Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

Die Moderatorin Birgit Schrowange hat in vier Monaten neun Kilo abgenommen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Neun Kilo in vier Monaten  

Das Abnehmgeheimnis von Birgit Schrowange

13.04.2017, 15:25 Uhr | t-online.de

Die Moderatorin Birgit Schrowange hat in vier Monaten neun Kilo abgenommen. Birgit Schrowange sieht frisch erschlankt noch besser aus als je zuvor. (Quelle: imago)

Birgit Schrowange sieht frisch erschlankt noch besser aus als je zuvor. (Quelle: imago)

Mit 59 Jahren ist die Moderatorin so fit und schlank wie nie. Doch so zufrieden und im Einklang mit sich selbst, war Birgit Schrowange nicht immer. Jetzt hat sie ihr Geheimnis für mehr Vitalität gelüftet.

Richtig dick war die Brünette zwar nicht, doch pünktlich zu ihrem 60. Geburtstag nächstes Jahr sollte die Topfigur her. Vor vier Monaten sagte die Moderatorin ihren überschüssigen Kilos endgültig den Kampf an. Mit Erfolg. Nach und nach purzeln die Pfunde.

"Ich verzichte im Gegensatz zu früher auf Leckereien zwischendurch, beschränke mich auf drei Mahlzeiten am Tag", verrät sie jetzt im Interview mit der "Bunten". Zudem hält sich die 59-Jährige strikt an ein Abnehmprogramm.

"Ich passe nun locker in die Größe 38 - das war mein Ziel", so die Mutter eines 16-jährigen Sohnes. Ganz auf Genuss verzichten, will sie aber nicht: "Ich rauche mal eine Zigarette, liebe das Glas Wein." Doch: "Alles in Maßen."

Den Gewichtsverlust sieht man Birgit Schrowange vor allem im Gesicht deutlich an. (Quelle: imago)Den Gewichtsverlust sieht man Birgit Schrowange vor allem im Gesicht deutlich an. (Quelle: imago)

"Die Speckröllchen sind weg"

Auch der Sport spielt eine wichtige Rolle: "Ich trainiere drei Mal die Woche, mache Pilates und Krafttraining", so die Moderatorin. Zusätzlich trägt sie einen Schrittzähler ums Handgelenk.

Das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen. Neun Kilo sind innerhalb von vier Monaten gepurzelt: Jetzt wiegt Birgit Schrowange nur noch stolze 63 Kilo.

Das schönste Kompliment bekam die Moderatorin übrigens von Sohn Laurin: "Mama, deine Speckröllchen sind weg." Und das soll auch so bleiben.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Unterhaltung von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017