Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

Retro-Show "Die Pyramide" startet im ZDF

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Olle Kamelle am Nachmittag: Retro-Show "Die Pyramide" im ZDF

23.08.2012, 12:49 Uhr | dpa/bas, dpa

Retro-Show "Die Pyramide" startet im ZDF. "Die Pyramide": Die Spielshow soll mit Micky Beisenherz (li.) und Joachim Llambi im ZDF wieder durchstarten.  (Quelle: ZDF)

"Die Pyramide": Die Spielshow soll mit Micky Beisenherz (li.) und Joachim Llambi im ZDF wieder durchstarten. (Quelle: ZDF)

Die Begriffsratesendung "Die Pyramide" wurde 1979 mit Dieter Thomas Heck berühmt und lief bis zum Oktober 1994 im Zweiten Deutschen Fernsehen. Nun ist die Show mit neuem Moderator wieder zurück. Ab diesem Montag läuft "Die Pyramide" mit zunächst 20 Folgen à 45 Minuten montags bis freitags im ZDF (Start 27.8., 16.15 Uhr).

Zwei Kandidatenpaare - die jeweils aus einem Zuschauerkandidaten und einem Promi wie Christine Neubauer, Oliver Pocher, Esther Schweins, oder Marcel Reif - treten gegeneinander an und müssen Begriffe beschreiben. Sie dürfen Worte, Gesten und Mimik nutzen, ohne den Begriff selbst zu erwähnen. Zwischen 1979 und 1994 präsentierte Dieter Thomas Heck die Sendung 155 Mal.

Beliebte Unterhaltungs-Videos



Einfaches Spielprinzip

"Der Reiz an der Sendung ist, dass dieses einfache Spielprinzip Möglichkeiten bietet, diese Prominenten, von denen man ja häufig eine vorgefertigte Meinung hat, noch einmal von einer anderen Seite kennenzulernen", sagt der neue Moderator, Micky Beisenherz, laut ZDF. Bei strittigen Entscheidungen steht dem Moderator dann Joachim Llambi als Schiedsrichter zur Seite. Der wurde als schlagfertiges Jury-Mitglied bei "Let's Dance" (RTL) bekannt.

Bei Kritikern wurde die Sendung mit Beisenherz und Llambi wohlwollend bis hymnisch aufgenommen. Doch gab es auch Nörgler: So schrieb etwa die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung", über der Show hänge "eine Wolke von Ironie, als könne man es nicht fassen, dass man diesen Quatsch echt wieder ausgegraben hat."

Absturz auf ZDFneo

Die Show, die jetzt auch ins ZDF-Hauptprogramm gehoben wird, startete bereits vor drei Wochen im Digitalkanal ZDFneo (montags bis freitags um 18.45 Uhr). Dort war die Zuschauerresonanz bislang eher mäßig: Während die erste Folge laut Media Control im Schnitt 90.000 Menschen sahen (0,4 Prozent Marktanteil) und sie bei den 14- bis 49-Jährigen sogar 1,0 Prozent Marktanteil erreichte, stürzte die Quote zwischenzeitlich auf 20.000 Zuschauer und nur 0,1 Prozent Marktanteil.

Aktuelle Promi-News auf Facebook: Werden Sie ein Fan von VIP-Spotlight!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Wandbild mit täuschend echtem LED-Kerzenschein
Weihnachtsdekoration bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017