Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Kino & Film >

Mörder-Dekolletés und Höschen-Blitzer beim Filmfest in Venedig

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Die schönsten Looks des Filmfests  

Mörder-Dekolletés und Höschen-Blitzer in Venedig

10.09.2017, 09:47 Uhr | rix, t-online.de, dpa

Mörder-Dekolletés und Höschen-Blitzer beim Filmfest in Venedig. Neun Tage lang warfen sich die Schönen und Reichen für das Filmfest in Venedig in Schale. (Quelle: imago)

Neun Tage lang warfen sich die Schönen und Reichen für das Filmfest in Venedig in Schale. (Quelle: imago)

Wenn in Venedig die Filmfestspiele eröffnet werden, lassen sich die Schönen und Reichen nicht zwei Mal bitten. Vom 30. August bis 9. September 2017 wurde der Leone d’Or zum mittlerweile 74. Mal in Italien vergeben. Grund genug für die Créme de la Créme der Filmbranche sich in Schale zu werfen.

Die Filmfestspiele sind vorbei. Neun Tage lang drehte sich in der Lagunenstadt alles um Filme, Stars und der wohl wichtigste Preis Italiens. Dieses Jahr ging der Goldene Löwe zum ersten Mal an einen mexikanischen Regisseur. Guillermo del Toro gewann die höchste Auszeichnung für sein bildgewaltiges und fantasievolles Märchen "The Shape of Water" über eine ungewöhnliche Liebe.

Der Große Preis der Jury, der zweitwichtigste Preis des Festivals, ging am Samstagabend an die deutsche Co-Produktion "Foxtrot". Der israelische Regisseur Samuel Maoz beobachtet darin, wie die Familie eines jungen Soldaten mit dessen Tod umgeht.

Schaulaufen der Schönen und Reichen

Ja, die Männer räumten ab, doch die Frauen stahlen ihnen die Show. Denn die gewährten in den vergangenen neun Tagen ganz schön tiefe Einblicke. Martina Pinto wählte einen Hauch von Nichts. Mit ihrer transparenten Robe ließ die Schauspielerin keinen Raum für Fantasie. Ihr Kollegin Giglia Marra ging noch einen Schritt weiter, bei der Premiere von "My Love: Canto Uno" setzte die schöne Brünette – vielleicht auch nicht ganz freiwillig – auf einen Höschen-Blitzer. 

Giglia Marra ließ tief blicken. (Quelle: imago)Giglia Marra ließ tief blicken. (Quelle: imago)

Jennifer Lawrence, Amal Clooney und Jane Fonda hatten bei der Outfitwahl ein besseres Händchen bewiesen. Doch wer wählte in Venedig tatsächlich den schönsten Look? Stimmen Sie ab!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017