu treiben die Forscher aus mehr als zehn Nationen, darunter auch Kosmologen aus Bielefeld und Bonn, ihre Pläne zur Erforschung des Weltalls ... mehr

Defekte Weltraum-Toilette: Kosmonauten melden Reparaturerfolg

Kosmonauten haben auf der Internationalen Raumstation ISS bei einem Sondereinsatz einen Defekt an ihrer Toilette - die einzige im russischen Modul - behoben. An einer Leitung der Sanitäranlage war technische Flüssigkeit ausgetreten, hieß es.  Die Kosmonauten ... mehr

Forscher vermuten zwei weitere Planeten in unserem Sonnensystem

Unser Sonnensystem könnte zwei bisher unentdeckte Planeten enthalten. Sie könnten ihre Bahnen weit jenseits des Pluto ziehen, haben Forscher der Complutense Universität von Madrid und der Universität Cambridge herausgefunden. Ihrer Meinung nach verbergen ... mehr

"Beagle 2": Mars-Roboter ist nach elf Jahren wieder da

Der seit mehr als elf Jahren verschollene europäische Mars-Roboter " Beagle 2" ist wieder aufgetaucht. Mit Hilfe von Satellitenaufnahmen der Nasa-Sonde Mars Reconnaissance Orbiter (MRO) sei Europas erster Mars-Lander auf dem Roten Planeten entdeckt worden, teilte ... mehr

Asteroid 2004 BL86 rast ungewöhnlich nah an der Erde vorbei

Ein   Asteroid  von rund einem halben Kilometer Durchmesser wird Ende Januar an der Erde vorbeifliegen. Der Himmelskörper werde sich dem Blauen Planeten am 26. Januar bis auf etwa 1,2 Millionen Kilometer nähern - also etwa dreimal ... mehr

Gauck ehrt Alexander Gerst: "Nervöser als beim Raketenstart"

Berlin (dpa) - Rund zwei Monate nach seiner Rückkehr aus dem All hat der Raumfahrer Alexander Gerst von Bundespräsident Joachim Gauck das Bundesverdienstkreuz Erster Klasse erhalten. Gerst (38) bekam den Orden am Dienstag im Berliner Schloss Bellevue - "in Anerkennung ... mehr

Alexander Gerst im Inverview

Fast sechs Monate war er im Weltall, auf der Internationalen Raumstation ISS. Dort hat Alexander Gerst viele Experimente gemacht. Aus dem All hat er viele Bilder ins Internet gestellt und immer wieder kurze Texte geschrieben. Eine Menge Leute auf der ganzen Welt haben ... mehr

Joachim Gauck ehrt Alexander Gerst mit Bundesverdienstkreuz

Bundespräsident Joachim Gauck hat den deutschen Raumfahrer Alexander Gerst mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Gerst (38) hatte von Mai bis November vergangenen Jahres auf der Internationalen Raumstation ISS gearbeitet. Gauck würdigte bei einer kurzen Ansprache ... mehr

"Falcon 9" von SpaceX: Atlantik-Landung von Rakete gescheitert

Es wäre ein großer Schritt gewesen für das US-Raumfahrtunternehmen SpaceX, doch der Versuch ist gescheitert, eine Trägerrakete nach dem Start wieder unbeschadet auf der Erde landen zu lassen. Zwar hob der Versorgungsflug zur ISS mit der unbemannten Raumkapsel "Dragon ... mehr

Komet Lovejoy sorgt für Himmelsspektakel

Er kommt aus den Fernen unseres Sonnensystems und ist grün: Der Komet Lovejoy könnte im Januar ein besonderes Schauspiel am Himmel bieten - falls das Wetter mitspielt. Gute Chancen dürften sich an diesem Wochenende ergeben: Womöglich ist der Schweifstern dann sogar ... mehr

Astronomen entdecken zwei bislang erdähnlichste Planeten

US- Astronomen haben nach eigenen Angaben die bislang erdähnlichsten Planeten bei anderen Sternen entdeckt. Die beiden 470 beziehungsweise 1100 Lichtjahre entfernten Himmelskörper kreisten mit großer Wahrscheinlichkeit in der sogenannten bewohnbaren ... mehr

SpaceX: Recycling-Rakete soll zur Erde zurückkehren

Die Herausforderungen sind enorm, ein Erfolg wäre eine Sensation: Die private Raumfahrtfirma SpaceX will einen unbemannten Raumtransporter zur ISS schießen und die Trägerrakete mit einem ziemlich gewagten Manöver zurück zur Erde schicken. Auf tagesschau ... mehr

Wissenschaftsjahr 2015: Flug zum Pluto und das Ende von Ebola

Teilchenphysik, Klimawandel, Raumfahrt, Medizin: Das Wissenschaftsmagazin "Nature" blickt in die Zukunft und sagt voraus, welche Themen die Wissenschaftswelt im neuen Jahr dominieren werden. Im Mittelpunkt stehen demnach ein Teilchenbeschleuniger, der Kampf gegen Ebola ... mehr

Forscher diskutieren neue Flugroute zum Mars

Eine Reise zum Mars ist teuer, lang und gefährlich. Forscher schlagen nun eine neue Route vor, die viel Kraftstoff sparen könnte und zudem unabhängig von der Stellung der Planeten wäre. Der Rote Planet - das ist für die Strategen bei der Nasa schon lange das eigentliche ... mehr
 
1 2 3 4 ... 19 »
Anzeigen


Anzeige