Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

"Tatort"-Kritik: Saarbrücken-Fall "Söhne und Väter" war solide

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Saarbrücker Tatort "Söhne und Väter"  

Kein Krimi-Knaller, aber solide und authentisch

30.01.2017, 14:31 Uhr | Sabine Gültekin, t-online.de

Bisher bester "Tatort" der Saarbrücker Ermittler. (Screenshot: Bit Projects)
Bisher bester "Tatort" der Saarbrücker Ermittler

Drei Berufsschüler brechen in ein Bestattungsinstitut ein, um die Leiche ihres Lehrer mit einem Schweineschwanz zu schänden. Dabei bricht einer der völlig betrunkenen Jungs zusammen. Die anderen lassen ihn liegen. Am nächsten Morgen wird der Junge erfroren in der Kühlkammer gefunden. Die Kommissare Stellbrink und Marx ermitteln: Wer hat den Jungen in die Kühlkammer gelegt? Und ist der Lehrer wirklich an einem Herz-Kreislauf-Versagen gestorben? Der Tatort "Söhne und Väter" ist der sechste Krimi mit dem Ermittlerteam aus Saarbrücken - und er ist der bislang Beste. Das Erfolgsgeheimnis: Man verzichtet auf schlechten Klamauk, achtet vermehrt auf authentische Charaktere und eine clevere Story. Die Spannung lässt im Tatort zwar zu wünschen übrig, doch man ist ganz klar auf dem richtigen Weg. So darf es im Saarland gerne weitergehen.

Bisher bester "Tatort" der Saarbrücker Ermittler. (Quelle: Bit Projects)


Nach einem kompletten Jahr Funkstille ermittelten am Sonntagabend Jens Stellbrink (Devid Striesow) und Lisa Marx (Elisabeth Brück) wieder in Saarbrücken: Ihr sechster "Tatort: Söhne und Väter" war absolut sehenswert.

Die Story

Drei Teenager dringen nachts in ein Beerdigungsinstitut ein und treiben einen makaberen Scherz mit einer Leiche, einem berühmten Ex-Radrennfahrer. Am nächsten Morgen findet man einen der Jungen tot im Kühlraum. Er ist erfroren. Außerdem findet Jens Stellbrink heraus, dass die geschändete Leiche nicht - wie zuvor angenommen - an einem Herzinfarkt starb, sondern vergiftet wurde.

Darum ging es

Der Titel "Söhne und Väter" war Programm: Es ging um zerrüttete und angeknackste Beziehungen zwischen Söhnen und Vätern. Schien es Hauptkommissar Stellbrink zu gelingen, Nähe zu seinem lange vernachlässigten, halbwüchsigen Sohn Moritz (Ludwig Simon) aufzubauen, so waren die übrigen Vater-Sohn-Beziehungen nur noch hasserfüllt, lieb- und respektlos. Kurz: für alle Zeiten verloren.

UMFRAGE
Welche Schulnote geben Sie dem "Tatort: Söhne und Väter"?

Nach dem rasanten Auftakt in dem Beerdigungsinstitut sackte die Spannung leider rasch auf ein mittelprächtiges Niveau ab und konnte sich im weiteren Verlauf des Films auch nur einmal wieder während der Fahrrad-Roller-Verfolgungsjagd wieder steigern. Spannungstechnisch war dieser "Tatort" kein Highlight. 

Sozialdrama mit überraschendem Ende

Die Story aber war solide und glaubhaft komponiert und das Ende überraschte. Dass Karim Löschers (Emilio Sakraya) Mutter Daniela (Sanne Schnapp) aus Mutterliebe ihren Mann ins Jenseits schickte, darauf hätte sicher auch der aufmerksamste Zuschauer nicht getippt. Rührend war auch die Darstellung der Beziehung zwischen Karim und seinem Ziehvater Jean Carlinó (Jophi Ries). Eine glaubwürdige Ziehvater-Ersatzsohn-Beziehung, die die Botschaft vermittelt: Blut ist nicht immer dicker als Wasser.

Weiter so, Saarbrücken!

Fazit: "Söhne und Väter" war ein solider und sehenswerter "Tatort". Er setzte die positive Entwicklung der vorangegangenen Saarbrücker Fälle fort. Weg vom Klamauk, hin zu tieferen Charakteren und ernsteren Geschichten. Dass Stellbrinks Sohn Moritz ins Spiel gebracht wurde, war ebenfalls ein kluger Schachzug. Der liefert sicher noch guten Stoff für originelle Rand-Storys. So darf das "Tatort"-Team aus Saarbrücken gerne weitermachen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017