Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars & Royals >

Anna Ermakova verliert lukrativen Werbevertag

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wegen E-Mail von Mama  

Anna Ermakova verliert lukrativen Werbevertag

05.11.2017, 11:22 Uhr | lc, t-online.de

Anna Ermakova wird bald 18 Jahre alt. (Quelle: it's in TV)
Anna Ermakova verliert lukrativen Werbevertag

Anna Ermakova wird bald 18 Jahre alt.

Anna Ermakova wird bald 18 Jahre alt. (Quelle: it's in TV)


Fast kann einem Anna Ermakova ein bisschen leid tun. Zum 18. Geburtstag plante das Kosmetikunternehmen "Miss Lashes" eine Beauty-Linie mit der Tochter von Boris Becker. Jetzt ist der Werbedeal allerdings geplatzt. Schuld ist Mama Angela Ermakova. 

Laut "Bild am Sonntag" sollen die Verhandlungen zwischen dem Unternehmen und den Ermakovas schon Monate andauern. Erscheinen sollte die Linie nämlich zu Annas 18. Geburtstag im März. Einen sechsstelligen Betrag habe "Miss Lashes" investieren wollen, bis auf einige Feinheiten sei der Vertrag fertig gewesen. Doch dann versendete Mutter Angela Ermakova eine verhängnisvolle E-Mail. 

"Der Deal wird nicht zustande kommen"

Offenbar war die 50-Jährige mit den Vertragsdetails unzufrieden und schrieb eine Nachricht, die das deutlich zum Ausdruck brachte, an ihren Rechtsanwalt. Leider ist ihr beim Versenden aber ein Fehler unterlaufen – und die Mail landete bei dem Kosmetikunternehmen selbst.

Geschäftsführerin Irina Yalcin erklärt gegenüber "Bild am Sonntag": "Der Deal wird nicht zustande kommen. Anstatt mit uns zu telefonieren, um Details abzustimmen, wandte sich Angela Ermakova sofort an einen Anwalt. Der Inhalt hat uns veranlasst, sofort die Zusammenarbeit zu beenden, denn die Mail hatte es in sich und zeigte uns, wie widersprüchlich und respektlos mit dem gemeinsamen Vorhaben umgegangen wurde."

"Bei uns wird Vertrauen groß geschrieben"

Anna selbst macht Yalcin aber keinen Vorwurf, im Gegenteil: "Wir bedauern das Ende der Zusammenarbeit, denn Anna ist ein wundervolles Mädchen. Sobald sie 18 ist, darf sie sich gern wieder bei uns melden." Bis dahin hat die Schönheit aber noch ein ganz anderes Problem zu lösen. Von ihr getrennt hat sich nämlich auch ihre Agentur "Mega Model Agency". Mutter Angela hatte den Deal mit "Miss Lashes" nicht mit Agentur-Boss Ted Linow abgesprochen, was für Verstimmungen sorgte. 

"Wir haben den Vertrag mit den Ermakovas fristgerecht gekündigt. Bei uns wird Vertrauen groß geschrieben. Wir arbeiten mit Top-Models wie Eva Herzegova und Tatjana Patitz, mit denen gibt es nie solche Probleme. Mehr möchte ich dazu nicht sagen", erklärt Linow dem Blatt. Wie es mit Anna Ermakovas Model-Karriere weitergeht, bleibt also erstmal offen.

Liebe Leserin, lieber Leser, wegen zahlreicher unangemessener Beiträge zum Thema wurde die Kommentarfunktion für diesen Beitrag deaktiviert. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Die Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017