Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars & Royals >

Patricia Kaas über Burnout: "Musste nur noch weinen"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Patricia Kaas hatte einen Burnout  

"Sah die leere Wohnung und musste nur noch weinen"

03.12.2016, 10:35 Uhr | t-online.de

Patricia Kaas über Burnout: "Musste nur noch weinen". Patricia Kaas wird am 5. Dezember 50: "Diese Zahl macht mich alles andere als glücklich." (Quelle: dpa)

Patricia Kaas wird am 5. Dezember 50: "Diese Zahl macht mich alles andere als glücklich." (Quelle: dpa)

Patricia Kaas begeistert mit ihren nachdenklichen und traurigen Liedern eine große Fangemeinde. Ihre dunkle, volle Stimme erinnert an die große Edith Piaf, und sie hat damit 15 Millionen Tonträger verkauft. Im Interview mit dem Schweizer Magazin "Blick" spricht die 49-Jährige über dunkle Zeiten, ihr Single-Dasein und den Wunsch, endlich nicht mehr perfekt sein zu müssen.   

Am 5. Dezember wird die französische Sängerin 50 Jahre alt, worüber sie wenig begeistert ist: "Diese Zahl macht mich alles andere als glücklich. Aber das Wichtigste ist, wie man sich fühlt." Zurzeit fühle sie sich gut, dies sei jedoch vor ein paar Jahren ganz anders gewesen.

"Wusste nicht mehr, wo mein Platz war"

Ihr Drang, immer perfekt zu sein, habe sie "völlig kaputt gemacht". Sie sei "nur noch müde" gewesen. Als dann noch ihre geliebter Hund "Tequila" gestorben sei, erlitt sie einen Burnout: "Nachdem sie starb, kam ich eines Tages nach Hause, sah die leere Wohnung und musste nur noch weinen. Ich wusste nicht mehr, wo mein Platz war. Ich habe mein Leben lang gezweifelt. Zuletzt hat es mich aufgefressen."

"Ich lernte, mit weniger zufrieden zu sein"

In einer Therapie lernte Patricia Kaas, dass auch die schattigen Seiten ihrer Seele zu ihr gehören. "Und ich lernte, auch mit weniger zufrieden zu sein." Ihre Karriere habe darauf beruht, immer besser werden zu müssen, doch irgendwann habe die Arbeit ihre innere Leere nicht mehr ausgefüllt. "Um nicht mehr so verbissen zu sein, muss man lernen, loszulassen."

Heute geht ihr wieder viel besser. "Ich habe erkannt, dass ich keine Maschine bin, sondern ein Mensch. Es ist komisch, dass man 50 Jahre alt werden muss, bis man das endlich gelernt hat."

"Ich bin seit Jahren Single"

Zu ihrem perfekten Glück fehle ihr allerdings noch ein toller Mann. "Ich bin seit Jahren Single. Oft hatte ich das Gefühl, ich hätte ein Herz aus Stein. Ich hatte einige schöne Lieben. Wurde zum Glück nur einmal bitter enttäuscht, ansonsten war ich meist mitschuldig, wenn es nicht geklappt hat." Rückblickend erkennt Patricia Kaas: "Ich konnte nicht bedingungslos lieben, weil ich mich selbst nicht bedingungslos geliebt habe."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Zwei bügelfreie Blusen im Black & White-Look für nur 59,90 €
zum Walbusch Test-Angebot
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017