Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Musik > CD Kritiken >

Mike + The Machanics - Neues Album "Let Me Fly"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mike + The Mechanics  

Neues Album "Let Me Fly"

18.04.2017, 13:37 Uhr | t-online.de

Mike + The Machanics - Neues Album "Let Me Fly".  (Quelle: Patrick Balls)

Mike + The Machanics kommen mit ihrem achten Studioalbum. (Quelle: Patrick Balls)

Eine Hobby-Band? Ein Nebenprojekt? Von wegen! Mike Rutherford rief Mike + The Mechanics vor inzwischen bereits 32 Jahren ins Leben. Nicht als Ersatz, sondern als Ergänzung zu Genesis. Mit der Veröffentlichung von „Let Me Fly“ am 07. April 2017 liegt das mittlerweile achte Album der Band vor, die längst keine Identitätssuche mehr betreiben muss.

Mike Rutherford hat derzeit allen Grund dazu, glücklich zu sein, denn „Let Me Fly“ destilliert alles, was Mike + The Mechanics ausmacht: Das Songwriting, das erbaulich-Lebensbejahende und die typisch-eigenartigen Untertöne. Das neue Werk nahm an Fahrtwind auf als die Band 2011 mit „The Road“ auf Tour war, dem ersten Album mit der momentanen Besetzung: Mike Rutherford (Gitarre/Bass), Luke Juby (Keyboards), Gary Wallis (Schlagzeug), Anthony Drennan (Gitarre), Andrew Roachford (Gesang), Tim Howar (Gesang).

Das von Andrew Roachford gesungene Stück „Let Me Fly“ gibt dem Album seinen Titel und seinen emotionalen Kern. „Für das Cover-Foto engagierten wir einen Base Jumper, der auf einem Trampolin sprang. Er musste sich den Kopf für das Foto kahl rasieren. In dem Song gibt es eine schöne Formulierung, die aufstrebenden Charakter besitzt. Aber in dem Song geht es nicht nur um Liebe, sondern auch ums Leben. Andrews Stimme klingt großartig und sie wird von einem Chor komplementiert, was fantastisch ist. Ich stelle mir beim Hören einen Typen auf einem Hügel vor, der einfach loslässt und sich aufs Unbekannte einlässt. Wenn man Dinge nicht ausprobiert, wird man sich für den Rest des Lebens in Bedauern darüber üben müssen“, erläutert Mike.

An anderen Stellen besitzt „Let Me Fly“ jene Form von Lebensfreude, für die Mike + The Mechanics seit jeher stehen. Und, wie immer, taucht ein Haufen Charaktere in den Songs auf, die nicht zwangsläufig aufrechte Menschen sind, wie der glücklose Aufreißer in „Don’t Know What Came Over Me“. Lang und erfolgreich war der Weg, den Mike + The Mechanics zur Fertigstellung von „Let Me Fly“ zurücklegten. Nicht schlecht für eine Band, die ihrem Boss ursprünglich vor allem Abwechslung bieten sollte.

„Ich hätte nie gedacht, dass Mike + The Mechanics so lange Bestand haben würde. Aber als 15-Jähriger hätte ich mir auch nicht träumen lassen, dass sich Genesis über viele Jahre beständig weiterentwickelten“, resümiert Mike Rutherford, der für immer mit dem Song „The Living Years“ assoziiert werden wird. „Ich weiß, dass ich nie wieder einen so weitgreifenden Song schreiben werde. Dieser Song über Verlust und Freude, ist ein Teil des Lebens vieler Leute geworden. Aber er ist kein Mühlstein, der mich zermürbt. Die Resonanz auf den Song ist immer noch ermutigend. Es ist überwältigend, was der Song ausgelöst hat.“

Und was steht als Nächstes an? „Ich habe nie langfristig geplant, auch nicht mit Genesis. Ich werde ‚Let Me Fly’ veröffentlichen und dann sehen, wie das Album laufen wird. Was in diesem Jahr geschieht, wird mir den Weg dahin zeigen, was danach ansteht. So gefällt mir das.“

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*
www.telekom.de
Shopping
MADELEINE - jetzt die neue Kollektion entdecken!
bei MADELEINE.
Shopping
Für Kinder: sommerliche Looks mit Paradies-Flair
neu bei tchibo.de
Unterhaltung von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017