Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

So wird der Polizeiruf 110 "Dünnes Eis" aus Magdeburg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Polizeiruf 110: Dünnes Eis"  

So wird der neue Fall aus Magdeburg

12.02.2017, 14:56 Uhr | dpa, t-online.de

Sonntagskrimi: Polizeiruf 110: "Dünnes Eis" (Screenshot: Bit Projects)
"Polizeiruf 110": Traurige Geschichte ist vorhersehbar

Die 23-jährige Kim Peelitz wird entführt. Die Forderung: 100.000 Euro Lösegeld. Mutter Anja Peelitz macht es dem Magdeburger Ermittler-Duo Brasch und Köhler nicht leicht. Eine sechsstellige Erbsumme entpuppt sich als Hirngespinst. Auch an der vermeintlichen Entführung kommen Zweifel auf. Der Verdacht fällt schnell auf den vorbestraften Stiefvater und den stalkenden Ex-Freund der jungen Frau. Eine Arbeitskollegin von Kim bringt Licht ins Dunkel. Mutter Anja Peelitz leidet unter einer Persönlichkeitsstörung. War die Entführung nur eine Phantasie der Altenpflegerin? „Dünnes Eis“ erzählt eine traurige Familiengeschichte. Rückblenden machen den Krimi vorhersehbar; Das Zusammenspiel der Kommissare Brasch und Köhler wirkt streckenweise hölzern und konstruiert. Der aktuelle Polizeiruf 110 erfindet das Rad nicht neu. Trotz einiger Unstimmigkeiten ist der Sonntagskrimi solide inszeniert.

"Polizeiruf 110": Traurige Geschichte ist vorhersehbar


"Dünnes Eis" heißt der neue "Polizeiruf 110" aus Magdeburg. Es ist der sechste Fall für Kommissarin Brasch (Claudia Michelsen). Kollege Köhler (Matthias Matschke) ist zum zweiten Mal dabei.

Worum geht es?

Die Ermittler bekommen es mit einer Entführung zu tun. 100.000 Euro Lösegeld sollen gezahlt werden. Doch das Entführungsopfer kommt aus einfachen Verhältnissen. Ist da überhaupt so viel Geld zu holen? Schnell tauchen Ungereimtheiten auf.

Worum geht es wirklich?

Um Scheinwelten, Lügen, Täuschungen und eine traurige Familiengeschichte.

Polizeiruf 110: Dünnes Eis (Quelle: MDR Frédéric Batier)Polizeiruf 110: Dünnes Eis (Quelle: MDR Frédéric Batier)

Ist das spannend?

Nein. Dem Betachter wird zu schnell klar, wie der Hase in diesem Fall läuft.

Und sonst so?

Die Figur von Hauptkommissarin Brasch ist dermaßen hartnäckig auf eine burschikose und wortkarge Schrulligkeit getrimmt, dass sie immer unglaubwürdiger wird. Man muss einen Film-Charakter ja nicht mögen, aber dieser hier fängt an wehzutun.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Jetzt Glücks-Los kaufen, gutes tun und gewinnen!
Sonderverlosung am 7.11.17 - 20 Mio. € extra
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017