Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars & Royals >

Mama Sonja tritt Sarah Lombardi auf Facebook zur Seite

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Ihr ahnungslosen Medien-Opfer"  

Ihre Mutter Sonja verteidigt Sarah auf Facebook

30.10.2016, 17:16 Uhr | t-online.de

Mama Sonja tritt Sarah Lombardi auf Facebook zur Seite. Sarah mit ihrer Mama Sonja. (Quelle: Instagram / sonistrano)

Sarah mit ihrer Mama Sonja. (Quelle: Instagram / sonistrano)

Seit dem Liebes-Aus von Sarah und Pietro Lombardi muss sich die Sängerin auf Facebook jede Menge harte Worte zu Herzen nehmen. Auch unter einem Video, dass die 24-Jährige am Samstagabend postete, hagelte es Kritik. Sogar Sarahs Mama schaltete sich ein.

"Weißt du, Kleines, lies dir das hier am besten gar nicht durch", riet Sonja Strano ihrer Tochter unter dem Video. "Die meisten Kommentare sind einfach sinnlos und asozial, so wie die Verfasser wahrscheinlich selbst auch."

"Ihr ahnungslosen Medien-Opfer"

Auch an die Kritiker ihrer Tochter richtete sich die Blondine: "Hier reden einige von Gott. Ich glaube an Gott und richten kann nur er. Und das wird er - über euch ihr ahnungslose Medien-Opfer."

Ihren Beitrag beendete sie mit "ihr armen Seelen". Doch damit nicht genug. Denn allein Sonjas Worte wurden über 1600 Mal kommentiert.

"Ihr wisst nichts"

"Ihr wisst nichts, außer dem, was ihr im TV und in den Medien vorgelegt bekommt. Es gibt sowas, wie ein Privatleben - auch wenn man in der Öffentlichkeit steht - und das geht niemanden etwas an", giftete sie gegen Sarahs Hater. "Wart ihr 24 Stunden bei dieser Ehe anwesend?"

"Seelischer Mord!"

"Stell dir bitte jetzt mal vor, deiner Tochter würden fremde Menschen, ohne dass sie wirklich irgendwas von deiner Tochter wissen, den Tod wünschen. Dein Kind als Bratzenkind und Bastard betiteln", wendete sich Sonja sogar gezielt an eine Userin. "Das ist Mord, was ihr hier macht. Seelischer Mord!"

"Hier wird alles in den Dreck gezogen"

Auch auf ihrer eigenen Facebook-Seite meldete sie sich zu Wort, redet sich den Frust von der Seele. Denn nach ihren Kommentaren unter dem Post, erntete auch Sarahs Mutter einen Shitstorm.

"Hier wird mittlerweile alles angezweifelt und in den Dreck gezogen. Das ist schrecklich und falsch", so die Blondine. "Ich habe Pietro von Anfang an aufgenommen - wie mein eigenes Kind. Das hätte ich sicher nie getan, wenn ich ihn nicht in mein Herz geschlossen hätte."

"Die Liebe war echt"

Viele Fans unterstellten ihr, sie habe von dem Ruhm des Paares profitieren wollen. "Ich bin immer für mein Leben arbeiten gegangen und hab für mich selbst gesorgt", so Sonja. "Genau so wenig hab ich was davon gehabt, dass meine Tochter in der Öffentlichkeit steht. Wenn ich ehrlich bin, mehr Ärger als Freude hat mir das alles letztendlich gebracht." 

"Ich appelliere an beide, nicht zu vergessen, was sie hatten. Denn die Liebe war echt und es war etwas Besonderes, was diese zwei Menschen verbunden hat." Die Ehe sei ein Kampf, betonte Sonja. "Aber was sie letztendlich tun ist ihre Sache und sie werden ihre Gründe haben."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017