Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars & Royals >

Er lieh Bert aus der Sesamstraße die Stimme: Christian Rode ist tot

...

Christian Rode  

Sesamstraße – Berts deutsche Stimme ist tot

21.02.2018, 11:29 Uhr | dpa

Er lieh Bert aus der Sesamstraße die Stimme: Christian Rode ist tot. Christian Rode lieh seine Stimme auch Bert aus der Sesamstraße. (Quelle: dpa)

Christian Rode lieh seine Stimme auch Bert aus der Sesamstraße. (Quelle: dpa)

Trauer um Christian Rode! Der Hörspiel- und Synchronsprecher ist im Alter von 81 Jahren in Berlin gestorben. Das teilten seine Sprecherschule und die Agentur Stimmgerecht am Dienstag mit.

Er lieh seine Stimme unzähligen Weltstars. Die Liste der Filmgrößen, die Christian Rode ins Deutsche synchronisierte, ist sehr lang und reicht von Michael Caine über Rock Hudson bis hin zu Christopher Plummer. 

Sein markantes tiefes Timbre ist aber vor allem den Fans von Horror-Klassikern im Ohr. Er sprach unter anderem "Frankenstein" Peter Cushing, "Dracula"-Darsteller Christopher Lee und "Theater des Grauens"-Star Vincent Price. Der gebürtige Hamburger war aber auch in Gruselstücken des Hörspielverlags Europa zu hören und tauchte zudem bei den Serien "Die drei Fragezeichen" und "TKKG" immer wieder in Nebenrollen auf.

"Man wird lange an beide denken"

"Kindern wird seine Stimme des Bert aus der Sesamstraße für immer unvergesslich bleiben", sagte Björn Akstinat, Autor eines Fachbuchs zum Thema Hörspiel, über den gebürtigen Hamburger Rode. "In den letzten Jahren sprach er sich als Sherlock Holmes in die Herzen vieler Hörspielfans. 

Gemeinsam mit Kollege Peter Groeger, der die Rolle des Dr. Watson übernahm und erstaunlicherweise auch erst vor einem Monat verstarb, vertonte er alle Sherlock-Holmes-Geschichten von Arthur Conan Doyle." Akstinat betonte: "In Deutschland, wo so viele Hörspiele produziert und konsumiert werden wie sonst nirgends auf der Welt, wird man noch lange an beide denken."

Verwendete Quellen:
  • dpa

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
20% auf Mode mit dem Code 11586 - nur bis zum 26.04.18
gefunden auf otto.de
Anzeige
Endlich wieder Frühlingsgefühle! Jetzt bei Manufactum
alles für den Garten entdecken
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018