Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

Let's Dance 2016: Llambi wollte Negativ-Rekord für Potofski

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Negativ-Rekord bei "Let's Dance"  

Llambi wollte Ulli Potofski glatte null Punkte geben

07.05.2016, 10:15 Uhr | t-online.de

Ulli Potofski bekommt unterirdische drei Punkte für seinen Rock 'n' Roll. (Screenshot: RTL)
Llambi wollte Ulli Potofski glatte null Punkte geben

Ulli Potofski bekommt unterirdische drei Punkte für seinen Rock 'n' Roll.

Ulli Potofski bekommt unterirdische drei Punkte für seinen Rock 'n' Roll. (Quelle: RTL)


"Let's Dance"-Sympathieträger Ulli Potofski eilt von Negativ-Rekord zu Negativ-Rekord. In der achten Ausgabe der Tanzshow pulverisierte er die Marken für den schlechtesten Rock 'n' Roll und die schlechteste Bepunktung überhaupt - zum offensichtlichen Missfallen der Jury.

Er hopste, stakste, ließ sich zeitweise von seinen Mittänzern tragen und irrlichterte ansonsten ziemlich zusammenhanglos über die Tanzfläche. Was Potofski zum Sound von "Blue Suede Shoes" an der Seite seiner Partnerin Kathrin Menzinger dahinstolperte, sollte ein Rock 'n' Roll sein. Dass davon nichts zu erkennen war, hat der Sportmoderator im Zuge seiner bisherigen Auftritte zum Prinzip erhoben.

Mit 17 Punkten fuhr Daniel Kübelböck 2015 die schlechteste Gesamtbewertung ein, die bei "Let's Dance" je für einen Rock 'n' Roll vergeben wurde. Potofski kam auf drei und sicherte sich damit zugleich die niedrigste Punktzahl in der Geschichte der Show.

Wie immer kokettierte Potofski vor und nach dem Auftritt augenzwinkernd mit seiner Tanz-Legasthenie und wurde für seine gewohnt unterirdische Performance vom geneigten Publikum anhaltend beklatscht. Die Jury jedoch reagierte verschnupft - nicht zuletzt, weil das Gesamtniveau der Show bereits auf einem Level angekommen ist, bei dem die übrigen Teilnehmer die 20-Punkte-Marke nicht mehr unterschreiten.

"Das war ja kein Tanzen"

Nicht einmal der stets gutmütige und leicht zu beeindruckende Jorge Gonzalez konnte sich ein nettes Wort für Potofski abringen und begnügte sich der trockenen Feststellung: "Euren Tanz habe ich richtig richtig schlecht gefunden. Das war kein Rock 'n' Roll. Das war überhaupt nicht gut. Wir müssen uns auf die Show konzentrieren."

Joachim Llambi ging noch einen Schritt weiter und erkundigte sich bei Moderatorin Slyvie Meis, ob er nicht vielleicht null Punkte vergeben dürfe. "Das Wenigste, was man hier bekommen kann, ist ein Punkt", stellte die Niederländerin klar. Und so verzichtete Llambi im Fall Potofski sogar auf seine üblichen fachlichen Schmähungen und konstatierte lediglich: "Das war ja kein Tanzen."

Der anschließende Discofox-Marathon, bei dem die Juroren nacheinander die Paare aus der gemeinsamen Einlage rauswählten, verbesserte Potofskis Standing auch nicht. Doch am Ende nutzte alles Jury-Gemaule nichts: Die Zuschauer wollten sich einfach nicht von ihrem Ulli trennen und beförderten ihn via Voting erneut eine Runde weiter. Für Alessandra Meyer-Wölden war dagegen trotz 17 Jury-Punkten in der achten Tanz-Show Schluss.

"Es wäre das Ende der Sendung, wenn jemand wie ich 'Let's Dance' gewinnen würde", hatte Potofski noch vor seinem Auftritt gesagt. Die Fans des Formates sollten anfangen zu hoffen, dass er als Prophet ebenso untalentiert ist wie als Tänzer.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Beko Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017