Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

Franka Potente: Seekrankheit am Set von "Laconia"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Franka Potente: Seekrankheit am Set von "Laconia"

31.10.2011, 12:30 Uhr | LS, t-online.de

Franka Potente: Seekrankheit am Set von "Laconia". Franka Potente als Hilda Smith und Andrew Buchan als britischer Offizier Thomas Mortimer in "Laconia". (Quelle: ARD Degeto/SWR/Teamworx/Boris Guderjahn)

Franka Potente als Hilda Smith und Andrew Buchan als britischer Offizier Thomas Mortimer in "Laconia". (Quelle: ARD Degeto/SWR/Teamworx/Boris Guderjahn)

Vor kurzem erst war Franka Potente als Beate Uhse im gleichnamigen TV-Film zu sehen. Am Mittwoch und Donnerstag (2. und 3. November, 20.15 Uhr) spielt sie in der ARD-BBC-Koproduktion "Laconia" eine Hauptrolle; nämlich eine Deutsche, die sich als Engländerin ausgibt. "Mehr würde ich nicht verraten", so die Schauspielerin in einem kurzen Interview mit t-online.de.

Den Zweiteiler über eine der dramatischsten Rettungsaktionen des Zweiten Weltkriegs, beschreibe eine zeitlose Geschichte von Menschlichkeit, so Potente und sei absolut besonders und erzählenswert. "Der Film ist sehr gut gemacht und wurde in England, wo er bereits ausgestrahlt wurde, mit 'Titanic' verglichen. Die Kritiken waren fantastisch", sagt die Schauspielerin weiter.

Die "Laconia"-Handlung

Der Fernsehfilm behandelt die Geschichte des deutschen U-Boots "U 156", das 1942 den auch mit Zivilisten und Kriegsgefangenen beladenen britischen Truppentransporter "Laconia" im Atlantik vor Westafrika versenkte. Doch als U-Boot-Kapitän Hartenstein (Ken Duken) die vielen Schiffbrüchigen sieht, entscheidet er sich zu deren Rettung. Mehr noch - er bittet um internationale Hilfe und kann am Ende rund 1100 von 2700 Menschen das Leben retten.

Seekrankheit am Set

Da 80 Prozent der Dreharbeiten vor der Küste Südafrikas auf dem Wasser stattfanden, waren diese eine ganz besondere Herausforderung. "Wasser ist ein sehr kraftvolles Element, vor allem wenn Wind und Strömungen dazu kommen. Abgesehen von Seekrankheit hatten wir damit zu kämpfen, dass uns die Küste von Kapstadt ins Bild kam", berichtet Franka Potente, die vorerst keine neuen Filmprojekte am Start hat und sich dafür auf ihren ersten Roman konzentriert. Worin es in dem 2012 erscheinenden Werl gehen soll, konnte sie uns aber noch nicht sagen.

Das komplette Interview können Sie hier lesen.

Aktuelle Promi-News auf Facebook: Werden Sie ein Fan von VIP-Spotlight!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Zwei bügelfreie Blusen im Black & White-Look für nur 59,90 €
zum Walbusch Test-Angebot
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017