Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars & Royals >

Alison fleht ihre Schwester Mariah Carey um Hilfe an

...

Bewegendes Video  

Kranke Schwester fleht Mariah Carey um Hilfe an

31.03.2016, 07:28 Uhr | t-online.de

Alison fleht ihre Schwester Mariah Carey um Hilfe an. Zwischen Mariah Carey und ihrer kranken Schwester Alison herrscht seit Jahren Funkstille.  (Quelle: Reuters)

Zwischen Mariah Carey und ihrer kranken Schwester Alison herrscht seit Jahren Funkstille. (Quelle: Reuters)

In einem bewegenden Video hat sich die schwer kranke Alison Carey an ihre berühmte kleine Schwester Mariah gewandt und sie um Hilfe bei ihren gesundheitlichen Problemen gebeten.

"Mariah, ich liebe dich und brauche wirklich dringend deine Hilfe. Bitte lass mich nicht einfach so links liegen", sagte die 54-Jährige in dem kurzen Clip, den sie "Daily Mail" zur Verfügung stellte. Alison hat mit den Folgen eines tätlichen Angriffs zu kämpfen, dessen Opfer sie im vergangenen April wurde. Ein Unbekannter war in ihr Haus eingedrungen und hatte sie mit einer schweren Kopfwunde zurückgelassen.

Bei dem Angriff kam Alison nur knapp mit dem Leben davon. In den folgenden zwölf Monaten musste sie mehrere Operationen an Gehirn und Milz über sich ergehen lassen und erhielt eine neue Hüfte. Weiteren Operationen an Gehirn und dem Rückgrat stehen noch aus. Die immensen Kosten der Eingriffe kann Alison nicht selbst stemmen und hofft nun auf Unterstützung ihrer reichen Schwester.

Seit vielen Jahren Funkstille

Es ist nicht das erste Mal, dass sich Alison, die früher drogenabhängig war und sich als Prostituierte mit HIV infiziert hat, Mariah um Hilfe bittet. Bereits im September wandte sie sich mit zwei Videos an den Superstar, dessen Privatvermögen auf über 500 Millionen Dollar geschätzt wird. Allerdings herrscht zwischen den Halbschwestern Funkstille, seit sie sich 1994 bei einem gewaltigen Streit überwarfen. Auf die Hilferufe und Versöhnungsangebote ihrer Schwester hat Mariah bisher nicht reagiert.

Unterstützt wird Alison von ihrem Bruder Morgan. Der nannte die gemeinsame Schwester Mariah im März eine "böse Hexe" und warf ihr vor, Alison finanziell nicht beistehen zu wollen. "Sie gibt wahrscheinlich mehr Geld für Hundefutter aus, als es kosten würde, dass ihr Schwester anständig versorgt wird", erklärte der 51-Jähhrige damals.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Radio 3sixty mit 360-Grad-Sound, Internetradio, DAB+
Rundum-Radio von Teufel bestellen
Shopping
Bald ist endlich Frühling - jetzt passende Blusen shoppen
bei CECIL.de
Shopping
Hochdruckreiniger, Blumen- kästen, Gartengeräte u.v.m.
Alles für den Garten - neu bei Lidl.de
Angebote bei Lidl.de
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018