Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

Désirée Nosbusch und Mehmet Kurtulus: Für den "Tatort" heiße Liebe vor der Kamera

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Désirée Nosbusch und Mehmet Kurtulus  

Für den "Tatort" heiße Liebe vor der Kamera

25.03.2010, 14:22 Uhr | dpa/ Nibo

Désirée Nosbusch und Mehmet Kurtulus:  Für den "Tatort" heiße Liebe vor der Kamera. Désirée Nosbusch und Mehmet Kurtulus (Foto: Imago)

Désirée Nosbusch und Mehmet Kurtulus (Foto: Imago)

Eigentlich will das Schauspielerpaar Désirée Nosbusch und Mehmet Kurtulus Liebe und Job trennen. Hamburgs türkischstämmiger "Tatort"-Ermittler und die schöne Luxemburgerin werden nicht müde zu betonen, ihr Leben vor und hinter der Kamera strikt auseinanderzuhalten. Am kommenden Sonntag brechen sie diese goldene Regel jedoch: In der Tatort-Folge "Vergissmeinnicht", die das Erste um 20.15 Uhr zeigt, wird sich das Paar auch vor der Kamera ineinander verlieben.

Da stellt sich die Frage: Warum nun doch? Warum spielt die 45-Jährige Nosbusch ausgerechnet im "Tatort" ihres acht Jahre jüngeren Lebensgefährten mit? Für Kurtulus ist es der dritte Einsatz als Cenk Batu, der bei den Einschaltquoten bislang weniger Erfolg als beim Lösen seiner Fälle hatte. Soll Frau Nosbusch dem womöglich ein bisschen auf die Sprünge helfen?


Pilcher schlägt Kurtulus

Nach einem Debüt ("Auf der Sonnenseite") mit durchschnittlichem Zuschauerinteresse von 7,07 Millionen (20,3 Prozent) rutschte der "Tatort" aus der Hansestadt bei Kurtulus' zweiter Folge ("Häuserkampf") auf 5,86 Millionen (18,4) ab und musste sich Rosamunde Pilcher geschlagen geben. Als verdeckter Ermittler fällt Batu aus der Reihe der sonstigen Kommissare heraus. In "Vergissmeinnicht", bei dem wie schon beim ersten Film "Auf der Sonnenseite" Richard Huber Regie führte, schlüpft Batu für das Landeskriminalamt in die Rolle eines Pressereferenten beim Triebwerkhersteller und Elektronik-Entwickler APAT. Er soll einem Industriespion auf die Spur kommen, denn immer wieder tauchen im Ausland geheime Konstruktionspläne der Firma auf.


"Da ist kein 'Tatort' drin!"

Vor seinem Einstand als Kriminalkommissar hatte Kurtulus noch betont: "Seien wir mal ehrlich: Da steht 'Tatort' drauf, ist aber kein 'Tatort' drin". So spielte etwa auch Batus Privatleben bislang - ebenfalls anders als bei seinen "Tatort"-Kollegen - kaum eine Rolle. In der neuen Folge ändert sich das. Man sieht Single-Mann Batu, wie er mit seinem in der Türkei lebenden "Baba" Schach spielt - die jeweiligen Züge teilen sie sich übers Telefon mit. Im Fortlauf der Geschichte tritt Mia Andergast (Nosbusch) in sein Leben. Sie ist die uneheliche Tochter eines Entwicklungsleiters, der tot im Hafen gefunden wird. Die geheimnisvolle Frau und der Ermittler kommen sich näher - und schon bald gerät Batu zwischen die Fronten.


Mia trifft Cenk

Nosbusch und Kurtulus hatten sich vor sechs Jahren bei den Dreharbeiten zum TV-Film "Eine Liebe in Saigon" ineinander verliebt. Für das Comeback als Paar vor der Kamera sollte es etwas Besonderes sein, denn "sich wieder vor der Kamera als Paar zu bewegen, ist auch eine Gefahr". Die Rolle im "Tatort" sei eine so "spannende Aufgabe" gewesen, "da konnte man einfach nicht Nein sagen", sagt Nosbusch. "Wir haben uns das gut überlegt und versucht, Privates von der Arbeit zu trennen. Das ist uns ganz gut gelungen, denke ich." Kurtulus, der mindestens drei weitere Folgen drehen will, meint dazu: "Ich fand die Idee toll, nun Batu auch mal ein bisschen anders zu zeigen, ein bisschen privater zu werden."


Komplizierte Handlung

Seine jüngsten Ermittlungen in der Wirtschaftskriminalität, für die das Team auf dem Airbus-Gelände in Finkenwerder drehen durfte, nennt Kurtulus selbst einen "recht psychologisch angehauchten Krimi". Immer wieder sieht man daher Nahaufnahmen von einem grübelnden Kommissar Batu. "Wir sind ja nicht ganz einfach einzufangen mit dem Hamburger 'Tatort'", erklärt Kurtulus. Dass die Handlung in "Vergissmeinnicht" nicht unkompliziert sei, betonten sowohl er als auch Regisseur Richard Huber mehrfach, "aber man muss als Zuschauer auch das Gefühl haben, dass das kompliziert ist bei denen". Vielleicht hilft ja nun die Liebesgeschichte seiner Filmfigur, mehr Zuschauer anzulocken.


t-online.de Shop Trends für SIE: Wunderschöne Ketten und Schals
t-online.de Shop Handys zu Top-Preisen
t-online.de Shop LCD- und Plasma-Fernseher

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Welche "Tatort"-Ermittler sehen Sie am liebsten?
Video des Tages

Shopping
Shopping
congstar „Smart Aktion“: 300 Min, 100 SMS und 1000 MB
zu congstar.de
Shopping
Portable Bluetooth-Speaker für alle Gelegenheiten
online unter www.teufel.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017