Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars & Royals >

Top und Flop des Tages: Julia Roberts und Megan Fox

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Julia Roberts und Megan Fox  

Top & Flop des Tages

20.08.2014, 13:04 Uhr | lmeck, t-online.de

Top und Flop des Tages: Julia Roberts und Megan Fox.  (Quelle: dpa)

Julia Roberts und Megan Fox (Quelle: dpa)

Top: Julia Roberts ist eine bodenständige Hausfrau

"Einkaufen, kochen, aufräumen - das ist schon viel Arbeit. Aber Millionen anderer Mütter machen das auch. Insofern ist das bei mir nichts Besonderes.", äußert Julia Roberts während eines Interviews mit der "InStyle". Wer hätte dem Hollywood-Star so viel Bodenständigkeit zugetraut? Für die Oscar-Gewinnerin, die zurzeit mit ihrem Mann und den drei gemeinsamen Kindern in einer Kleinstadt in New Mexico lebt, steht die Familie trotz ihrer Karriere an erster Stelle. Sie gibt sogar zu, andere Dinge dafür regelmäßig zu vernachlässigen. Wie die 46-Jährige es schafft, alle ihre Aufgaben unter einen Hut bringt, bleibt dabei ein Rätsel. Sicher ist: Prestigedenken und Abgehobenheit sind bei Roberts Fehlanzeige. "Ich bin eine Hausfrau aus den Fünfziger Jahren", sagt die Frau, die mit einem Gehalt von bis zu zwanzig Millionen Dollar pro Film zu den Top-Verdienerinnen in Hollywood gehört. Auch wenn das erst einmal nicht gerade emanzipiert klingt, ist Julia Roberts wohl für viele moderne Frauen ein Vorbild.

Flop: Megan Fox mag keine anderen Menschen

Schauspielerin Megan Fox ist scheinbar gerade auf Provokationskurs, besonders wenn man auf ihre Familie zu sprechen kommt. Die besteht aus ihrem Ehemann und drei Söhnen, die ihre volle Aufmerksamkeit fordern. Doch damit käme sie bestens zurecht, meint die 28-Jährige. "Ich mag keine Menschen", gibt sie in der Fernsehshow "Chelsea Lately" zu und erklärt, durch ihre Kinder sei sie zur glücklichen Stubenhockerin geworden. Ob das jedoch stimmt, oder ob das Model wieder einmal nur nach Aufmerksamkeit giert, ist eine andere Frage. Es ist nämlich nicht ihre erste Aussage dieser Art. Fox überraschte in den letzten Jahren immer wieder mit polarisierenden Meinungsäußerungen. So setzte sie sich 2007 in einem Interview für die Legalisierung von Marihuana ein; 2008 erzählte sie dem Magazin GQ von ihrer Bisexualität und ihrem Versuch, eine Beziehung mit einer Stripperin aufzubauen. Ist Megan also wirklich eine Menschenfeindin? Wohl eher nicht. Denn ihre Vorliebe, bei jeder sich bietenden Gelegenheit zu provozieren, kennen wir nun schon zur Genüge.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Wandbild mit täuschend echtem LED-Kerzenschein
Weihnachtsdekoration bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017