Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

Panne bei "Schlag den Raab": Videotext verrät vor Show-Ende den Sieger

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Panne bei "Schlag den Raab"  

Videotext verrät vor Show-Ende den Sieger

17.05.2010, 11:35 Uhr | CK, t-online.de

Was war denn da los bei "Schlag den Raab"? Während die Live-Show noch in vollem Gange war, verkündete der ProSieben-Videotext gegen halb elf bereits den Gewinner. Stefan Raab habe sich gegen Torsten durchsetzen können, war da zu lesen - und der Videotext sollte Recht behalten.

Handelt es sich bei "Schlag den Raab" etwa um ein abgekartetes Spiel? Ist die Show gar nicht live, oder steht der Sieger gar von Anfang an fest? Das fragten sich viele verwunderte Videotextleser. Doch dem ist natürlich nicht so. Wie ProSieben-Sprecher Michael Ostermeier auf Nachfrage von "t-online.de" erklärte, war eine technische Panne am scheinbaren Videotext-Orakel schuld.

Videotext-Meldung mehrere Monate alt

Die Meldung, die am Samstag dort zu lesen stand, war nämlich schon mehrere Monate alt und bezog sich auf die Januar-Show, in der Raab einen Tornado-Piloten bezwungen hatte. Normalerweise hätte die Siegerverkündung wohl leicht als Fehler erkannt werden können. Doch der Zufall wollte es so, dass der Tornado-Pilot Torsten und der aktuelle Kandidat Thorsten hieß - und so war die Verwirrung vorprogrammiert.

Erste Show nach Jochbeinbruch

Falsches Spiel oder ein geschenkter Sieg wären bei Raab auch schwerlich zu vermuten gewesen - schließlich ist der Entertainer für seinen Ehrgeiz bekannt. Schon bei der letzten Show sorgte Raab für Schlagzeilen, als er selbst nach einem schweren Sturz mit Jochbein- und Kieferhöhlenwandbruch weiterspielte. Keinen Monat später stellt er sich nun schon wieder einem neuen Herausforderer - und war wieder ganz der Alte. Glänzend aufgelegt maß er sich mit dem Ruderweltmeister Thorsten in Disziplinen wie Wetttrinken, Frisbeewerfen und Cross-Kartfahren - und siegte knapp.

Beste Quote seit einem Jahr

Ein echter Gewinner war Raab auch, was die Quote angeht: 27,3 Prozent Marktanteil konnte der 43-Jährige einfahren. Insgesamt wollten 3,75 Millionen Zuschauer sehen, wie Raab sich bei dem ersten Wettkampf nach seinem Fahrradsturz machte - die beste Quote seit einem Jahr. Ein rundum gelungener Abend also für Raab - wie schon der Videotext zu erzählen wusste.

t-online.de Shop Handys zu Top-Preisen
t-online.de Shop LCD- und Plasma-Fernseher

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
congstar „Smart Aktion“: 300 Min, 100 SMS und 1000 MB
zu congstar.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017