Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

Lothar Matthäus kontert Vox-Kritik: "Eine Dummheit, unnötiges Eigentor schon vor Anpfiff"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Lothar Matthäus kontert Vox-Kritik: "Unnötiges Eigentor schon vor Anpfiff"

18.06.2012, 10:26 Uhr | JK/CK, t-online.de

Lothar Matthäus kontert Vox-Kritik: "Eine Dummheit, unnötiges Eigentor schon vor Anpfiff". Lothar Matthäus äußert sich zu der Kritik an seiner Doku-Soap. (Quelle: Vox / Stephan Pick)

Lothar Matthäus äußert sich zu der Kritik an seiner Doku-Soap. (Quelle: Vox / Stephan Pick)

Noch vor dem Start von Lothar Matthäus' Doku-Soap "Lothar - Immer am Ball" (ab 24. Juni) hatte Vox-Chefredakteur Kai Sturm vor Kurzem offene Kritik an der Show - und am Hauptdarsteller geäußert. "Lothar Matthäus läuft um 23:15 Uhr. Das ist ein Zeichen, dass wir nicht wirklich glücklich mit dem Programm sind", hatte er gesagt. Doch das lässt ein Lothar Matthäus natürlich nicht auf sich sitzen. In "Bild" konterte er jetzt: "Eine Dummheit. Chefredakteur Sturm hat ein unnötiges Eigentor schon vor Anpfiff gemacht."

Und weiter erklärte der 51-Jährige: "Wir zeigen uns eben, wie wir sind, und was andere davon halten, interessiert uns nicht." Vielleicht sollte es das aber, schließlich hängt der Erfolg einer Fernsehsendung von den Einschaltquoten ab. Wenn es die Zuschauer nicht interessiert, wie Lothars und Joannas Alltag aussieht, ist der Ausflug ins Doku-Soap-Geschäft schneller wieder vorbei, als es dem Rekordnationalspieler lieb sein dürfte.

Beliebte Unterhaltungs-Videos

Probleme mit Lothars Selbstwahrnehmung

Kritik gab es von Sender-Seite zuvor auch an der Authentizität Matthäus', da dieser eine ganz eigene Wahrnehmung von sich selbst habe. "Wie Lothar Matthäus sich selbst wahrnimmt, hat wenig mit der Wahrnehmung durch die Zuschauer zu tun", so Sturm.

Unterschiedliche Erwartungen der Beteiligten

Der Chef der verantwortlichen Produktionsfirma Eyeworks, Oliver Fuchs, bestätigte, dass es Probleme bei der Produktion gegeben habe. Seiner Meinung nach waren die verschiedenen Erwartungen der Beteiligten daran schuld. Matthäus, sein Management, der Sender und die Produktionsfirma hätten sich unterschiedliche Dinge von der Sendung erhofft. Man habe Matthäus fair behandeln und ihn keinesfalls demontieren wollen, betonte Fuchs, schob aber zugleich die Spitze nach: "auch wenn es vielleicht ab und zu einfach gewesen wäre". Man darf also gespannt sein, wie die Fernsehzuschauer "Lothar - Immer am Ball" aufnehmen werden...

Aktuelle Promi-News auf Facebook: Werden Sie ein Fan von VIP-Spotlight!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Weiße Westen für Jederman: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
Die neuen Prepaid-Tarife der Telekom entdecken
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017