Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

Mirja du Mont: "Auch ich muss für mein Geld arbeiten gehen"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mirja du Mont  

"Auch ich muss für mein Geld arbeiten gehen"

16.11.2016, 14:47 Uhr | t-online.de

Mirja du Mont: "Auch ich muss für mein Geld arbeiten gehen". Im Juli gaben Mirja und Sky du Mont ihr Ehe-Aus bekannt. (Quelle: imago)

Im Juli gaben Mirja und Sky du Mont ihr Ehe-Aus bekannt. (Quelle: imago)

Nach dem Liebes-Aus von Sky du Mont stürzt sich Mirja du Mont ins Arbeitsleben. Fünf Monate nach der Trennung will die 40-Jährige wieder auf eigenen Beinen stehen, selbst Geld verdienen. Und deshalb kehrt das ehemalige Model jetzt auf die Bildschirme zurück – als Designerin auf dem Homeshopping-Sender "Channel 21".

"Natürlich muss auch ich, wie viele andere Frauen in Deutschland und auf der Welt für mein Geld arbeiten gehen. Und das nicht zu knapp", verriet sie. "Ich habe zwei Kinder und die haben auch ihre Wünsche, die ich erfüllen möchte.

Die 40-Jährige will sich den einen oder anderen Luxus leisten können. "Das kommt auch bei mir nicht von allein. Auch ich muss morgens pünktlich meinen Hintern hoch bekommen und mich zur Arbeit bewegen."

Mama Heidi wird Model

Die Blondine versucht sich jetzt als Designerin im TV-Shopping, stellt auf "Channel 21" ihr neues Label "Urban Diva" vor. Unterstützt wird sie von ihrer Mama Heidi, die als Model Mirjas Mode präsentieren wird. "Natürlich, oder für mich selbstverständlich, ist die Mutter die vertrauteste Person einer Frau, wenn das Verhältnis so gut ist wie bei uns."

Auch während der Trennung von Sky du Mont stand Heidi ihrer Tochter bei. "Selbstverständlich haben wir lange Gespräche geführt, denn ich habe mir ihren Rat eingeholt, wenn Sky und ich uns in unseren Diskussionen festgefahren haben. Aber auch mit meinen Kindern und vor allem mit Sky habe ich sehr viel geredet. Eine solche Entscheidung, eine Trennung nach 16 Jahren, fällt doch keinem Familienmenschen leicht."

"Das ist viel Disziplin gefragt"

Zu Sky hat Mirja noch immer ein gutes Verhältnis, für die gemeinsamen Kinder ziehen sie an einem Strang. "Sky und ich arbeiten daran, sehr gute Patchwork-Eltern zu sein. Da ist viel Disziplin gefragt: Wir müssen uns zusammensetzen und Termine abgleichen, damit immer einer von uns bei den Kindern ist, wenn der andere arbeiten muss."

Ferien, Arzttermine, Freizeitaktivitäten – alles muss abgestimmt werden. "Das geht nur gut, wenn man sein Ego zurück nimmt und sich miteinander versteht. Im Übrigen steht Sky, als Vater meiner Kinder, meine Tür immer offen, und anders herum ist es ebenso."

Einen neuen Mann in ihrem Leben gibt es nicht. "Ich bin im Moment als Single sehr glücklich", verriet sie. 

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Die Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017